Veranstaltungen

20./21. Juli 2018, Augsburg: "Gemeinsam für Demokratie! Zivilgesellschaft, Verwaltung, Polizei – Versuch eines Perspektivwechsels"

Mit den regionalen Vernetzungsveranstaltung soll Raum geschaffen werden für Begegnung, Erfahrungsaustausch und Vernetzung zwischen Polizist/-innen, Mitarbeitenden in der Verwaltung und zivilgesellschaftlich Engagierten. In verschiedenen Werkstätten können die Teilnehmenden praxisorientierte Lösungsstrategien für gemeinsames Handeln kennenlernen, weiterentwickeln und austauschen. Der Wechsel der eigenen Perspektive hin zum anderen und der Dialog miteinander sollen helfen, mangelndes Verständnis für die andere Sichtweise abzubauen. So fördert die Kooperationsveranstaltung die Zielsetzung, Konflikten vorzubeugen und das wechselseitige Vertrauensverhältnis als entscheidende Voraussetzung für präventive, konsens- und praxisorientierte Lösungsansätze zu stärken.
>> weitere Informationen

5. Mai – 2. August 2018, Baar: 3-Monatige CAS Forschungsprogramm

Das Institut für Frieden und Dialog (IPD) ist eine der führenden Organisationen, welches seit 2012 jährlich mehrere internationale akademische Kurse als auch Forschungsprogramme in den Bereichen, Friedensforschung, Konflikttransformation, Mediation, Sicherheit, interkultureller Dialog, Menschenrechte und in weiteren zusammenhängenden. Die jährlich stattfindenen Trainingskurse zielen darauf ab, Vertreter der staatlichen, privaten und des öffentlichen Sektors zu einem regen Austausch zusammenzubringen. Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit, Fachwissen und Praxiswissen zugleich zu erwerben, da unsere Lehrpersonen, Experten mit mehrjähriger Erfahrung in ihrem Bereich sind.  Das Hauptziel des 3-monatigen CAS-Forschungsprogramms besteht darin, die Fähigkeiten der Forscher durch akademische Schulungen, Lesestoffe, Supervisor-Beratung und enge Bekanntschaft mit relevanten staatlichen, öffentlichen und privaten Institutionen zu entwickeln. Das 3-monatige CAS Forschungsprogramm ist so aufgebaut, dass die Teilnehmer mit der schriftlichen Verfassung einer Forschungsarbeit, welches sie unter der Assistenz eines Betreuers oder Betreuerin machen, zusätzliche wissenschaftliche Kompetenzen erwerben. Zusätzlich finden Besuche zu relevanten Institutionen und Organisationen in der Schweiz statt, die Bestandteil dieses Programmes sind.
>> weitere Informationen

25 July – 03 August 2018, Baar: IPD Summer Academy and 3 Month CAS-Research Program

Its pleasure for us introduce to you our next traditional 10-20 Days Summer Academy during the 16 - 25 July (IX Summer Academy) and 25 July - 03 August, 2018 (X Summer Academy) which will be held in Switzerland. Participants could choose one or both of the summer academies for participation or could stay for 3 Month CAS Research Program period to do research after participation in training. During the past years IPD trained participants from Government Institutes, UN Agencies, OSCE, EIB, GIZ, Embassies, Courts, IOs, NGOs, Companies, University and participants with other relevant Backgrounds. Early Bird Application & Payment Deadline: 15 April, 2018 and late Application & Payment Deadline: 01 June, 2018.
>> more information

6./7. September 2018, Frankfurt am Main: Fachkonferenz VERANTWORTUNG

Die Fachkonferenz VERANTWORTUNG legt den Fokus auf nachhaltige Unternehmensstrategien, die bewusst über singuläre CSR-Aktivitäten hinausgeht und die gesamte Wertschöpfungskette des unternehmerischen Kerngeschäfts einschließt. Dazu werden praxisnahe Herausforderungen einzelner Unternehmen und Branchen reflektiert, zugleich aber auch strategische Zukunftsfragen aufgegriffen und zum Lernen zwischen den Teilnehmern eingeladen.
>> weitere Informationen

6./7. September 2018, Münster: Tagung ‚Digitale Agenda 2030‘

Was bedeutet die Digitalisierung für die entwicklungspolitische Projektarbeit? Welche Chancen und Risiken entstehen dadurch? Genau diesen Fragen geht die Studientagung „Digitale Agenda 2030 – Herausforderung Digitalisierung für die entwicklungspolitische Projektarbeit“ am 6.und 7. September in Münster auf den Grund. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt.
>> weitere Informationen

6 – 9 September 2018, Marseilles: Brave New Worlds?! The Future of Democracy and Citizenship Education

