Veranstaltungen

4. Oktober 2017, Berlin: NZZ Podium "Bildung"

In keiner politischen Sonntagsrede darf die Bildung fehlen. Sie soll die Grundlage des kommenden Reichtums sein und die Wettbewerbsfähigkeit sichern. Auch muss sie gerecht sein. Digital sowieso. Und natürlich darf Bildung nicht mehr als ein bisschen Anstrengung kosten. Nichtsdestotrotz erhält das deutsche Bildungswesen in den einschlägigen internationalen Evaluationen notorisch schlechte Noten. Warum? Zu recht? Droht Deutschland sitzen zu bleiben? Was machen die vermeintlichen OECD-Stars besser? Und wie sieht das ABC der modernen Bildung heute eigentlich aus?
>> weitere Informationen

4. Oktober 2017, Berlin: Forecast based financing – Humanitarian Adaption to Climate Change

Zusammen mit dem Auswärtigen Amt und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond Gesellschaften richtet das DRK eine Dialog Platform in Englischer Sprache zum Thema "Forecast based financing" aus. Diese Plattform richtet sich an Stiftungen und Unternehmen, um in das sehr innovative Thema und Vorhaben im Kontext der Katastrophenvorsorge einzuführen. Es handelt sich dabei um den aktuellsten Stand von der Verknüpfung zwischen Wissenschaft (Klimawandel und Wettervorhersagen) und Humanitärer Hilfe. Das AA hat für ein umfassendes Pilotprojekt in 5 Ländern die Finanzierung sicher gestellt damit das Rote Kreuz seine Arbeit mit den neusten Erkenntnisse der Wissenschaft ausführen kann. Das Ziel ist, dank genauen Wetterprognosen Naturkatastrophen vorher zu sehen und so mit Präventionsmaßnahmen Schäden zu minimieren. Anbei finden Sie die wichtigsten Angaben zum Event, ein genaues Programm folgt in Kürze.
>> weitere Informationen

4. Oktober 2017, Berlin: Humanitäre Hilfe in Zeiten des Klimawandels

Zusammen mit dem Auswärtigen Amt und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond Gesellschaften richtet das Deutsche Rote Kreuz am 4. Oktober eine Dialog-Plattform für Stiftungen und Unternehmen zum Thema "Forecast based financing" aus, um in das innovative Thema im Kontext der Katastrophenvorsorge einzuführen. Es handelt sich dabei um den aktuellsten Stand hinsichtlich der Verknüpfung von Wissenschaft und humanitärer Hilfe. Das Ziel wird sein, dank genauen Wetterprognosen Naturkatastrophen vorherzusehen und so mittels Präventionsmaßnahmen Schäden zu minimieren. Interessierte sind dazu eingeladen, sich kostenlos für den Workshop anzumelden.
>>  weitere Informationen

5. Oktober 2017, München: Kultur des Teilens – in Deutschland und Burkina Faso

Stiftungsmatinée der Stiftung ecclesia mundi / missio in München zum Thema Kultur des Teilens – in Deutschland und Burkina Faso.
>> weitere Informationen

6. Oktober 2017, Berlin: Freiwilligenmanagement als Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe

Gerne möchten wir Sie hiermit zur 2. Fachkonferenz Freiwilligenmanagement der Landesfreiwilligenagentur Berlin am 06. Oktober 2017 einladen. In diesem Jahr widmen wir uns dem ThemaFreiwilligenmanagement als Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe. Wir werden uns intensiv aus verschiedenen Perspektiven und den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern des Freiwilligenmanagement mit Teilhabe als wichtige gesellschaftliche Aufgabe auseinandersetzen. Das Wichtigste in aller Kürze... Wann: am 06.10.2017 von 10.00 bis 16.00 Uhr. Wo: in der Konferenz-Zone des Landessportbundes Berlin e.V. | Jesse-Owens-Allee 2 | 14053 Berlin. Teilnahmebeitrag: 30,00 € (Härtefallregelung auf Antrag), inkl. Verpflegung. Anmeldung: Bitte via Email bis zum 28.09.2017 unter >> weitere Informationen

6 October 2017, Paris: High-Level Experts Meeting on Global Private Philanthropy for Development

The by invitation only workshop will bring together senior representatives of foundations, regional associations of foundations and experts on philanthropy for development. The purpose of this event is twofold: (i) to present and discuss the results of the 2016 OECD Survey on Global Private Philanthropy for Development, that allowed to collect new data from more than 100 most active and influential private philanthropic foundations in development cooperation; (ii) to discuss and agree on the contours of an OECD report on key issues and trends in philanthropy for development.
>> more information

