Ausschreibungen

Call for Manuscripts: Intercultural Transfer Studies

We invite authors from the humanities and social sciences to submit book proposals and manuscripts for our new book series in Intercultural Transfer Studies. We seek manuscripts that highlight the interconnected nature of the modern world since the fifteenth century. Book proposals and manuscripts should focus on the processes of intercultural contacts and transfers that shaped human societies and cultures. The intercultural transfer paradigm allows us to study phenomena within the space these phenomena created, and which cuts across national spaces. Such an approach liberates scholars from the straitjacket of national narratives, which all too often stress uniqueness and exceptionalism at the expense of universal commonalities and global connections.
>> more information

Lichtenberg-Stiftungsprofessuren

Die Lichtenberg-Stiftungsprofessuren sind Nachfolger der Lichtenberg-Professuren. Mit den neuen "Lichtenberg-Stiftungsprofessuren" möchten der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und die VolkswagenStiftung das hierzulande noch neue Förderinstrument des Endowments an Universitäten in Deutschland etablieren. Anträge können jederzeit gestellt werden.
>> weitere Informationen

Preis der Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnisstiftung

Alljährlich vergibt die Wolf-Erich-Kellner-Stiftung einen Preis, mit dem herausragende Arbeiten zur Geschichte und den geistigen Grundlagen des Liberalismus ausgezeichnet werden. Die Liste der Preisträger und Preisträgerinnen enthält die Namen bedeutender Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Frist: 31. Mai 2018.
>> weitere Informationen

Sonder-Primus Digital

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft verleiht den Sonder-Primus digital an zivilgesellschaftliche Initiativen, die das Ziel haben, Kinder und Jugendliche auf das Leben in einer digitalen Welt vorzubereiten. Dies können beispielsweise sein: Camps, in denen Kinder programmieren lernen; Angebote, die Kindern dazu befähigen, sich sicher im Netz zu bewegen oder Initiativen, die Jugendliche für Cyber Mobbing sensibilisieren und sie beraten. Die Bewerbung für den Sonder-Primus digital ist ab sofort und jederzeit möglich.
>> weitere Informationen

Call for Paper: Civic Engagement in Higher Education

Die Zeitschrift für Hochschulentwicklung widmet ihren Schwerpunkt im Juni 2018 dem Thema »Civic Engagement in Higher Education Institutions in Europe«. Die Gastherausgeber für diesen Schwerpunkt sind Karl-Heinz Gerholz (Universität Bamberg), Holger Backhaus-Maul (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Paul Rameder (Wirtschaftsuniversität Wien). Bis zum 10. Januar 2017 können Beiträge auf Englisch eingereicht werden.
>> weitere Informationen

Elmar-Tophoven-Mobilitätsfonds

Wir unterstützen den Elmar-Tophoven-Mobilitätsfond für Literaturübersetzer mit der Sprachenkombination Französisch und Deutsch. Der Fond ermöglicht einen internationalen Arbeitsaufenthalt und stellt Mittel für Veranstaltungen zur Verfügung, in deren Rahmen das Übersetzungsprojekt präsentiert wird.
>> weitere Informationen

Nachhaltige Geldanlage: Stiftung gesucht!

Sie wollen 10 Millionen Euro Ihres Stiftungskapitals in naher Zukunft nachhaltig anlegen? Dann melden Sie sich bei uns! Für eine Fallstudie suchen wir eine Stiftung, die dieses Vermögen ein Jahr lang kostenfrei von einem unabhängigen, auf Nachhaltigkeit spezialisierten Finanzdienstleister verwalten lassen würde. DIE STIFTUNG begleitet diesen Fall über die Laufzeit medial. Interessierte Stiftungen können sich für eine Erstinformation unverbindlich und vertraulich an die Redaktion wenden: Chefredakteur Dr. Tobias Anslinger;

