Veranstaltungen

4. Oktober 2017, Berlin: Forecast based financing – Humanitarian Adaption to Climate Change

Zusammen mit dem Auswärtigen Amt und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond Gesellschaften richtet das DRK eine Dialog Platform in Englischer Sprache zum Thema "Forecast based financing" aus. Diese Plattform richtet sich an Stiftungen und Unternehmen, um in das sehr innovative Thema und Vorhaben im Kontext der Katastrophenvorsorge einzuführen. Es handelt sich dabei um den aktuellsten Stand von der Verknüpfung zwischen Wissenschaft (Klimawandel und Wettervorhersagen) und Humanitärer Hilfe. Das AA hat für ein umfassendes Pilotprojekt in 5 Ländern die Finanzierung sicher gestellt damit das Rote Kreuz seine Arbeit mit den neusten Erkenntnisse der Wissenschaft ausführen kann. Das Ziel ist, dank genauen Wetterprognosen Naturkatastrophen vorher zu sehen und so mit Präventionsmaßnahmen Schäden zu minimieren. Anbei finden Sie die wichtigsten Angaben zum Event, ein genaues Programm folgt in Kürze.
>> weitere Informationen

4. Oktober 2017, Berlin: Humanitäre Hilfe in Zeiten des Klimawandels

Zusammen mit dem Auswärtigen Amt und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond Gesellschaften richtet das Deutsche Rote Kreuz am 4. Oktober eine Dialog-Plattform für Stiftungen und Unternehmen zum Thema "Forecast based financing" aus, um in das innovative Thema im Kontext der Katastrophenvorsorge einzuführen. Es handelt sich dabei um den aktuellsten Stand hinsichtlich der Verknüpfung von Wissenschaft und humanitärer Hilfe. Das Ziel wird sein, dank genauen Wetterprognosen Naturkatastrophen vorherzusehen und so mittels Präventionsmaßnahmen Schäden zu minimieren. Interessierte sind dazu eingeladen, sich kostenlos für den Workshop anzumelden.
>>  weitere Informationen

6 October 2017, Paris: High-Level Experts Meeting on Global Private Philanthropy for Development

The by invitation only workshop will bring together senior representatives of foundations, regional associations of foundations and experts on philanthropy for development. The purpose of this event is twofold: (i) to present and discuss the results of the 2016 OECD Survey on Global Private Philanthropy for Development, that allowed to collect new data from more than 100 most active and influential private philanthropic foundations in development cooperation; (ii) to discuss and agree on the contours of an OECD report on key issues and trends in philanthropy for development.
>> more information

6./7.Oktober 2017, Berlin: Herero und Nama in Politik und Schule

Neueste Debatten rufen die Bedeutung der Anerkennung von Verbrechen des Völkermordes in Erinnerung. Die bis heute vorgetragenen Forderungen von Herero und Nama sowie dem namibischen Parlament nach Reparationen zeigen, dass die Diskussion um den Völkermord an Herero und Nama international auf der politischen Tagesordnung bleibt. Auf der Tagung werden zum einen die Hintergründe dieser aktuellen Problematik und die Nachwirkungen des deutschen Kolonialismus thematisiert. Der Problembereich ordnet sich aber auch in den Diskurs zum exemplarischen historischen Lernen ein und teilt eine Reihe von Herausforderungen mit anderen Themen der Erinnerungskultur. Daher stellt die Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V. am zweiten Tag ihre im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung entwickelten Vermittlungsmodelle zum Thema "Völkermord an Herero und Nama im heutigen Namibia" für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zur Diskussion.
>> weitere Informationen

10. Oktober 2017, Hamburg: Krieg und Frieden

Mit Volker Rühe, ehemaliger Bundesminister der Verteidigung und Gregor Schöllgen, Historiker. Moderation: Alexander Solloch, NDR Kultur. Eintritt frei. Anmeldung online. Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2, Hamburg. 
>> weitere Informationen

9. – 11. Oktober 2017, Wien: Österreichischer Fundraisingkongress

Donor Journey – die Zukunft des Fundraising jetzt gestalten! Der 24. Österreichische Fundraising Kongress steht von 9. bis 11. Oktober ganz unter dem Motto „Donor Journey – die Zukunft des Fundraising jetzt gestalten!“.  Nur wer seine SpenderInnen und ihre „Reiserouten“ zu gemeinnützigen Organisationen versteht und ihnen diese erleichtert und zu ihnen passend gestaltet, wird langfristig Erfolg haben. Freuen Sie sich auf hochkarätige internationale Speaker, wie Alan Clayton oder Lucy Gower. 
>> weitere Informationen