7. Oktober 2017, Berlin: Connect – Willkommensstruktur trifft Selbstorganisation

Zum 2. Mal findet unserer große Konferenz Connect statt, in diesem jahr gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung. Die Konferenz bietet eine Plattform, damit geflüchtete Menschen, Migrant_innen und deutsche Unterstützer_innen zusammen kommen, sich gegenseitig zuhören und gemeinsam diskutieren können. Es wird Podiumsdiskussionen und Workshops geben, die sich in diesem Jahr fragen, wie sich die deutsche (Zivil-)Gesellschaft für die Geflüchteten öffnet, wie wir Integration mittels Engagement fördern können und warum migrantische Selbstorganisationen einen elementaren Bezugspunkt für viele Geflüchtete bilden.
>> weitere Informationen

6./7.Oktober 2017, Berlin: Herero und Nama in Politik und Schule

Neueste Debatten rufen die Bedeutung der Anerkennung von Verbrechen des Völkermordes in Erinnerung. Die bis heute vorgetragenen Forderungen von Herero und Nama sowie dem namibischen Parlament nach Reparationen zeigen, dass die Diskussion um den Völkermord an Herero und Nama international auf der politischen Tagesordnung bleibt. Auf der Tagung werden zum einen die Hintergründe dieser aktuellen Problematik und die Nachwirkungen des deutschen Kolonialismus thematisiert. Der Problembereich ordnet sich aber auch in den Diskurs zum exemplarischen historischen Lernen ein und teilt eine Reihe von Herausforderungen mit anderen Themen der Erinnerungskultur. Daher stellt die Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V. am zweiten Tag ihre im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung entwickelten Vermittlungsmodelle zum Thema "Völkermord an Herero und Nama im heutigen Namibia" für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zur Diskussion.
>> weitere Informationen

9 October 2017, Berlin: The Future of the Visegrad Group

The Visegrad Group (V4) was founded in 1991 by the Presidents of the Czechoslovak Republic, Poland, and the Prime Minister of Hungary to overcome historic animosities and succeed in social transformation. Fostering European integration was an ultimate objective, as all four countries always believed in being part of the common European heritage. Today, the Visegrad group plays an active role in the European dialogue, however with different consequences for European integration. The internal dynamics of the Visegrad Group are changing: its initial Euro-enthusiasm seems to have weakened. The migration challenge has proven that the Visegrad countries are capable of one-cause mobilisation, but at the same time there is a variety of interests within the Group, which could successfully impair its internal cohesion. How can these tendencies influence both the Group’s internal relations and the EU?
>> more information

10. Oktober 2017, Berlin: Vom Wert der Werte. Stabilisierung oder Polarisierung?

Wir möchten in der Diskussion die Frage aufwerfen, wie sich das Verhältnis von gesellschaftlicher Stabilität und Wertorientierung denken lässt. Ist die Anrufung der Werte ein Indikator dafür, dass die Gesellschaft gefährdet ist und daher der Selbstvergewisserung bedarf? Ist also eine Gesellschaft gerade dann besonders stabil, wenn sie sich nicht immer wieder der Werte versichern muss? Oder ist der kontroverse Austausch über Werte der unübersehbare Beweis einer offenen Gesellschaft? Am 10. Oktober möchten wir mit unseren Podiumsgästen und Ihnen über die Frage sprechen, was Ethik und Werte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt bedeuten. Podiumsgäste: Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin, Kathrin Röggla, Autorin und Vizepräsidentin der Akademie der Künste Berlin, Prof. Dr. Andreas Urs Sommer, Institut für Philosophie der Universität Freiburg.
>> weitere Informationen

Seite 4 von 9

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @WZB_Berlin: Wieder Geist in Thomas Manns Villa: @AuswaertigesAmt u @Bundeskultur nominieren 5 Fellows, dabei Jutta #Allmendinger https:…

RT @ENGAGIERTinNRW: Die Landesregierung #NRW unterstützt Ehrenamt bei der Feuerwehr mit 2,4 Mio. Euro | ENGAGIERT in NRW https://t.co/s3rL0…

RT @BePhilanthropy: Michael Alberg-Seberich walks us through #Canada's #philanthropy support landscape https://t.co/xPJFtbFoZn https://t.co…

RT @malteserDE: Nur wer nichts tut, macht etwas falsch! Passt nicht nur zu dem Urteil in Essen, sondern auch zur #wochederwiederbelebung ht…

RT @erstefoundation: 29.09. @forumalpbach Talks: Wenn der Friede siegt - Nobelpreisträgerin @LeymahRGbowee im Gespräch https://t.co/UUtsBWs…