Publikationen

15. Januar 2019

Autoritäre Versuchungen - Wilhelm Heitmeyer

Autoritäre Versuchungen - Wilhelm Heitmeyer

Ein Gespenst geht um in der Welt – das Gespenst des rabiaten Rechtspopulismus. Spätestens mit der Wahl Donald Trumps hat sich die Lage zugespitzt mit Angriffen auf Pressefreiheit und Gewaltenteilung. Gegen die liberale Demokratie.

Wilhelm Heitmeyer hat diese Tendenzen frühzeitig thematisiert. 2001 warnte er, die Globalisierung gehe mit politischen und sozialen Kontrollverlusten einher, die zum Aufstieg des autoritären Kapitalismus, zu Demokratieentleerung und einem Erstarken des Rechtspopulismus führen könnten. In seinem neuen Buch knüpft er an diese Analyse an und macht sie für eine Diagnose der aktuellen Situation fruchtbar. Der Band bildet den Auftakt zu der Reihe »Signaturen der Bedrohung«, die Phänomenen politischer Gewalt und sozialer Desintegration gewidmet ist.

 

ISBN: 978-3-518-12717-9, 394 Seiten, 18 Euro

 

>> zur Verlagsseite

15. Januar 2019

Deutschland ist gerechter, als wir meinen - Georg Cremer

Deutschland ist gerechter, als wir meinen - Georg Cremer

Wie ungerecht ist Deutschland wirklich? 
Heute geben wir fast 30 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung für den Sozialstaat aus. Der neoliberale Sozialabbau, der angeblich nur noch einen «Suppenküchensozialstaat» übrigließ, hat nicht stattgefunden. Georg Cremer unterwirft den vorherrschenden Niedergangsdiskurs einem Realitätstest. Dabei macht er deutlich, wo der Sozialstaat wirkt und wo nachgebessert werden muss, gerade auch um Menschen am unteren Rand der Gesellschaft zu stärken. Eine Bestandsaufnahme, die zeigt, dass zwar längst nicht alles gerecht ist in Deutschland, aber doch gerechter als viele meinen.

 

978-3-406-72784-9, 272 Seiten, 16,95 Euro

 

>> zur Verlagsseite

15. Januar 2019

Datenreport Zivilgesellschaft - Holger Krimmer

Datenreport Zivilgesellschaft - Holger Krimmer

Als Open Access Publikation bietet der Datenreport Zivilgesellschaft erstmals einen Überblick über Stand und Entwicklung von Zivilgesellschaft und bürgerschaftlichem Engagement in Deutschland auf verbindender Grundlage der ganzen Bandbreite vorliegender Erhebungsdaten. Aus der Verbindung  der Erhebungen entsteht eine einmalige datenbasierte Gesamtschau, die sich an Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft richtet. Der Datenreport wurde erstellt im Rahmen des Projektes „Forum Zivilgesellschaftsdaten“, in dem verschiedene datenerhebende Institutionen und Akteure mitgewirkt haben.

 

ISBN: 978-3-658-22958-0, 176 Seiten, Open Access

 

>> zum Download

11. Januar 2019

Der Wille zum Strafen - Didie Fassin

Der Wille zum Strafen - Didie Fassin

In den letzten Jahrzehnten lässt sich ein härteres Durchgreifen der Polizei, eine Verschärfung des Strafrechts und ein teils massiver Anstieg der Gefangenenzahle in allen liberalen Demokratien beobachten. Ein neuer Wille zum Strafen greift um sich, wie Didier Fassin in seinem brisanten Buch nachweist.

Um dieses Moment des Strafen zu verstehen, geht Fassin drei zentralen Fragen nach: Was ist Strafen? Warum strafen wir? Und wen bestrafen wir? Anhand zahlreicher Fallbeispiele vergleicht er die faktische Praxis des Strafens mit klassischen Theorien des liberalen Rechtsstaats und zieht historische sowie ethnologische Forschungen zu anderen Kulturen des Strafens heran. Es zeigt sich: Die realen Strafpraktiken weichen stark von den liberalen Idealvorstellungen ab. Sie geben den Blick frei auf einen hochgradig ungerechten und diskriminierenden Repressionsapparat, der die dunkle Seite der gegenwärtigen neoliberalen Gesellschaften bildet, mit deren Siegeszug er zeitlich und geographisch korreliert. Ein auf ethnographischer Forschung sowie theoretischen Einsichten basierendes und zugleich in seinen Fallgeschichten erschütterndes Buch.

 

ISBN: 978-3-518-58726-3, 206 Seiten, 25 Euro

 

>> zur Verlagsseite

9. Januar 2019

Alternde Gesellschaften gerecht gestalten. Stichwörter für die partizpative Praxis - Friso Ross, Mario Rund und Jan Steinhaußen

Alternde Gesellschaften gerecht gestalten. Stichwörter für die partizpative Praxis - Friso Ross, Mario Rund und Jan Steinhaußen
Wie können zentrale Fragen der Gegenwart und der nahen Zukunft auf gerechte Weise beantwortet werden? Der Sammelband widmet sich den Herausforderungen alternder Gesellschaften in vielfältigen Perspektiven und stellt Überlegungen zu ihrer Bewältigung an.
 
