Publikationen

4. Dezember 2017

Karriere im Nonprofit-Sektor? Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen von Frauen

Annette Zimmer, Eckhard Priller, Franziska Paul

Karriere im Nonprofit-Sektor? Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen von Frauen

Das Forschungsprojekt FiA will die Spezifik des NPO-Sektors in Deutschland als Arbeitgeber für Frauen näher beleuchten und gleichzeitig erklären, warum sich die starke Repräsentanz von Frauen im operativen Bereich nicht auf der oberen Leitungs- und Führungsebene der Organisationen widerspiegelt. In der aktuellen Broschüre „Karriere im Nonprofit-Sektor? Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen von Frauen“ fasst die Ergebnisse zu der Studien zu den Arbeitsverhältnissen, Karrierebedingungen, Chancen und Hindernisse im Nonprofit-Sektor zusammen und gibt Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen von Frauen im Nonprofit-Sektor für Verbände und Dachorganisationen des Sektors, für die Politik sowie für die Beschäftigten bzw. männlichen und weiblichen Professionellen in NPOs.
>> Download

4. Dezember 2017

German Philanthropy in Transatlantic Perspective – Perceptions, Exchanges and Transfers since the Early Twentieth Century

Gregory R. Witkowski, Arnd Bauerkämper (Hrsg.)

German Philanthropy in Transatlantic Perspective – Perceptions, Exchanges and Transfers since the Early Twentieth Century

This volume examines philanthropic practices against the backdrop of the continuities, disruptions and changes in twentieth century German socio-political relations. It presents a differentiated understanding of the relationship between philanthropy and civil society that traces this connection from Germany’s first democracy, the Weimar Republic, through the Nazi dictatorship and Soviet-style rule in Communist East Germany to the stable democracy of the Federal Republic of Germany. While concentrating on Germany, this volume places German philanthropy in a triangular relationship with the United States and the developing world, primarily through Africa. In particular, the contributions to the book demonstrate that despite many transatlantic exchanges between German and American philanthropic organizations, these relationships should not be reduced to bilateral exchanges but rather seen in the context of a globalizing world.  More generally, this transnational study is a reminder that philanthropic activities need to be placed into their specific historical contexts. Such an analytical framework allows for more dynamic understanding of the meaning of philanthropy in society, illustrating both enduring and changing practices.
Springer 2017, ISBN 978-3-319-40837-8, 250 Seiten, 96,29 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Soziale Dienste und Glaubensgemeinschaften – Eine Analyse regionaler Wohlfahrtserbringung

Carolin Ehlke, Senka Karic, Christoph Muckelmann, Karin Böllert, Nina Oelkers, Wolfgang Schröer

Soziale Dienste und Glaubensgemeinschaften – Eine Analyse regionaler Wohlfahrtserbringung

Mit dem Band »Soziale Dienste und Glaubensgemeinschaften. Eine Analyse regionaler Wohlfahrtserbringung« werden zentrale Ergebnisse eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanzierten Forschungsprojekts vorgelegt. In den Blick genommen wurden sowohl historische als auch gegenwärtige Repräsentationen und Etablierungsprozesse von Glaubensgemeinschaften in den Pfaden regionaler Wohlfahrtserbringung. Ausgehend von einer netzwerk- und pfadanalytisch beschriebenen Verfasstheit glaubensgemeinschaftlicher Akteure wird ihre aktuelle Bedeutung angesichts gesellschaftlicher und wohlfahrtsstaatlicher Transformationsprozesse in drei sehr unterschiedlichen Regionen in Deutschland beleuchtet.
Beltz Juventa 2017, ISBN 978-3-7799-3672-5, 312 Seiten, 29,95 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Und jetzt retten WIR die Welt!

Ilona Koglin, Marek Rohde

Und jetzt retten WIR die Welt!

Mehr als 70 Step-by-Step-Anleitungen zeigen, wie wir jetzt gleich die Welt verändern können und eine eigene Expedition in eine nachhaltige und faire Welt starten können. Was haben wir nicht alles schon geschafft: Wir waren auf dem Mond und in den tiefsten Tiefen der Meere. Wir sind in Gebiete vorgedrungen, die noch nie zuvor ein Mensch gesehen hat. Wir haben Häuser gebaut, die bis in den Himmel ragen und Flugzeuge, die schneller fliegen als der Schall. Wir haben Technologien, mit denen wir weit in das Weltall hinaus schauen können, um das Ganze zu erfassen und welche, mit denen wir die kleinsten Teile dieser Welt ergründen. Doch unsere größte Aufgabe steht uns noch bevor: Die Rettung unseres Planeten.
Kosmos Verlag 2016, ISBN 9783440151891, 192 Seiten, 19,99 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Angriff der Antidemokraten – Die völkische Rebellion der Neuen Rechten

