Veranstaltungen

12 – 13 September 2017, Berlin: Cultures of 'We': Towards the politics and practice of an inclusive humanity

Inequality, losses of power, and questions of belonging – the promises made by narratives of globalisation have turned into doubt and insecurity. Nationalism and populism are gaining ground, while the great challenges of our time can still only be solved globally. What do we need to be able to work better together on an international scale? Is a world that is not divided into "us" and "them" at all conceivable? At the conference artists, people working in the field of culture and academics will be addressing visions for the future and a sense of community in workshops, looking at international and transnational communities, global political trends, the influence of culture and the role of technology for future cooperation. Speakers include: Oussama Rifahi, L.H.M. Ling, Nikita Dhawan, Adam Broomberg and Sisonke Msimang. Opening keynote: Chandran Nair, founder of the Global Institute for Tomorrow (GIFT).
>> more information

15. – 17. September 2017, Hamburg: 2. Bergedorfer Chorfestival

Vom 15. bis 17. September 2017 findet das zweite Chorfestival Bergedorf im Haus im Park der Körber-Stiftung statt. An drei Abenden treten jeweils sechs Chöre aus Hamburg auf, tagsüber werden Workshops rund um das Thema Gemeinsam Singen angeboten.
>> weitere Informationen

8. – 17. September 2017: Woche des Bürgerschaftlichen Engagements

Seit 2004 würdigt das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit der bundesweiten Aktionswoche die Arbeit der über 30 Millionen freiwillig Engagierten in Deutschland. Die ehrenamtliche Arbeit dieser BürgerInnen wird während der Woche exemplarisch präsentiert. „Engagement macht stark!“ ist das gemeinsame Motto all dieser Initiativen, die sich aktiv an der inzwischen größten nationalen Freiwilligenoffensive beteiligen. Sie wird bereits seit 13 Jahren durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Das ZDF und der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter sind offizielle Medienpartner. Weitere starke Partner 2017 sind Children for a better World e.V., der Deutsche Engagementpreis, die Deutsche Telekom, die Faire Woche, Good Impact, IBM Deutschland und Volkswagen pro Ehrenamt. Das BBE ist ein Zusammenschluss von AkteurInnen aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Das übergeordnete Ziel der 260 Mitgliedsorganisationen ist die nachhaltige Förderung von Bürgergesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen. Der Engagementkalender ist bereits freigeschaltet.
>> weitere Informationen

18. September 2017, Berlin: „Tag des Deutsch-Russischen Forums 2017“

Wir laden Sie herzlich ein, sich über die Projekte und Inhalte des Deutsch-Russischen Forums e.V. zu informieren. Es erwarten Sie ein interaktiver Workshop zum Thema „100 Jahre Oktoberrevolution“, ein Projektmarkt sowie eine interaktive Spielecke zum Lernen der russischen Sprache für die jungen Gäste. Am Abend findet anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Bundescups „Spielend Russisch lernen“  eine Podiumsdiskussion zum Thema „10 Jahre Bundescup – wie Sprache Völker verbindet und Krisen bewältigt“ mit Matthias Platzeck, Vorsitzender des Vorstands, und weiteren Gästen statt. Im Anschluss sorgt Benedikt Leonhardt, Gewinner des 1. Deutsch-Russischen Kids-Science Slam in Rostow-am-Don (2016), mit seiner Science Slam Show „Russisch leicht gemacht“ für Lacher.
>> weitere Informationen

19. September 2017, Berlin: Colloquium "Zivilgesellschaft in Veränderung? Ergebnisse des ZiviZ-Survey 2017"

Im Juni hat die Geschäftsstelle ZiviZ (Zivilgesellschaft in Zahlen) im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Rahmen der Veranstaltung „Vielfalt verstehen. Zusammenhalt stärken“ die ersten Ergebnisse des ZiviZ-Surveys 2017 vorgestellt. Mit den Ergebnissen liegen aktuelle Daten zur Situation der Zivilgesellschaft in Deutschland vor, die auf großes Interesse stoßen und aufmerksam diskutiert werden sollten. Das Tocqueville Forum der Maecenata Stiftung beteiligt sich an der Debatte und veranstaltet ein Colloquium, in dessen Rahmen die Projektleiterin der Studie, Jana Priemer, einen Vortrag halten wird.
>> weitere Informationen

22. September 2017, Berlin: Abschlusspräsentation des Forschungsprojekts zum Alltagserleben von Kindern in Unterkünften

Was bedeutet es für junge Kinder in einer Erstaufnahmeeinrichtung, Not- oder Gemeinschaftsunterkunft in Berlin zu leben? Wie das Titelzitat eines 6-jährigen Jungen: „Ich will ein echtes Haus“ verdeutlicht, werden diese Unterkünfte als anders, nicht normal, nicht „echt“ erlebt. Sie werden als Provisorien eingerichtet und doch verbringen neu ankommende Familien hier mehrere Monate bis Jahre. Wie gestalten Kinder bis 6 Jahre ihr Leben in diesen Einrichtungen? Wie nutzen sie Spiel- und Handlungsräume? Welche Beziehungsnetzwerke haben sie? Mit welchen Zuschreibungen, Diskriminierungen und Kinderrechtsverletzungen werden sie konfrontiert und wie gehen die Kinder, ihre Familien und die Mitarbeitenden der Unterkünfte damit um? Diesen und vielen Fragen mehr ist das am INIB e. V. der Evangelischen Hochschule Berlin und dem ISTA/Fachstelle Kinderwelten angesiedelte Forschungsprojekt mittels partizipativer Methoden der qualitativen Sozialforschung über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren nachgegangen. Die Abschlusstagung stellt die Forschungsergebnisse der ethnographisch-explorativen Studie vor und gibt Raum zur Diskussion, zum fachlichen Austausch und zur Vernetzung. Anmeldeschluss ist der 11. Juli 2017.
>> weitere Informationen