Im Mittelpunkt steht die Frage nach geeigneten Möglichkeiten zur sozialen Teilhabe, zur Mitbestimmung sowie zum bürgerschaftlichen Engagement. Dabei sollen verschiedenste Bereiche des sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens erfasst werden. Aus unterschiedlichen fachlichen, institutionellen und zivilgesellschaftlichen Perspektiven befassen sich die Autorinnen und Autoren mit konkreten Problemstellungen der Gegenwart, aber auch mit sich abzeichnenden Tendenzen. Der Band wendet sich insbesondere an Menschen, die sich in unterschiedlicher Weise für die demokratische und soziale Gestaltung des Gemeinwesens engagieren. Mit seinen thematisch sortierten Stichwörtern bietet der Band nicht nur Orientierung und Anregung in vielfältigen Feldern und Kontexten, sondern würdigt und bereichert auch die Arbeit dieser engagierten Menschen.
 
ISBN: 978-3-8474-2272-3, 478 Seiten, 56 Euro

9. Januar 2019

Hilfe? Hilfe! Wege aus der globalen Krise - Thomas Gebauer, Illija Trojanow

Hilfe? Hilfe! Wege aus der globalen Krise - Thomas Gebauer, Illija Trojanow

Gegen Profit und Heuchelei: Für Hilfe, die wirklich hilft!
Ein Bettler in der Fußgängerzone: Spenden oder nicht? Helfen auf diese Art ist immer zweischneidig: Man hilft kurzfristig und hat ein gutes Gewissen. Langfristig ändert man aber nichts. Thomas Gebauer und Ilija Trojanow hinterfragen in ihrem Buch die vielen Facetten der Wohltätigkeit, von den Aktivitäten der Superreichen über die staatlichen Hilfen bis hin zu lokalen Initiativen. Ausgehend von konkreten Beispielen aus der ganzen Welt, die in Originalreportagen u.a. aus Sierra Leone, Pakistan oder Guatemala beschrieben werden, durchdenken sie das ganze System des Helfens und zeigen, was funktioniert und was nicht. Denn eines tut Not: ein kritischer Hilfsbegriff, der zur Selbsthilfe animiert und dennoch grundsätzliche Veränderungen ermöglicht.

ISBN: 978-3-596-70188-9, 156 Seiten, 15 Euro

4. Januar 2019

Die Arbeit der Zivilgesellschaft: aus der Reihe: Societas Futura. Gesellschaft Gestalten, Ramona M. Kordesch und Josef Wieland

Die Arbeit der Zivilgesellschaft: aus der Reihe: Societas Futura. Gesellschaft Gestalten, Ramona M. Kordesch und Josef Wieland

Jenseits von wutbürgerlicher Protestkultur avanciert die Zivilgesellschaft im 21. Jahrhundert zu einer treibenden Kraft des sozialen Fortschritts, die zunehmend auch von Seiten des Staates und der Wirtschaft als bedeutende Gestaltungsressource und innovatives Wirkungsfeld wahrgenommen und entdeckt wird. Nicht mehr ausschließlich auf karitatives Engagement beschränkt, bilden ihre Akteure Netzwerke und Kooperationsstrukturen, die gerade im Schritthalten mit den Jahrtausendherausforderungen der Globalisierung und Digitalisierung auf eine neue Arbeitsteilung hinweisen, um soziale Innovationen und Solidaritätsbeziehungen entwickeln zu können. Welchen gemeinsamen Beitrag sollen und müssen unterschiedliche Akteure leisten – angefangen von der Eigenverantwortung der Bürger/innen selbst, die Politik, die Wirtschaft und ihre Unternehmen, über die Religionsgemeinschaften und gemeinnützigen Akteure bis hin zur Wissenschaft? Wie lässt sich gesellschaftliches Engagement und nachhaltiges Unternehmertum verbinden und welche gemeinsamen Plattformen sind notwendig, um gesellschaftliche Veränderungsprozesse vorantreiben zu können? Der vorliegende Band widmet sich der Arbeit der Zivilgesellschaft und skizziert entscheidende Wirkungsfelder ihrer zukünftigen Entwicklung im nationalen und internationalen Kontext. Renommierte Wissenschaftler und Experten diskutieren aus unterschiedlichen politischen, ökonomischen, sozialwissenschaftlichen und theologischen Perspektiven Herausforderungen und Chancen der Zivilgesellschaft im 21. Jahrhundert und thematisieren zukünftige Kooperationsfelder zwischen den Grenzen gesellschaftlicher Sektoren und über sie hinweg. Insbesondere dynamische Faktoren, die für die Weiterentwicklung von Zivilgesellschaft maßgeblich sind, wie der Einfluss neuer, politischer Agenden oder nachhaltiger Kulturen des Wirtschaftens sowie die Relevanz kultureller und religiöser Systeme sind herausragende Themen der Beiträge.

