Veranstaltungen

16. November 2018, Berlin: Erfolgsfaktor Kooperation

Kooperationsmanagement für Stiftungen und NPO, bedeutet zusammen mehr erreichen. Mit Partnern zu kooperieren, wird auch für Stiftungen und NPOs immer wichtiger. Über die Hälfte der gemeinnützigen Organisationen in Deutschland kooperieren mit mindestens einer Partnerorganisation. Das Hauptmotiv besteht in der Verwirklichung einer größeren Projektwirkung. Viele Probleme und Herausforderungen wie Klima-, Natur- und Umweltschutz, soziale Ungerechtigkeiten, Gesundheitsförderung oder Kulturerhalt bedürfen transnationaler, organisations- und zweckübergreifender Kooperationsansätze mit anderen Stiftungen und NPOs sowie mit Unternehmen und Behörden. Aber viele unterschätzen, wie schwierig es ist, Kooperationen erfolgreich zu gestalten. So führen trotz guten Willens unterschiedliche Vorstellungen, Interessenlagen, Arbeitsweisen und Strukturvorgaben immer wieder dazu, dass Ziele nicht erreicht werden. Fehlt es dann an einer stabilen Vertrauensbasis und belastbaren Kommunikationskanälen, scheitern Kooperationen – mit negativen Folgen für die Projekte, aber auch für die Projektpartner selbst.

>> weitere Informationen

15. - 16. November, Berlin, BBE-Jahreskongress Menschen stärken Menschen

Der Kongress bietet Raum für sektorenübergreifenden Wissenstransfer, fachlichen Austausch und Vernetzung. Neben dem Schwerpunkt auf das Engagement für und mit geflüchteten Menschen wird auch eine Erweiterung der Perspektive auf »ChancenpatInnenschaften« in den Blick genommen.

Der Kongress wird im Rahmen des Bundesprogramms »Menschen stärken Menschen« durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Eine detaillierte Einladung mit dem Programm und weiteren Informationen folgt nach der Sommerpause.

>> zur Website

14. - 15. November 2018, Bonn: Workshops: Mehr Partizipation? Gestärkter Multilateralismus?

Um den globalen Umwelt- und Entwicklungsproblemen unter dem Dach der Vereinten Nationen besser begegnen zu können, haben die Regierungen das Hochrangige Politische Forum für nachhaltige Entwicklung (High-Level Political Forum, HLPF) gegründet. Als  zentrales UN-Gremium für nachhaltige Entwicklung soll es hauptsächlich die Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) überwachen. Eine wachsende Zahl zivilgesellschaftlicher Organisationen nutzt die Agenda 2030 und die SDGs als Referenzrahmen und ist aktiv daran beteiligt, sie in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und von der Politik ihre Verwirklichung einzufordern. Bei den zwei Workshops soll die Rolle der Zivilgesellschaft und die Zukunft des HLPF im Umsetzungsprozess der Agenda 2030, unter anderem mit Vertreter/innen verschiedener zivilgesellschaftlicher Netzwerke diskutiert werden.

>>weitere Informationen

16. November 2018, Jena: Thüringer Stiftungsgespräche

Das Abbe-Institut für Stiftungswesen der Friedrich-Schiller-Universität Jena richtet am 16. November 2018 die Thüringer Stiftungsgespräche aus.  Es wird unter anderem um die Themen Risikokapital und Stiftungen, Vernetzung von Stiftungen sowie Vermögensanlage in Zeiten niedriger Zinsen gehen. Die Stiftungsgespräche dienen der fachlichen Weiterbildung sowie dem Austausch und Netzwerken mit Akteuren des Stiftungswesens in Thüringen und Umgebung.

>>weitere Informationen

19/20 November 2018, Basel: Basel Convention on Philathropy

The convention on philanthropy is oriented towards the diversity of philanthropy. The event is aimed at an international audience, i.e. the program deals less with Swiss NPO realities but more with overarching topics and questions such as NPO financing, the relationship between the NPO state economy, communication and important social topics. It should be a platform on which new contacts can be made and knowledge can be imparted. The two day event should bring together decision-makers and leading figures in the national and international NPO and philanthropy world. Basel, as a city with a rich philanthropic history, serves as an ideal location for such a meeting. 
>> more information

26 November, Madrid: Foro de Fundaciones y sociedad civil : Demos 2018

El día de las Fundaciones y de la sociedad civil. Para conocernos, para mostrar el valor de nuestro trabajo, para colaborar más. Demos quiere ser nuestro día. El día de las Fundaciones y de la sociedad civil. Un día de trabajo, de encuentro y de celebración. Un día para conocernos, para compartir proyectos, experiencias y para identificar oportunidades de colaboración.