Samuel Salzborn

Angriff der Antidemokraten – Die völkische Rebellion der Neuen Rechten

Der Angriff der Antidemokraten erschüttert die Demokratie. Was sind Ziele und Methoden der neurechten Feinde der Demokratie, wer ihre Verbündeten? Und: wie können wir ihren Angriff abwehren? Freiheit, Gleichheit, Solidarität – die Grundwerte der Aufklärung und Europas sind ihnen verhasst. Gegen die Freiheit des Subjekts stellen sie den Zwang des Kollektivs. Pluralismus ist ihnen ein Graus, sie sehnen sich nach Homogenität und Identität. Der Angriff der Antidemokraten, den wir seit einigen Jahren erleben, erschüttert die Demokratie – oft, weil sie demokratische Mittel einsetzen, um die Demokratie von innen heraus zu zerstören. Was wollen die neurechten Feinde der Demokratie aber genau? Was sind ihre Ziele, ihre Methoden, ihre Verbündeten, ihre Kronzeugen bei ihrer völkischen Rebellion? Samuel Salzborn gibt Antworten auf diese Fragen, analysiert die Strategien der gegenwärtigen Bewegungen und Parteien, und deckt die historischen Kontinuitäten seit der Konservativen Revolution der Weimarer Republik auf – und formuliert Vorschläge, wie wir den Angriff der Antidemokraten abwehren können.
Beltz Juventa 2017, ISBN 978-3-7799-3674-9, 224 Seiten, 14,95 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Degrowth in Bewegung(en) – 32 alternative Wege zur sozial-ökologischen Transformation

Konzeptwerk Neue Ökonomie, DFG-Kolleg Postwachstumsgesellschaften (Hrsg.)

Degrowth in Bewegung(en) – 32 alternative Wege zur sozial-ökologischen Transformation

Die hier versammelten 32 sozialen Bewegungen, alternativ-öko- nomischen Strömungen und Initiativen suchen nach Alternativen zum herrschenden Wirtschaftsmodell. Sie fordern einen Paradigmenwechsel: weg vom Fokus auf Wettbewerb, Gewinnstreben, Ausbeutung und Wachstum – hin zu mehr Kooperation, Solidarität und einer Orientierung an konkreten Bedürfnissen. Es geht darum, die Bedingungen für ein gutes Leben für alle zu schaffen. Aber welche unterschiedlichen Wege für eine sozial-ökologische Transformation gibt es? Welche Hürden sind zu überwinden? Welche Gruppen sind beteiligt, wer macht was und wie ist das Verhältnis zueinander? Welche Bündnisse sind möglich? Diesen Fragen sind Protagonist_innen der Bewegungen in einem zweijährigen Vernetzungs- und Schreibprozess nachgegangen. Die daraus entstandenen Beiträge motivieren zu eigenem Tun und Engagement.
Oekom Verlag 2017, ISBN 978-3-86581-852-2, 416 Seiten, 22,95 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Okulare Demokratie – Der Bürger als Zuschauer

Dominik Hammer, Marie-Christine Kajewski (Hrsg.)

Okulare Demokratie – Der Bürger als Zuschauer

In The Eyes of the People entwickelt der Politikwissenschaftler Jeffrey Edward Green unter der Bezeichnung »Okulare Demokratie« eine grundlegend neue Theorie demokratischer Teilhabe. Dabei wird der Blick der Bürger_innen als Instrument demokratischer Kontrolle hervorgehoben, in dessen Fokus nicht Inhalte, sondern die öffentliche Performance von Spitzenpolitiker_innen steht.
Der Band stellt diese Demokratietheorie vor und macht den Ansatz sowie die Diskussion um ihn erstmals für den deutschen Diskurskontext zugänglich. Die Beiträger_innen greifen dabei die Debatte um die Krise der repräsentativen Demokratie auf und untersuchen die Potenziale einer plebiszitären Zuschauerdemokratie.
transcript Verlag 2017, ISBN 978-3-8376-4004-5, 198 Seiten, 29,99 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Civil Society Organizations in the Hybrid Regime of Nicaragua

