Günter Stock warnt vor „Demokratisierung der Wissenschaft“

Auf dem Leibniztag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaft äußerte sich der Präsident der Akademie Günter Stock kritisch gegenüber einer „Demokratisierung der Wissenschaft“. Er warnt vor der Tendenz, die Wissenschaft zunehmend nach Partikularinteressen bestimmter gesellschaftlicher Gruppen zu richten. Mit seiner Aussage verursachte Stock Verwunderung und eine Diskussion bei Forscher_innen und Politiker_innen.

> zum Bericht des Präsidenten

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @cha_germany: Das Publikum der #CHA Auftaktveranstaltung muss sich bei Dilemmata der humanitären Prinzipien im Publikumsvoting entscheid…

RT @RalfSuedhoff: Looking forward to a special night for us! Keep fingers crossed all goes well and be one of the first followers of our ju…

RT @campact: Das Urteil des @bfh_bund gegen #Attac hat auch für uns dramatische Folgen: Wir stellen vorsorglich keine Spendenbescheinigunge…

RT @sven_giegold: Das ist ein Alarmsignal für die Demokratie! Nach #Attac droht nun #Campact der Entzug der Gemeinnützigkeit. #Campact stel…