Veranstaltungen

14./15 September 2018, Neuss: Bürgerstiftungskongress - Wie Bürgerstiftungen Demokratie denken, gestalten, leben

Bürgerstiftungen sind ein fester Bestandteil im lokalen Gemeinwesen. Zur Verbesserung der Rahmenbedingungen hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen den Arbeitskreis Bürgerstiftungen ins Leben gerufen. Seitdem gehören Erfahrungsaustausch und Information zu den jährlichen Treffen. 
>> weitere Informationen

14. – 16. September 2018, Loccum: Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung

Eine vielfältige und von Widersprüchen geprägte Gesellschaft kann nur frei und zukunftsfähig bleiben, wenn sie ihre widerstreitenden Gegensätze in einer Form bearbeitet, die möglichst viele Interessen einbezieht. Moderne Demokratie heißt, das Gemeinwesen dialogisch zu gestalten – in Politik, in Parteien und im zivilgesellschaftlichen Handeln, in Wirtschaft und Wissenschaft. Der Dialog wird zum Prinzip und nicht nur als unverbindliche Möglichkeit gesehen, über die je nach Situation nachgedacht wird – oder auch nicht. Doch welchen Beitrag leistet hierzu die Bürgerbeteiligung? Welche Strukturen, Prozesse und Ressourcen sind notwendig, um gesellschaftlichen Dialog zu organisieren und nachhaltig zu verankern? Wie können Beteiligungsprozesse praktisch gestaltet werden, wie können verschiedene Akteursgruppen konstruktiv miteinander ins Gespräch kommen?
>> weitere Informationen

18. September 2018, Berlin, Fachtagung "Bürgerschaftliches Engagement für die sozial-ökologische Erneuerung"

Die Fachtagung soll eine Plattform des Austauschs und der Vernetzung der Initiativen und Projekte bürgerschaftlichen Engagements bieten, die sich für eine gesellschaftlichen Erneuerung im Sinne der Sustainable Development Goals (SDG) einsetzen und damit einen Beitrag für einen sozial-ökologischen Wandel leisten. Ein Beispiel sind umweltpolitische Akteure, die vor allem auf die Umsetzung ökologischer Zielstellungen, nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen und Sofortmaßnahmen zum Klimawandel sowie den Schutz von Landökosysteme fokussieren. Aber auch in anderen Feldern der Zivilgesellschaft (z.B. Wohlfahrtspflege, Kirchen, Bildung, Feuerwehr) finden sich bereits Akteure, die sich für die Umsetzung der stärker sozial ausgerichteten SDGs engagieren, zum Beispiel weniger Ungleichheiten, Verringerung von Armut, Zugang zu hochwertiger Bildung, Geschlechtergerechtigkeit.

Die Anmeldung ist bis zum 31. August möglich.

>> zur Anmeldung

18. September 2018, Bonn: Fachaustausch Stiftungen in der EZ # 03: Ernährungssicherung und ländliche Ernährung

Wie kann ich wirksam tätig werden? Welche Unterstützung finde ich für meine Stiftungsarbeit? Die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und Engagement Global gegründete „Servicestelle“ zeigt interessierten deutschen privaten Stiftungen und Philanthropen die Möglichkeiten eines Engagements in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) auf und berät sie bei konkreten Initiativen. Die Veranstaltungsreihe „Stiftungen in der Entwicklungszusammenarbeit“ unterstützt dabei den fachlichen Austausch und die Vernetzung mit weiteren wichtigen Akteuren. Dafür werden operativ tätige und fördernde Stiftungen sowie philanthropische Akteure mit erfahrenen Nichtregierungsorganisationen und Expert/innen der staatlichen EZ zusammengebracht. Diese Veranstaltung widmet sich den Themen Ernährungssicherung und ländliche Entwicklung.
>> weitere Informationen

20. September 2018, Braunschweig: Wirkungswissen für die Förderpraxis

Basis-Workshops Wirkungswissen, B.2. Wirkungswissen für die Förderpraxis - wie wirkungsorientierte Stiftungsarbeit und Projektförderung funktionieren kann.1-tägig, pro Person 250 Euro* für gemeinnützige Organisationen, 500 Euro* für nicht-gemeinnützige Organisationen.
>> weitere Informationen

19./20. September 2018, Frankfurt am Main: F.A.Z.-Konferenz Stiftung & Unternehmen