Herausforderungen für Europa

Das Förderangebot richtet sich an Wissenschaftler(innen) aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Unterstützt wird der Aufbau europäischer Forschergruppen, in denen Wissenschaftler(innen) aus Deutschland und mindestens zwei anderen europäischen Ländern zusammenarbeiten. Eine Kooperation mit Wissenschaftler(inne)n aus Süd- und Osteuropa ist ausdrücklich erwünscht. Die Einbindung von Nachwuchswissenschaftler(inne)n wird ebenfalls begrüßt. Es sind zunächst zwei Ausschreibungen (2017 und 2018) geplant.
>> weitere Informationen

Berufliche Anerkennung in Baden-Württemberg

Vor dem Hintergrund des erhöhten Fachkräftebedarfs in Baden-Württemberg und der steigenden Anzahl an Flüchtlingen hat die Baden-Württemberg Stiftung das Stipendienprogramm Berufliche Anerkennung in Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist es, durch die Vergabe von Stipendien einzelne Personen darin zu unterstützen, eine volle Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufs- und Studienabschlüsse zu erhalten und somit ihre Zugangschancen zu einer qualifikationsadäquaten Beschäftigung in Baden-Württemberg zu verbessern. In einer dreijährigen Modellphase wird das Stipendienprogramm im Flächenland Baden-Württemberg erprobt und wissenschaftlich begleitet. Im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung ist das Interkulturelle Bildungszentrum Mannheim – Ikubiz als Projektträger für die Beratung zur Antragsstellung im Stipendienprogramm zuständig. Zur Begleitung des Stipendienprogramms Berufliche Anerkennung in Baden-Württemberg wird ein Fachbeirat gebildet, in dem u.a. die wichtigsten Akteure im Bereich der beruflichen Anerkennung vertreten sein werden. Der Fachbeirat trifft sich zweimal im Jahr und bespricht die Teilergebnisse im Programm sowie die strategischen Fragestellungen im Verlauf der Modellphase. Die Antragstellung ist laufend und in schriftlicher Form per E-Mail oder postalisch möglich.
>> weitere Informationen

Das neue WIR – TeilnehmerInnen aus Berlin gesucht!

Das Projekt „Das neue WIR“ qualifiziert 20 Neu- und Altberliner_innen im Alter von 18 – 27 Jahren, im Bereich Projektmanagement und interkulturelle Teamarbeit. In einem Team entwickeln die TeilnehmerInnen spannende Projekte, an denen das erworbene Wissen erprobt wird. Mit diesen Projekten gestalten sie das Zusammenleben in Berlin. Nach Abschluss des Projektes sind die TeilnehmerInnen in der Lage, eigene Projekte zu entwickeln, zu präsentieren und erfolgreich durchzuführen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Pro Monat sollten sie ca. 2-3 Tage Zeitumfang einplanen. Die Workshops und das Coaching  finden in der Regel an Wochenenden statt, so dass eine Teilnahme neben Schule, Studium oder Arbeit möglich ist. Das Projekt findet im Zeitraum September 2017 bis September 2018 statt, die genauen Termine sind in der Projektinformation zu finden. Alle Teilnehmenden erhalten zum Projektende ein Titel-Zertifikat als „Interkulturelle_r Projektmanager_in“.
>> weitere Informationen

Seite 2 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @stiftungswoche: Zum Abschluss des 1.Tages, heute 18h: @maecenata diskutiert „Die Zukunft der Zivilgesellschaft. Einflussfaktoren und Ra…

RT @stiftungswoche: Dienstag, 18.4., 19h: Die Berliner Stiftungsrunde lädt ein zur Auftaktveranstaltung der @stiftungswoche "Alles im Fluss…

RT @protestinstitut: Das Protestinstitut ist ein Ort für selbstorganisierte Forschung. Das zu ermöglichen kostet Geld. Um Luft für neue Fin…

RT @BBE_Info: BBE Europa-Nachrichten: #Zivilgesellschaft und #Korruption. Wie sich Initiativen in europäischen Ländern gegen Korruption eng…

RT @sjb_ev: Lust aus Neues? Wir suchen Unterstützung im Programmbereich Partizipation in Schule! 📢🙌😊 Projektleitung mit 29h/w und eine st…