Katharina Obuch

Civil Society Organizations in the Hybrid Regime of Nicaragua

Zivilgesellschaftliche Organisationen (ZGOs) in Nicaragua: Motor der Demokratisierung oder Garanten des Status Quo? Die Arbeit analysiert die Herausforderungen, Funktionen und Potenziale des zivilgesellschaftlichen Sektors im „hybriden“ Regime Nicaraguas, das sich durch die Koexistenz formaler demokratischer Strukturen und autokratischer Praxis kennzeichnen lässt. Basierend auf einer umfassenden empirischen Studie werden unterschiedliche Typen zivilgesellschaftlicher Organisationen mit Blick auf ihren Einfluss, ihre Repräsentativität und ihre Autonomie identifiziert. Dabei setzt sich die Autorin kritisch mit von der gängigen Literatur in lokale und internationale zivilgesellschaftliche Akteure gesetzten Hoffnungen auf Demokratisierung und gesellschaftlichen Wandel auseinander. Das Werk ist Teil der Reihe International Civil Society, Band 17.
Nomos Verlag 2017, ISBN 978-3-8487-3983-7, 230 Seiten, 49,00 €
>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Die Aufwandsentschädigung des ehrenamtlichen Vereinsvorstands

Thomas Dehesselles, Andreas Katzer, Michael Zayoz

Die Aufwandsentschädigung des ehrenamtlichen Vereinsvorstands

Ehrenamtliche Tätigkeiten sind im Vereinsleben unabdingbar – auch auf Vorstandsebene. Dabei wird unter ehrenamtlicher Tätigkeit häufig nicht nur eine völlig unentgeltliche, sondern auch eine lediglich „nicht hauptamtliche“ Tätigkeit verstanden. Organmitglieder, insbesondere Vorstände in Großverbänden, erhalten für ihr nebenberufliches Engagement jedoch häufig jährliche pauschale Aufwandsentschädigungen im fünf- bis sechsstelligen Bereich. Diese Zahlungen können insbesondere steuer- und sozialversicherungsrechtlich relevant sein, was häufig nicht beachtet wird. Die Verfasser setzen sich mit der Einordnung von Organvergütungen in allen relevanten Rechtsgebieten auseinander und stellen die sich stetig verschärfende Praxis der Sozialversicherungsträger auch unter Analyse der einschlägigen Rechtsprechung dar. Es werden die Wertungswidersprüche zwischen den einzelnen Rechtsgebieten aufgezeigt und ein Anstoß für die längst überfällige juristische und politische Diskussion der Themen gegeben. Das Werk ist Teil der Reihe Arbeits- und Sozialrecht, Band 146.
Nomos Verlag 2017, ISBN 978-3-8487-3943-1, 102 Seiten, 26,00 €

>> zur Verlagsseite

30. November 2017

Die Meinungsmaschine: Wie informationen gemacht werden – und wem wir noch glauben können

Petra Gerster, Christian Nürnberger

Die Meinungsmaschine: Wie informationen gemacht werden – und wem wir noch glauben können

Worüber wird berichtet? Was wird verschwiegen? Was ist wahr, worauf ist Verlass in einer Zeit, in der Propaganda und Information zu verschmelzen drohen? Petra Gerster und Christian Nürnberger steigen in den Maschinenraum der Medien, legen die Innereien der Meinungsmaschine bloß, ergründen, wie sie funktioniert und wer sie steuert. Mit scharfem Blick beschreiben sie die Meinungsmacher von heute, analysieren, wer uns welche Informationen liefert und wem wir noch vertrauen können. Dabei stellen sie unbequeme Fragen: Wie unabhängig ist, wer unter der Aufsicht von Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden steht? Wer berichtet noch objektiv, wer will eher belehren, manipulieren oder erziehen? Bestimmen nur noch Auflage und Quote, was gedruckt und gesendet wird? Andererseits: Wer sich nur von Facebook und Twitter füttern lässt, braucht sich nicht wundern, wenn er mit Fake News abgespeist wird. – Kämpferisch und leidenschaftlich, Aufklärung im besten Sinne.
Ludwig Verlag 2017, ISBN 978-3-453-28047-2, 384 Seiten, 19,99 €
>> zur Verlagsseite

Seite 4 von 65

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @CIVICUSalliance: Join @civicusSG & @www11be for the new year's event of the North-South movement on 20 January https://t.co/Ma3OOxzcJY…

RT @BROT_furdiewelt: Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass sich Menschen auch in der Stadt ausreichend, gesund und vielfältig ernähren k…

RT @PraktischEBD: Neue Ausgabe der eupinions der @BertelsmannSt zeigt, Europäer sehen EU als Schutzschirm in Zeiten der Globalisierung: htt…

RT @EngagementLSA: #Teilhaben und #Mitgestalten: Am 2. Februar findet ab 17 Uhr im Stadthaus Halle (Saale) ein #Bürgerforum "Mitreden über…

RT @ChtyCommission: The latest edition of CC News is now available. Essential reading for all #charity #trustees, #managers and #advisers:…