Der F.A.Z.-Fachverlag und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. veranstalten am 19./20 September in Frankfurt am Main die erste F.A.Z.-Konferenz Stiftung & Unternehmen – exklusiv für Entscheider aus unternehmensverbundenen und unternehmensnahen Stiftungen sowie Unternehmen und Unternehmer/-innen mit aktivem oder geplantem Stiftungsengagement. Die Verflechtungen zwischen Stiftungen und Unternehmen in Deutschland sind vielfältig und reichen von philanthropischer Arbeit bis zu Stiftungslösungen für die Nachfolgeregelung. Die operative und gesellschaftliche Wirkung ist entsprechend facettenreich und die Entscheidungsträger auf Unternehmens- und Stiftungsseite stehen täglich vor besonderen Aufgaben und Herausforderungen. Diskutieren Sie daher mit über die Ziele und Wege, Strukturen und Strategien von Stiftungen und Unternehmen im Zusammenspiel.
>> weitere Informationen

21. September 2018, Berlin, Fachkonferenz zu gemeinnützigem Journalismus

Das Netzwerk Recherche und die Schöpflin Stiftung laden ein zu einer Tagung über Nonprofitjournalismus, neue Finanzierungsideen und das Verhältnis von Journalismus und Stiftungen. Über die gesellschaftliche Relevanz des Journalismus und seinen Nutzen für das Gemeinwohl soll ebenso diskutiert werden wie über neue Finanzierungsideen für Journalist*innen. Folgende Fragen werden hierbei thematisiert: Welche Rolle spielt der Nonprofitjournalismus inzwischen in der Medienwelt, nicht nur in Deutschland? Wie können Stiftungen journalistische Ideen und Recherchen fördern? Welche alternativen Finanzierungsmodelle im Journalismus haben sich bewährt, welche Fehler wurden gemacht?

>> weitere Informationen

20/21 September 2018, Brussels: Social Impact Measurement and Management Training

EVPA and Social Value UK will use their in-depth knowledge of the practice of social impact measurement and management to help you learn how to maximize the impact you are generating. This course is especially designed to support the funders, venture philanthropy organisations and social investors (VPO/SI) in understanding how to measure and manage impact at the portfolio level.
>> weitere Informationen

20./21. September 2018, Jena: Fachtagung „Gewalt gegen Minderheiten“

Antisemitische, rassistische, homo-und transfeindliche, obdachlosen- und behindertenfeindliche Straftaten fordern den gesellschaftlichen Zusammenhalt heraus. Wie können gesellschaftlich stigmatisierte und dadurch besonders gefährdete Gruppen gestärkt werden? Wie kann gruppenbezogene Gewalt erkannt und verhindert werden? Zentrales Anliegen der bundesweiten Fachkonferenz ist es, internationale Sichtweisen und Erfahrungen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen in Bezug auf Gewalt gegen Minderheiten zu verbinden und zu diskutieren. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Georg Maier, dem Thüringer Minister für Inneres und Kommunales.
>> weitere Informationen

17. – 21. September 2018, Düsseldorf: Management Programm für Non-Profit-Führungskräfte

Die WHU ist eine der führenden Business Schools in Deutschland mit einem umfassenden Spektrum an MBA- und Executive MBA-Studiengängen sowie Zertifikatsprogrammen für Berufserfahrene aus den unterschiedlichsten Funktionen, Branchen und Sektoren. Ziel des Management Programms für Non-Profit-Führungskräfte ist es, den strategischen Handwerkskasten der Teilnehmer systematisch zu erweitern, ihnen neue Impulse zu geben sowie Netzwerke zu eröffnen, um sie für einen möglichen nächsten Entwicklungsschritt zu qualifizieren. Das Programm ist charakterisiert durch eine Case-Study-basierte Unterrichts- und Arbeitsweise und bietet eine Feed-Forward-Komponente im Anschluss an das Programm.
>> weitere Informationen

Seite 2 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @stefandt: Auch ein Aspekt bei Debatte #DritteOption ist: #Gemeinnützigkeit. #Engagement für #Gleichberechtigung von #Mann & #Frau ist #g

RT @foldenburg: Moment mal. #Stitungen, sind das nicht die Guten? Zur Debatte von @ZEITstiftung @thorstenbenner um #Soros #TheMovement #ste

RT @Reinhard51: Neues Messinstrument füllt Forschungslücke - Soziale Dienstleistungsarbeit besser bewerten! Ergebnisse eines Forschungspr…

RT @HelloEuromat: Im Kleinen Großes bewirken! Mach’ Politik, mit über 500 Bürgern via https://t.co/bIkbEVeJhL von #PulseOfEurope: „Soll EU…

RT @Kulturerbejahr: Am Internationalen #Friedenstag, den 21.9., sind alle Glockenbesitzer aufgerufen, für 15 Minuten ihre Glocken erklingen…