>> mas informacion

 

26. November 2018, Berlin: Runder Tisch Zivilgesellschaft Berlin. Bürgerschaftliches Engagement und soziale Stadtentwicklung

In der Veranstaltung soll die Rolle(n) bür­ger­schaft­li­chen Engagements in der so­zi­a­len Stadt­ent­wick­lung thematisiert werden: Welche Chancen bietet bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment einer wachsenden Stadt? Nicht als Re­pa­ra­tur­be­trieb, nicht „mitgenommen“, sondern verantwortlich handelnd, selbst­be­wusst wie selbst­ver­ständ­lich, vor Ort und in der Kommune.Wo liegen die Möglichkeiten bürgerschaftlichen Engagements konkret, welche Reich­wei­ten kann es entfalten, auf welche Hin­der­nis­se, Gren­zen stößt es im trilateralen Span­nungs­feld zwischen Zi­vil­ge­sell­schaft, Staat und Unter­neh­men? Diese Fragen sollen mit verschiedenen Gästen, unter anderem aus dem Bereich Quartiersmanagement, disktutiert werden.

>>weitere Informationen und Anmeldung

13. Juni – 28. November 2018, Berlin: NPO-Management in der Praxis: Gemeinnützige Organisationen führen

Leitende in kleineren und mittleren Vereinen, Stiftungen und anderen gemeinnützigen Organisationen stehen vor der Herausforderung, vielfältige Aufgaben erfüllen zu müssen, von der strategischen Ausrichtung über die Akquise von haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bis hin zum Fundraising und Controlling. Anders als große (Non)-Profit Organisationen liegen die Zuständigkeiten oftmals in einer Hand oder in einigen wenigen. Viele Leitungspersonen wünschen sich eine Einführung und einen Überblick zu dieser vielschichtigen Tätigkeit.
>> weitere Informationen

16. – 28. November 2018, Israel: Fundraising, Philanthropie und Zivilgesellschaft in Israel - bpb-Studienreise nach Israel

In diesem Jahr bietet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb erstmals eine Studienreise nach Israel an, die sich thematisch dem Thema Fundraising widmet. Für die Reise vom 16. bis 28. November 2018 können Sie sich ab sofort auf unserer Homepage bewerben. In keinem anderen Land wird die Spendenbereitschaft an zahlreichen Ecken und Orten des Landes so sichtbar wie in Israel. Von Anfang an ist die Gründung und der Aufbau des Staates eng verknüpft mit der finanziellen Unterstützung von Juden aus der ganzen Welt. Und auch innerhalb des Landes wächst die Kultur der Philanthropie, nicht zuletzt durch die wirtschaftliche Entwicklung, stetig. Ziel der Reise ist es, möglichst viele dieser gelungenen Beispiele für Fundraising kennen zu lernen und zu ergründen, welche gesellschaftspolitischen Themen aktuell Spenderinnen und Spender mobilisieren.
>> weitere Informationen

29. November 2018, Berlin: „Konferenz der Akteure“

DAS LAND LEBT DOCH! Denn hier wirken viele engagierte Menschen für dringend notwendige gesellschaftliche Veränderungen. Die Konferenz möchte viele dieser Aktiven mit ihren Initiativen und Netzwerken sichtbar machen und so zu einer zentralen Vernetzungs- und Diskussionsplattform werden. Die Robert Bosch Stiftung ruft alle Aktiven auf dem Land, die Neues vor Ort schaffen und gemeinwohlorientiert sind, zur Mitgestaltung der Konferenz in Berlin auf. Nur durch aktive Beiträge kann eine größtmögliche Sichtbarkeit für die Projekte und ein intensiver Austausch untereinander entstehen.
>> zum Programm

Seite 1 von 3

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @wcvaruth: Thanks @CarnegieUKTrust @maecenata for organising #buildingthefuture2018 lots of contacts made & many thoughts & ideas to con…

RT @Gail_CarnegieUK: Thanks @CarnegieUKTrust and @maecenata for organising and bringing us together. Going to try and corral some of the bi…

RT @martin_quack: Humanitäre Hilfe und der Ansatz des Centre for Humanitarian Action #CHA. Vortrag von @echellemondiale: 11. Oktober/19.00…

RT @hh_edition: 18.10.1865: Louise Otto-Peters & Auguste Schmid gründen den Allgemeinen Deutschen Frauenverein, „Geburtsstunde der organisi…

RT @echellemondiale: Full house at the book and croissant l(a)lunch on “Based on need Alone?” #impartiality #humanitarian #UlrichsCafe. @cr