Günter Stock warnt vor „Demokratisierung der Wissenschaft“

Auf dem Leibniztag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaft äußerte sich der Präsident der Akademie Günter Stock kritisch gegenüber einer „Demokratisierung der Wissenschaft“. Er warnt vor der Tendenz, die Wissenschaft zunehmend nach Partikularinteressen bestimmter gesellschaftlicher Gruppen zu richten. Mit seiner Aussage verursachte Stock Verwunderung und eine Diskussion bei Forscher_innen und Politiker_innen.

> zum Bericht des Präsidenten

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @BBE_Info: Aktuelles aus dem Nonprofit-Sektor im neuen BBE-Newsletter! Jetzt lesen unter https://t.co/iaTGQedBFJ #Ehrenamt #Engagement

Bei #Maecenata ist eine Stelle als stud. Hilfskraft zu besetzen! ✍️ https://t.co/5TZ7N0qKt5

RT @ZivilGes030: Zivilgesellschaft in Veränderung? Ergebnisse des #ZiviZ-Survey 2017 > https://t.co/QtoiA2VIAS | 19.9. Colloquium @maecenat

RT @venro_eV: So sind die Ziele der #Agenda2030 kaum zu erreichen. Blogbeitrag zum #SDG-Report von @LuiseSteinwachs: https://t.co/hrxHsvQPo…