 

Aus der Reihe: Societas Futura. Gesellschaft Gestalten

 

Velbrück Verlag, ISBN 978-3958321618, 300 Seiten, 39,90 Euro

>>zur Verlagsseite

3. Januar 2019

Nonformale Bildung in Freiwilligendiensten, Stefanie Bonus und Stefanie Vogt

Nonformale Bildung in Freiwilligendiensten, Stefanie Bonus und Stefanie Vogt

Bildung in den Freiwilligendiensten bewegt sich zwischen einem emanzipatorischen Anspruch und einer Funktionalisierung von Bildung, im Sinne der ökonomischen und gesellschaftlichen Anforderungen der Arbeits- und Wissensgesellschaft.
Das Buch stellt die Ergebnisse eines Forschungs- und Praxisentwicklungsprojektes zwischen dem Internationalen Bund und dem Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung der TH Köln vor. Die Bildungsarbeit in den Inlandsfreiwilligendiensten des Internationalen Bundes wurde als non-formale Bildung, im Sinne einer Subjektbildung verstanden. Vor diesem Hintergrund unternimmt das Buch den Versuch, Subjektorientierung und Partizipation als Arbeitsprinzipien in den Mittelpunkt der Bildungsarbeit in den Freiwilligendiensten zu stellen. Das Buch stellt über die ideelle Idee einer kritisch-emanzipatorischen Bildung hinausgehend, Möglichkeiten und Ansätze zur konzeptionellen Umsetzung am Beispiel der pädagogischen Praxis des Internationalen Bundes vor.

Das Werk ist Teil der Reihe Interdisziplinäre Studien zu Freiwilligendiensten (ISZF), Band 10.

 

Nomos-Verlag, ISBN 978-3-8487-5297-3 , 111 Seiten, 24 Euro

 

>> zur Verlagsseite

3. Januar 2019

Gesetzliche Haftungsbeschränkungen für ehrenamtlich tätige und bürgerschaftlich engagierte Personen

Gesetzliche Haftungsbeschränkungen für ehrenamtlich tätige und bürgerschaftlich engagierte Personen

Der Autor widmet sich der Untersuchung der gesetzlichen Haftungsbeschränkungen für ehrenamtlich (bzw. bürgerschaftlich) engagierte Personen. Er gelangt zu dem Ergebnis, dass es einer Evolution der gewährten Rechte bedarf, um sie dem eigentlichen Regelungszweck anzupassen. Die Arbeit gewährt einen Überblick zur gesetzgeberischen Entwicklung der gesetzlichen Haftungsbeschränkungen seit Einführung des BGB und erörtert die diesbezüglich relevanten höchstrichterlichen Entscheidungen der Judikatur. Im Anschluss wird die Verfassungswidrigkeit der Ausgestaltung des § 31a BGB festgestellt. An dieser Stelle bleibt der Autor allerdings nicht stehen, sondern unterbreitet einen konkreten Vorschlag für eine verfassungskonforme Weiterentwicklung der Privilegien für ehrenamtlich bzw. bürgerschaftlich engagierte Persönlichkeiten.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe zum Vereins- und Stiftungsrecht, Band 4.

 

Nomos-Verlag, ISBN 978-3-8487-5466-3 , 287 Seiten, 74 Euro

 

>> zur Verlagsseite

3. Januar 2019

Digital-Transformation-Management. Den digitalen Wandel erfolgreich umsetzen

Digital-Transformation-Management. Den digitalen Wandel erfolgreich umsetzen

Was heißt Digitalisierung und Automatisierung? Wie kann sich eine Organisation im digitalen Wandel verhalten? Die Autor*innen beleuchten die Herausforderungen der digitalen Transformation und zeigen, wie Unternehmen den Wandel erfolgreich meistern.

Schäffer/Poeschel, ISBN: 978-3-7910-4151-3 , 178 Seiten, 19,95 Euro

 >> zur Verlagsseite

Seite 1 von 84

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @ZiviZ_de: Digitale Ideen für soziales Bildunsgengagement gesucht! Wie ihr mit #digitalengagiert durchstarten könnt, erfahrt ihr hier @A

RT @RalfSuedhoff: Herzlichen Dank für die guten Wünsche! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem globalen Topgeber @AuswaertigesAmt D…

RT @RalfSuedhoff: Many thanks for the honour to join interesting #dk8 #ICT & #Refugees debate in my new function as Found.Director of new T…

RT @ZiviZ_de: Der Datenreport Zivilgesellschaft ist da und kann kostenlos abgerufen werden: https://t.co/juUtSjLdUi … Mit einem Schwerpun…

RT @foldenburg: #Stiftungen werden ja selten aufgelöst, aber die #Trump #Foundation war fällig! Ihr krasses Fehlverhalten wäre in Deutschla…