Liberal democracy is in a state of crisis. Worldwide, a "democratic recession" can be observed, even in countries that have long claimed a leading role in defending and spreading democratic values and freedoms. Uncertainties about the future of the European Union and its transformation into a "Citizens’ Europe" are shaping the run-up to the European Parliament elections in May 2019. This year's NECE conference in Marseilles will provide a platform for the development of strategies on how citizenship education and civil society can counter the negative trend in liberal democracy and defend the civic space and basic democratic rights and freedoms in our societies.
>> more information

11. September 2018, Berlin: Konferenz "Einfach wirkungsvoll? - Erkenntnisse und Methoden der Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit"

Die Frage, was entwicklungspolitische Inlandsarbeit bewirken kann und wie sich diese Wirkungen feststellen lassen, wird, auch bei VENRO, schon seit längerem intensiv diskutiert. Im Rahmen des breit angelegten BMZ-Ressortforschungsvorhabens „Wirkungen und Methoden der Wirkungsbeobachtung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“ wurde diesen Fragen nun systematisch nachgegangen. VENRO begleitet die Studie durch Mitarbeit in der Steuerungsgruppe sowie durch ein Begleitprojekt, das die Beteiligung und das Mit-Lernen der Nichtregierungsorganisationen sicherstellen soll. Anlässlich der Veröffentlichung der Studienergebnisse findet veranstaltet VENRO die Konferenz „Einfach wirkungsvoll? - Erkenntnisse und Methoden der Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“. Auf der Konferenz werden die Ergebnisse des Forschungsvorhabens der interessierten Öffentlichkeit präsentiert und mit Praktiker_innen und Expert_innen diskutiert und reflektiert.
>> weitere Informationen

14. September 2018, Magdeburg: Workshop "Stiftungen in Magdeburg"

Am Freitag, den 14. September 2018, richtet das Stadtarchiv gemeinsam mit dem Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit der WOBAU Magdeburg den Workshop "Stiftungen in Magdeburg" aus. Ausgewiesene Referentinnen und Referenten werden über bürgerschaftliches Engagement und soziale Verantwortung als Leitgedanken der Magdeburger Stadtgeschichte sprechen. Am Horizont steht ein ambitioniertes Ziel: ein Magdeburger Stiftungsbuch, das Informationen zu mehr als 500 Stiftungen bündelt.
>> weitere Informationen

14./15 September 2018, Neuss: Bürgerstiftungskongress - Wie Bürgerstiftungen Demokratie denken, gestalten, leben

Bürgerstiftungen sind ein fester Bestandteil im lokalen Gemeinwesen. Zur Verbesserung der Rahmenbedingungen hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen den Arbeitskreis Bürgerstiftungen ins Leben gerufen. Seitdem gehören Erfahrungsaustausch und Information zu den jährlichen Treffen. 
>> weitere Informationen

14. – 16. September 2018, Loccum: Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung

Eine vielfältige und von Widersprüchen geprägte Gesellschaft kann nur frei und zukunftsfähig bleiben, wenn sie ihre widerstreitenden Gegensätze in einer Form bearbeitet, die möglichst viele Interessen einbezieht. Moderne Demokratie heißt, das Gemeinwesen dialogisch zu gestalten – in Politik, in Parteien und im zivilgesellschaftlichen Handeln, in Wirtschaft und Wissenschaft. Der Dialog wird zum Prinzip und nicht nur als unverbindliche Möglichkeit gesehen, über die je nach Situation nachgedacht wird – oder auch nicht. Doch welchen Beitrag leistet hierzu die Bürgerbeteiligung? Welche Strukturen, Prozesse und Ressourcen sind notwendig, um gesellschaftlichen Dialog zu organisieren und nachhaltig zu verankern? Wie können Beteiligungsprozesse praktisch gestaltet werden, wie können verschiedene Akteursgruppen konstruktiv miteinander ins Gespräch kommen?
>> weitere Informationen

Seite 1 von 5

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @BundesKultur: Während die #KulturWM und die #wm2018 heute zu Ende gehen, läuft das Europäische Kulturerbejahr noch bis zum Ende des Jah…

RT @eikepaulun: .@linn_la_s begrüßt die Teilnehmer des Stakeholder-Forums Europa-Kommunikation, veranstaltet vom #NetzwerkEBD in Kooperatio…

Wir freuen uns sehr - gestern konnte offiziell die Gründung des Centre for Humanitarian Action (CHA) bekannt gegebe… https://t.co/9bqaf1Aobv

RT @transparency_de: Pressefrühstück mit @MonaKueppers vom Deutschen @Frauenrat, der sich als 1.000ste gemeinnützige Organisation der Initi…

RT @Kulturerbejahr: u.a. mit Markus Hilgert (@textcultures ), Cem Alacam, Costa Carras, Mamoun Fansa, Hebatallah Fathy, Eleftherios Ikonomo…