Ausschreibungen

Sachverständige für KREATIVES EUROPA gesucht

Die Europäische Kommission sucht nach Sachverständigen, die bedarfsweise zur Antrags- oder Projektbewertung u.a. für das Programm KREATIVES EUROPA hinzu gezogen werden können. Sie unterstützen die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur im Rahmen der Verwaltung von Programmen der Europäischen Union. Einreichfrist: fortlaufend bis zum 31. September 2020.
>> weitere Informationen

Alexander von Humboldt-Stiftung erhöht die Stipendienraten für Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler/innen aus Deutschland

Feodor Lynen-Forschungsstipendiat/innen erhalten ab sofort mehr Geld. Deutsche Wissenschaftler/innen, die im Ausland forschen, erhalten damit rückwirkend zum 1. Januar 2015 jeweils 1.750 Euro monatlich als Grundbetrag. Das entspricht einer Erhöhung um bis zu 28%. Die Sachmittelpauschale wird ebenfalls angehoben, von 150 Euro auf 250 Euro. Die Änderungen wurden im Stipendienrechner bereits umgesetzt. Das Feodor Lynen-Forschungsstipendium fördert weltweite Forschungsaufenthalte für Wissenschaftler/innen aller Karrierestufen und Fachgebiete aus Deutschland. Die Humboldt-Stiftung vergibt jährlich rund 100 Lynen-Forschungsstipendien. Bewerbungen sind jederzeit möglich und werden jeweils im Februar, Juni und Oktober vom Auswahlausschuss entschieden.
>> weitere Informationen

Experten für Kulturhauptstädte der EU gesucht

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Interessensbekundung veröffentlicht, um einen Expertenpool für die Initiative Kulturhauptstadt Europas einzurichten. Das Europäische Parlament, der Rat, die Kommission und der Ausschuss der Regionen wählen aus dieser Gruppe zehn Vertreter aus, die für einen Zeitraum von drei Jahren am Auswahlverfahren für die Kulturhauptstädte der EU teilnehmen. Einreichfrist: fortlaufend bis zum 31. Dezember 2020.
>> weitere Informationen

Ashoka: Einmalige Förderung für Pioniere sozialen Wandels

Ashoka sucht weltweit Social Entrepreneurs und nimmt diese als Ashoka Fellows im Rahmen eines internationalen Auswahlprozesses in das Netzwerk auf. Wir konzentrieren uns dabei auf Social Entrepreneurs mit nachgewiesen wirksamen Ideen mit dem Potenzial, ein gesellschaftliches Problem möglichst umfassend zu lösen. Denn diese haben nicht nur die größte Wirkung auf den Bereich der Gesellschaft, in dem sie aktiv sind. Sie sind auch wichtige Multiplikatoren und können viele weitere Menschen für Engagement gewinnen.
>> weitere Informationen

Seite 6 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @stiftungswoche: Zum Abschluss des 1.Tages, heute 18h: @maecenata diskutiert „Die Zukunft der Zivilgesellschaft. Einflussfaktoren und Ra…

RT @stiftungswoche: Dienstag, 18.4., 19h: Die Berliner Stiftungsrunde lädt ein zur Auftaktveranstaltung der @stiftungswoche "Alles im Fluss…

RT @protestinstitut: Das Protestinstitut ist ein Ort für selbstorganisierte Forschung. Das zu ermöglichen kostet Geld. Um Luft für neue Fin…

RT @BBE_Info: BBE Europa-Nachrichten: #Zivilgesellschaft und #Korruption. Wie sich Initiativen in europäischen Ländern gegen Korruption eng…

RT @sjb_ev: Lust aus Neues? Wir suchen Unterstützung im Programmbereich Partizipation in Schule! 📢🙌😊 Projektleitung mit 29h/w und eine st…