Ausschreibungen

ADOPT AN ACADEMIC: Teilnehmerinnen gesucht

Die Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) hat zusammen mit der Freien Uni-versität Berlin das Mentoring-Programm Adopt an Academic ins Leben gerufen, um die Re-Integration von geflüchteten Wissenschaftler/innen in die scientific community zu erleichtern. Das Programm richtet sich gleichermaßen an geflüch-tete wie gefährdete Wissenschaftler/innen und vermit-telt diese an wissenschaftserfahrene Mentor/innen – sowohl in Deutschland als auch in der arabischen Welt. Da sich das Projekt noch in seiner Startphase befindet, suchen wir nach Kontaktmöglichkeiten zu Wissen-schaftler/innen, die infolge von Krieg oder Verfolgung aus ihrer Heimat fliehen mussten und für die Teilnahme an unserem Mentoring-Programm in Frage kämen.
>> weitere Informationen

Digital Empowerment – Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen

Das Angebot Digital Empowerment – Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen ermöglicht diesen einen besseren Zugang zu modernen Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Teilenehmerinnen bauen ihre Medienkompetenzen auf- und aus, entwickeln neue berufliche Perspektiven und gestalten ihre Teilhabe an der Gesellschaft aktiv mit. Begleitende Einzel- und Gruppenangebote stärken die Selbstlern- und Handlungsfähigkeiten der Teilnehmerinnen, um besser mit Alltagsproblemen, Integrationsanforderungen und individuellen Entwicklungsprozessen umgehen zu können. Das Angebot ist modular aufgebaut, so dass die Frauen es zeitlich und inhaltlich flexibel nutzen können. Für Kinderbetreuung wird gesorgt.
>> weitere Informationen

Call for contributions #PlaceToDO

#PlacetoDO will give a voice to civil society actors in order to identify and highlight initiatives and innovations that reinvent democracy across the globe. On the spot, it will be a working, networking and meeting venue for journalists, blogwriters and YouTubers. It will enable them to collaborate and discover other democratic changemakers, committed citizens and innovative politicians. This will offer them a favourable environment to thoroughly discuss new democratic narratives, share solutions easily and raise awareness on future democratic transformations. But Place To DO is also an online platform that we, Citizens for Europe, support and are happy to share with you as it is a place where you can contribute with your own analysis, testimonies, experiences, etc. of solutions and proposals to update our political systems with more transparency and democracy. Do you know of democratic innovations? Are you part of initiatives reinventing citizen participation and democracy? Come and join the campaign by publishing and sharing your content (articles, videos, audio podcasts, infographics…) and inputs on democracy through the hashtag #PlaceToDO on social media or to the following address: .

Eliteprogramm für Postdocs

In diesem Jahr werden 15 junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in das Programm aufgenommen. Die Postdocs erhalten über einen Zeitraum von drei Jahren  jeweils bis zu 120.000 Euro. Mit dem 2002 aufgelegten Programm unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung exzellente junge Wissenschaftler auf ihrem Weg zur Professur, indem sie ihnen in der besonders anspruchsvollen Zeit zwischen Promotion und eigenem Lehrstuhl eigenständige Forschungsprojekte ermöglicht.
>> weitere Informationen

Sonder-Primus Grenzenlos

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft verleiht ab Dezember 2016 den Preis „Sonder-Primus Grenzenlos“ an zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich für die Bildung von geflüchteten oder zugewanderten Kindern und Jugendlichen engagieren. Erfolgreiche Projekte  sollen so veröffentlicht und verbreitet werden. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind online möglich.
>> weitere Informationen

Aktionen für eine Offene Gesellschaft

Wir fördern Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein Wir-Gefühl stärken, für Toleranz, Vielfalt und Demokratie eintreten und sich gegen politischen Radikalismus und Hass positionieren. Das können Einzelveranstaltungen sein, ebenso aber auch Veranstaltungsreihen oder mehrwöchige Aktionen.
>> weitere Informationen

Kostenlose Räume für die Flüchtlingshilfe München

Alle, die sich in der Flüchtlingshilfe München engagieren sind willkommen: Non-Profit-Organisationen, Projekte, Gruppen – auch private Initiativen, die keinen Gemeinnützigkeitsstatus haben!
>> weitere Informationen

BMZ / Weltwärts: Außerschulischer Jugendgruppenaustausch

Die neue Förderlinie „weltwärts – Außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030“ unterstützt seit 1. Juli 2016 Begegnungen und gemeinsame Projekte von Jugendgruppen aus Ländern des Globalen Südens und Jugendgruppen aus Deutschland, die sich inhaltlich mit einem der Nachhaltigkeitsziele beschäftigen. In der Pilotphase bis 2019 liegt der Fokus auf dem Austausch mit afrikanischen Ländern. Teilnehmen können außerschulische Gruppen junger Menschen zwischen 16 und 30 Jahren, – von der Sportmannschaft bis zur Hochschulgemeinde, vom Mädchenhaus über Umweltgruppe bis zur Jugendfeuerwehr. Darüber hinaus können Projekte gefördert werden, die auf die Stärkung von Akteuren und Strukturen der internationalen Jugendarbeit zielen sowie innovative Modellprojekte.
>> weitere Informationen

EZ-Kleinprojektfonds

Der EZ-Kleinprojektfonds bietet neue Finanzierungsmöglichkeiten für Entwicklungsprojekte im Globalen Süden. In den westdeutschen Bundesländern ansässige gemeinnützige NRO können für Projekte, die sie mit ihren Partnerorganisationen im Globalen Süden durchführen möchten, eine Förderung aus dem EZ-Kleinprojektefonds beantragen. Die maximale Fördersumme pro Entwicklungsprojekt beträgt 20.000 EUR. Bis zu 75% der Gesamtprojektsumme können bezuschusst werden.
>> weitere Informationen

Einjährige Weiterbildung an für eine Lernkultur der Potenzialentfaltung

LernKulturZeit bietet eine einjährige Weiterbildung an für eine Lernkultur der Potenzialentfaltung: zukunftsfähige Führungsstrategien, Kommunikationsmethoden, Beziehungskompetenz und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Einzigartig ist die Kombination von neuesten Erkenntnissen der Lern- und Lehrforschung mit der Vermittlung von persönlicher Entwicklung im Bereich der Achtsamkeit und Besuch von Orten innovativer Schulentwicklung und gelebter Nachhaltigkeit. Das kompetente Team vermittelt Zukunftskompetenzen für Lehrkräfte und SchulleiterInnen in einem ganzheitlichen Ansatz. Die Weiterbildung führt zur Zertifizierung als Lernkultur-Coach für Potentialentfaltung. Als Lehrerfortbildung in Hessen akkreditiert. Zum Kennenlernen möchten wir sie gerne auf unser Basismodul in Frankfurt hinweisen.
>> weitere Informationen

Seite 4 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @CIVICUSalliance: Join @civicusSG & @www11be for the new year's event of the North-South movement on 20 January https://t.co/Ma3OOxzcJY…

RT @BROT_furdiewelt: Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass sich Menschen auch in der Stadt ausreichend, gesund und vielfältig ernähren k…

RT @PraktischEBD: Neue Ausgabe der eupinions der @BertelsmannSt zeigt, Europäer sehen EU als Schutzschirm in Zeiten der Globalisierung: htt…

RT @EngagementLSA: #Teilhaben und #Mitgestalten: Am 2. Februar findet ab 17 Uhr im Stadthaus Halle (Saale) ein #Bürgerforum "Mitreden über…

RT @ChtyCommission: The latest edition of CC News is now available. Essential reading for all #charity #trustees, #managers and #advisers:…