8. – 14. Oktober 2017, Berlin: Blocklehrgang Stiftungsberater

An sieben aufeinanderfolgenden Tagen findet im Rahmen der DSA-Herbstakademie der Blocklehrgang zum zertifizierten Stiftungsberater statt. Abgedeckt werden Themen und grundlegende Fragestellungen aus den Bereichen Stiftungsrecht, Stiftungssteuerrecht, Vermögensanlage, Rechnungslegung sowie Gründungsberatung. Der Lehrgang richtet sich in erster Linie an Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer und Mitarbeiter von Banken, die Stiftungen bei ihrer Gründung beratend unterstützen. Referieren werden u.a. Harald Bott (Hessisches Ministerium der Finanzen), Prof. Dr. Burkhard Küstermann (Stiftungsberatung, Berlin) sowie Dr. Verena Staats (Bundesverband Deutscher Stiftungen).
>> weitere Informationen

17. Oktober 2017, Berlin: Symposium "The Changing Space for Civil Society"

Zur Zeit wächst vielfach das Misstrauen gegen zivilgesellschaftliche Akteure. Restriktive Maßnahmen, zunehmende Finanzierungsbeschränkungen und Registrierungshürden lassen das oft gehörte Schlagwort vom 'Shrinking Space for Civil Society' nicht übertrieben erscheinen. Andererseits nimmt der Einfluss zivilgesellschaftlicher Akteure vielfach stark zu, immer mehr Aufgaben und Verantwortung werden ihnen übertragen. Im internationalen Kontext wäre es deshalb zu eng, nur von einem 'Shrinking Space for Civil Society' zu sprechen. Es gilt vielmehr, aus wissenschaftlicher Sicht die Veränderungen zu analysieren, die Potenziale herauszuarbeiten und aus Sicht der Zivilgesellschaft selbst einen größeren Diskurs hierzu zu organisieren. Dieses Anliegen hat ein Symposium unter dem Titel 'The Changing Space for Civil Society', das das Maecenata Institut anlässlich seines 20-jährigen Bestehens am 17. Oktober 2017 in Berlin veranstaltet.
>> weitere Informationen

11. Mai – 19. Oktober 2017, Nürnberg: »Bürger.Aktiv!«: Gesprächsreihe zum Bürgerschaftlichen Engagement

Das Zentrum Aktiver Bürger (ZAB) feiert sein 20-jähriges Bestehen und startet im Jubiläumsjahr 2017 unter dem Titel »Bürger.Aktiv!« ein öffentliches Gesprächsforum zum Bürgerschaftlichen Engagement. Den Auftakt bildet ein Gespräch zum Thema »Vom Wandel des Engagements« am 11. Mai 2017 mit einen fachlichem Input von Monika Gorbahn, Bürgerstiftung Nürnberg, und Claudia Leitzmann, Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. Weitere Gespräche in der Reihe folgen zu den Themen: Gestalte deine Stadt (22. Juni 2017), Alle an Bord!? oder: Wie integrativ ist Engagement? (14. September 2017) und »Aber wir wollen uns doch nur engagieren« - Gegenwind und Stolpersteine im Engagement (19. Oktober 2017). Alle Veranstaltungen finden im Künstlerhaus im KunstKulturQuartier in Nürnberg statt. Kooperationspartner sind die Bürgerstiftung Nürnberg und die in.media.vitae foundation.
>> weitere Informationen

18./19. Oktober 2017, Hannover: Weltwissen - Kleine Fächer

Die Relevanz der "Kleinen Fächer" und neue Impulse für ihre strukturelle Stärkung stehen im Zentrum bei dem Herrenhäuser Symposium am 18. und 19. Oktober 2017.
>> weitere Informationen

Seite 6 von 9

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @BBE_Info: Wie #Zivilgesellschaft in Europa zur europäischen Zivilgesellschaft werden kann: Rupert Graf Strachwitz @maecenata https://t.…

RT @correctiv_ruhr: Gepanschte Medikamente: 6 Bundesländer von #Krebsskandal betroffen, über 7300 Patienten aus #Bottrop beliefert https://…

RT @PhilanImpact: Kees Kafka @BeterGeven reports from our last event in Amsterdam: How philanthropists and advisers can work together https…