Veranstaltungen

28. September 2017, Rostock: Bürgerdialog in Rostock: »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!«

Der nächste Bürgerdialog aus der bundesweiten Bürgerdialogreihe »Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!« findet am 28. September 2017 im Rathaus der Hansestadt Rostock statt. Auch diesmal wird das Publikum die Möglichkeit haben, mit PolitikerInnen und ExpertInnen aus Wirtschaft und Verwaltung über die Zukunft Europas in einer Welt im Umbruch zu reden. Mit dieser Reihe knüpft die Europa-Union Deutschland gemeinsam mit den PartnerInnen, zu denen auch das BBE gehört, an das erfolgreiche Format der vergangenen Bürgerdialoge an, die es zu den Themen gab: »TTIP - Wir müssen reden!« (2014/2015) und »Europas Grenzen: Wir müssen reden!« (2016).
>> weitere Informationen

28. September 2017, Weimar: Die kulturellen und kulturpolitischen Beziehungen zwischen Iran und Deutschland

Der Iran und Deutschland sind als selbstbewusste Kulturnationen auch starke Akteure mit ambitionierten Auswärtigen Kulturpolitiken. So sind beide Länder seit einigen Jahren bemüht, ihre kulturellen Beziehungen durch ein bilaterales Kulturabkommen zu intensivieren. Neben der offiziellen Ebene, ist auch die gesellschaftliche Ebene beider Seiten von großer Bedeutung für die Ausgestaltung kultureller Beziehungen. Seit 2010 diskutiert der Hafis-Dialog der Konrad-Adenauer-Stiftung in Weimar die kulturellen, religiösen, politischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Facetten der deutsch-iranischen Beziehungen. Der 8. Hafis-Dialog 2017 hat das spannende Verhältnis von offiziellem und gesellschaftlichem Kulturaustausch zum Thema.
>> weitere Informationen

28. September 2017: Webinar "Moderne Sklaverei & Zwangsarbeit"

Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über die Risikofaktoren für moderne Sklaverei und Zwangsarbeit, die Anforderungen des UK Modern Slavery Acts und dessen Bedeutung für deutsche Unternehmen sowie Anregungen, wie sie das Thema konkret in ihren Lieferketten angehen können. Inhalt: Was ist moderne Sklaverei und wie identifiziert man sie? / Anforderungen des UK Modern Slavery Act auch für deutsche Unternehmen / Sorgfaltsprozesse einführen und kontinuierlich verbessern.
>> weitere Informationen

26. – 29. Sep­tem­ber 2017, Leipzig: Intensivlehrgang Stiftungsmanagement

Stif­tungs­ma­nage­ment umschreibt das Handlungs- und Span­nungs­feld von Per­so­nen und Insti­tu­tio­nen, Struk­tu­ren, Inhal­ten und recht­li­chen Grund­la­gen. Ent­spre­chend ist der Inten­siv­kurs auf die Bedürf­nis­se von Organ­mit­glie­dern und Stif­tungs­ma­na­ge­rin­nen bzw. -mana­gern aus­ge­rich­tet, die im Rah­men die­ser Vor­ga­ben gleich meh­re­re Zie­le zu erfül­len haben: Sie müs­sen den Stif­tungs­zweck rea­li­sie­ren, den Erwar­tun­gen stiftungsinterner- und exter­ner Anspruchs­grup­pen gerecht wer­den, und sie schul­den einen eben­so effek­ti­ven wie effi­zi­en­ten Umgang mit Res­sour­cen. Vor­aus­set­zung der Erfül­lung die­ser Zie­le ist ein Bewusst­sein für mög­li­che Inhal­te des Stif­tungs­auf­trags sowie das Ver­ständ­nis des – ver­än­der­li­chen – recht­li­chen und öko­no­mi­schen Rah­mens. Der Kurs greift die­se Vor­ga­ben exem­pla­risch an Teil­ge­bie­ten auf und ver­tieft die­se, auch anhand von Bei­spiels­fäl­len. Den Schwer­punkt bil­den dabei das Zusam­men­spiel inter­ner und exter­ner Akteu­rin­nen und Akteu­re sowie die Erkennt­nis indi­vi­du­el­ler Hand­lungs­pflich­ten wie Hand­lungs­spiel­räu­me.
>> weitere Informationen

29./30. September 2017, Apolda: Nachbarschaftsinitiativen: Werkstatt der Montag Stiftung Urbane Räume

Die Montag Stiftung Urbane Räume lädt gemeinsam mit der IBA Thüringen Nachbarschaftsinitiativen zur 7. Werkstatt Neue Nachbarschaft ein. Wenn Sie Initiativen kennen, dann schicken Sie unsere Einladung gerne an diese weiter! Auch in Ihren Medien würden wir uns über einen Hinweis auf die Werkstatt freuen. Die Einladung richtet sich an Initiativen, die in ihren Stadtteilen eine Immobilie bewirtschaften, um das Leben im Stadtteil positiv zu verändern. Das kann zum Beispiel ein Stadtteilwohnzimmer, ein Bürgerbad oder ein Nachbarschaftsladen sein. Bei der Werkstatt erhalten die Initiativen fundierte Beratung durch Fachleute und tauschen sich mit den Machern aus anderen Initiativen aus. Die 7. Werkstatt Neue Nachbarschaft in Apolda findet am 29. und 30. September 2017 im Eiermannbau statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
>> weitere Informationen