22. – 23. September 2017, Bonn: Seminar zu Fördermöglichkeiten für entwicklungspolitisch aktive migrantische Organisationen

Das Seminar richtet sich an Personen aus entwicklungspolitisch engagierten Migrantenorganisationen, die bisher noch keine oder sehr wenige Erfahrungen mit Förderung und Antragstellung haben. Neben einem Überblick über die Förderlandschaft werden Förderinstrumente für Projekte der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in Deutschland sowie zur Armutsbekämpfung im Ausland vorgestellt. An Thementischen werden die Förderprogramme konkret besprochen. Darüber hinaus gibt es Raum für Übungen, Austausch, Vernetzung und individuelle Fragen. Veranstalter ist die Fachstelle entwicklungspolitische Beratung und Vernetzung – Mitmachzentrale der Engagement Global in Abstimmung mit bundesweiten Verband Migration, Entwicklung und Partizipation (MEPa) e.V.
>> weitere Informationen

22. – 24. September 2017, Loccum: Kommunen als Impulsgeber der Demokratie in schwierigen Zeiten. Wie können wir gemeinsam zukunftsfähige Lösungen finden?

In Zeiten, in denen vieles in Frage steht und die vom Willen zum Aufbruch und Mut zur Erneuerung, aber auch von Verunsicherung, Ängsten und Ausgrenzung geprägt sind, diskutieren wir u.a. über folgende Fragen: Welche Impulse gehen heute von Kommunen und Zivilgesellschaft zur Weiterentwicklung der Demokratie aus? Wie gehen sie mit den gegebenen Herausforderungen um? Wie können Einwohner/innen, Politik und Verwaltung konstruktiv zusammenarbeiten und gemeinsam zukunftsfähige Lösungen finden?
>> weitere Informationen

22. – 24. September 2017, Loccum: Kommunen als Impulsgeber der Demokratie in schwierigen Zeiten. Wie können wir gemeinsam zukunftsfähige Lösungen finden?

Kommunen sind zentrale Orte der demokratischen Meinungsfindung und Willensbildung. Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung suchen hier – im besten Fall gemeinsam – nach guten Lösungen für die Fragen der Zukunft. Es werden Konflikte ausgetragen und Meinungsverschiedenheiten bearbeitet und es wird um Lösungen gerungen. Kein Wunder, dass gerade aus den Kommunen wichtige Anregungen und neue Ideen kommen, um demokratische Dialog- und Aushandlungsprozesse zu gestalten: Kommunen und Zivilgesellschaft sind wichtige Impulsgeber für die Weiterentwicklung der Demokratie. Doch was heißt das gerade heute? In Zeiten, in denen vieles in Frage steht und die von Verunsicherung, Wut, Ängsten und Ausgrenzung, aber auch vom Willen zum Aufbruch und Mut zur Erneuerung geprägt sind. Welche Impulse gehen vor diesem Hintergrund heute von der Zivilgesellschaft und den Kommunen aus? Wie gehen sie mit den gegebenen Herausforderungen um? Wie können Einwohner/innen, Politik und Verwaltung unter den gegebenen Bedingungen konstruktiv zusammenarbeiten und gemeinsam zukunftsfähige Lösungen für die anstehenden Aufgaben finden? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich das Forum für Bürgerbeteiligung und kommunale Demokratie vom 22.-24. September 2017. Der Tagungstitel lautet: »Kommunen als Impulsgeber der Demokratie in schwierigen Zeiten. Wie können wir gemeinsam zukunftsfähige Lösungen finden?«.
>> weitere Informationen

29./30. September 2017, Apolda: Nachbarschaftsinitiativen: Werkstatt der Montag Stiftung Urbane Räume

Die Montag Stiftung Urbane Räume lädt gemeinsam mit der IBA Thüringen Nachbarschaftsinitiativen zur 7. Werkstatt Neue Nachbarschaft ein. Wenn Sie Initiativen kennen, dann schicken Sie unsere Einladung gerne an diese weiter! Auch in Ihren Medien würden wir uns über einen Hinweis auf die Werkstatt freuen. Die Einladung richtet sich an Initiativen, die in ihren Stadtteilen eine Immobilie bewirtschaften, um das Leben im Stadtteil positiv zu verändern. Das kann zum Beispiel ein Stadtteilwohnzimmer, ein Bürgerbad oder ein Nachbarschaftsladen sein. Bei der Werkstatt erhalten die Initiativen fundierte Beratung durch Fachleute und tauschen sich mit den Machern aus anderen Initiativen aus. Die 7. Werkstatt Neue Nachbarschaft in Apolda findet am 29. und 30. September 2017 im Eiermannbau statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
>> weitere Informationen

Seite 3 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @BBE_Info: Aktuelles aus dem Nonprofit-Sektor im neuen BBE-Newsletter! Jetzt lesen unter https://t.co/iaTGQedBFJ #Ehrenamt #Engagement

Bei #Maecenata ist eine Stelle als stud. Hilfskraft zu besetzen! ✍️ https://t.co/5TZ7N0qKt5

RT @ZivilGes030: Zivilgesellschaft in Veränderung? Ergebnisse des #ZiviZ-Survey 2017 > https://t.co/QtoiA2VIAS | 19.9. Colloquium @maecenat

RT @venro_eV: So sind die Ziele der #Agenda2030 kaum zu erreichen. Blogbeitrag zum #SDG-Report von @LuiseSteinwachs: https://t.co/hrxHsvQPo…