1. Oktober 2017: Tag der Stiftungen

Beim Tag der Stiftungen stehen Sie im Mittelpunkt! Sie können zeigen, wie vielfältig die Stiftungslandschaft ist, was Stifterinnen und Stifter bewegt und mit welchen Ideen und Projekten Sie die Gesellschaft jeden Tag etwas besser machen: Der europaweite Tag der Stiftungen am 1. Oktober 2017 gehört Ihnen. Er ist die Bühne für Ihr Engagement. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Öffnen Sie Ihre Türen und beteiligen Sie sich mit eigenen Aktionen, Veranstaltungen oder einfach digital!
>> weitere Informationen

25. September – 1. Oktober 2017: Online-Stiftungswoche: Praxiswissen und Knowhow in 13 kostenlosen Webinaren

Im Rahmen des europaweiten Tages der Stiftungen am 1. Oktober vermittelt die Online-Stiftungswoche vom 25. September bis 1. Oktober praktisches Stiftungswissen speziell für kleinere und mittlere Stiftungen in Form kostenloser Webinare. Referieren werden Expertinnen und Experten u.a. zu Themen wie Förderstrategien, Krisenkommunikation und Online-Fundraising. Für die Teilnahme vom Büro oder bequem von zu Hause aus genügen ein Computer mit Soundkarte, ein Headset oder Lautsprecher sowie ein Internetanschluss. Die Stiftungswoche wird initiiert von der Stiftung Stifter für Stifter, durchgeführt von der Haus des Stiftens gGmbH mit ideeller Unterstützung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, der Deutschen StiftungsAkademie und des Stifterverbandes.
>> weitere Informationen

September 29 – October 1, 2017, Brussels: On Our Watch Hackathon

From the 29th of September to the 1st of October, for 48h, activists, journalists, dataviz specialists and coders will gather to dive into voting data of the European Parliament from 2014-2017 and try to make sense of it! Born from the 2016 Citizens for Europe Projects Fair, #OnOurWatchEU is a collective initiative based on co-creation. It brings together European civil society organisations and offers them a platform to assess the work of the European Parliament on a wide range of issues with the aim of informing citizens and generating debate. Take part in the hackathon!
>> more information

2 October 2017, La Hague: Financial Inclusion for Peace and Security

To prevent conflict and sustain peace and democracy, civil society must be able to freely and independently organize itself and perform its duties. However, civil society activism is facing a global pushback. This interactive event will showcase new research on the topic of shrinking space for civil society, and more specifically on the negative impact of counter-terrorism financing regulations on civil society space. It will highlight how these measures have a disproportionate effect on vulnerable segments within civil society, such as women’s rights organizations. This event is organized by the Women Peacemakers Program, Duke Law International Human Rights Clinic, Human Security Collective, Transnational Institute, Charity & Security Network in cooperation with the Knowledge Platform Security and Rule of Law.
>> more information

2./3. Oktober 2017, Berlin: Internationale Konferenz ehrenamtlicher FlüchtlingshelferInnen

Am 2. und 3. Oktober 2017 findet die erste internationale ConAction Conference im Estrel Hotel Berlin statt. Die Konferenz ermöglicht Koordination und Austausch von ehrenamtlichen FlüchtlingshelferInnen aus Griechenland, der Türkei und Deutschland und bringt mehr als 25 internationale ehrenamtliche Flüchtlingshilfsorganisationen in Berlin zusammen. Sie ist als Arbeitskonferenz mit Workshops und Fish-Bowl-Diskussionen konzipiert und soll gemeinsame politische Ziele und konkrete Forderungen entwickeln. Auf einem Bazar können handgefertigte Produkte aus Flüchtlingsprojekten erworben werden, eine Kunstausstellung zeigt Fluchtgeschichten in Bildern und ein kultureller Input bietet die Story Telling Arena. Organisiert wird die Konferenz vom ConAction Team innerhalb des Joliba e.V. in Kooperation mit dem Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung und der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Das Estrel Hotel stellt seine Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung. Der Tagungsbeitrag beträgt 27,43 Euro und ermöglicht insbesondere auch die Anreise von Teilnehmenden aus Griechenland und der Türkei.
>> weitere Informationen

Seite 3 von 9

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @WZB_Berlin: Wieder Geist in Thomas Manns Villa: @AuswaertigesAmt u @Bundeskultur nominieren 5 Fellows, dabei Jutta #Allmendinger https:…

RT @ENGAGIERTinNRW: Die Landesregierung #NRW unterstützt Ehrenamt bei der Feuerwehr mit 2,4 Mio. Euro | ENGAGIERT in NRW https://t.co/s3rL0…

RT @BePhilanthropy: Michael Alberg-Seberich walks us through #Canada's #philanthropy support landscape https://t.co/xPJFtbFoZn https://t.co…

RT @malteserDE: Nur wer nichts tut, macht etwas falsch! Passt nicht nur zu dem Urteil in Essen, sondern auch zur #wochederwiederbelebung ht…

RT @erstefoundation: 29.09. @forumalpbach Talks: Wenn der Friede siegt - Nobelpreisträgerin @LeymahRGbowee im Gespräch https://t.co/UUtsBWs…