Ausschreibungen

Jugend gegen Extremismus

Extremismus hat ganz unterschiedliche Facetten und bleibt in Zeiten gesellschaftlicher Veränderungen eine große Herausforderung. Viele Jugendliche engagieren sich für eine demokratische Gesellschaft und werden dabei von der Robert Bosch Stiftung gefördert und unterstützt. In diesem Projekt fördern sie das Engagement von Jugendlichen, die sich gegen die Entwicklung extremistischer Strömungen in unserer Gesellschaft engagieren und ein sichtbares Zeichen gegen Extremismus und für eine offene, demokratische Gesellschaft setzen wollen - offline wie online. Der Einreichungsschluss ist der 1. November 2018.
>> weitere Informationen

Stellenausschreibung: Direktorin / Direktor des Centre for Humanitarian Action - Zentrum Humanitäre Hilfe (CHA)

In Trägerschaft der Maecenata Stiftung, München/Berlin, und unter Beteiligung von Ärzte ohne Grenzen, Caritas International und Diakonie Katastrophenhilfe wird ab Sommer 2018 ein Centre for Humanitarian Action (Zentrum Humanitäre Hilfe) (CHA) aufgebaut. Es soll die prinzipienorientierte humanitäre Hilfe stärken. Als unabhängige außeruniversitäre Forschungseinrichtung kooperiert das CHA mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, den in diesem Bereich tätigen zivilgesellschaftlichen Akteuren sowie den entsprechenden deutschen und transnationalen staatlichen Einrichtungen. Zur Leitung des CHA ist baldestmöglich, spätestens ab 1. Oktober 2018, die Stelle der Direktorin / des Direktors zu besetzen.

Eine eigene Internetpräzens befindet sich derzeit noch im Aufbau, mehr Informationen zum Projekt finden sie hier.
>> zur Stellenausschreibung

Mitgestalten - Muslimische Frauen engagieren sich

Muslimische Frauen engagieren sich in Vereinen, Gemeinden und Familien und sind damit ein wichtiger Teil unserer Zivilgesellschaft. Sie leisten wertvolle Arbeit, die über die eigenen Gemeinschaften hinausgeht und gesellschaftlich relevante Themen aufgreift. Ihre Aktivitäten sind vielfältig, sie reichen von der Beteiligung an Debatten über Gleichstellung und Feminismus bis hin zur Unterstützung für Flüchtlinge. Damit sind sie Vorbilder und Multiplikatorinnen innerhalb und außerhalb muslimischer Gemeinden. Die Förderung der Robert Bosch Stiftung möchte die Teilhabe von muslimischen Frauen verbessern. Dazu wollen sie die Stärkung und Professionalisierung des gesamtgesellschaftlichen Engagements muslimischer Frauen unterstützen und bedarfsorientierte Angebote fördern, die Selbstwirksamkeitserfahrungen und den Kompetenzaufbau von Musliminnen ermöglichen. Zudem möchten die Robert Bosch Stiftung muslimische Frauen darin stärken, ihr öffentliches Bild selber mitzugestalten und zu einer differenzierten Wahrnehmung beizutragen.
>> weiter Informationen

Yallah! Junge Muslime engagieren sich

Junge Muslime gehören zu Deutschland. Und sie engagieren sich für diese Gesellschaft. Sie tun Gutes und begründen das mit dem Islam und ihrem Glauben. Dieses Engagement ist wichtig für uns alle – und es kann das Bild des Islams in Deutschland verändern. Die Robert Bosch Stiftung unterstützt daher Projekte junger Muslime und fördert kreative Ideen, die zeigen, wie bunt unser Islam in Deutschland ist. Ab dem 28. Mai 2018 sind Bewerbungen möglich, mit einem Projektbeginn ab frühestens dem 01.August 2018.
>> weitere Informationen

Anerkennungszuschuss

Personen mit fehlenden finanziellen Mitteln und insbesondere Beschäftigte, die unterhalb ihrer abgeschlossenen Qualifikation tätig sind, können vom Anerkennungszuschuss profitieren. Ziel ist es, eine bundesweit flächendeckende Förderung von Kosten für die Anerkennung ergänzend zu bestehenden Möglichkeiten der Finanzierung zu erproben.
>> weitere Informationen

15. startsocial-Wettbewerb

Die neue Wettbewerbsrunde ist gestartet! Auch in diesem Jahr vergibt startsocial wieder 100 Beratungsstipendien an soziale Initiativen. Aufgerufen sind alle Engagierten, die an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten und dabei Ehrenamtliche einbinden. Sowohl bereits bestehende soziale Organisationen und Projekte als auch neue Konzepte und Ideen können am Wettbewerb teilnehmen. Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, den 1. Juli 2018.
>> weitere Informationen

Helfende Hand 2018: Förderpreis

Das Bundesministerium des Innern schreibt zum 10. Mal den Förderpreis »Helfende Hand« aus, der mit insgesamt 40.000 Euro dotiert ist. Die »Helfende Hand« würdigt Mitglieder von Organisationen, die sich ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz engagieren. Ausgezeichnet werden Projekte im Bevölkerungsschutz in den Kategorien: »Innovative Konzepte«, »Nachwuchsarbeit« sowie »Vorbildliche Unterstützung des Ehrenamtes«. Zudem gibt es einen Sonderpreis: Die Jury kann damit mehrere Bewerbungen auszeichnen, die sie mit Blick auf die Ziele des Förderpreises als außergewöhnlich wirksam betrachtet, obwohl sie in keine der drei Kategorien passt. Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2018.
>>weitere Informationen

Call for Papers: Toward a Critique of Civil Society

Contradictions A Journal for Critical Thought calls for papers. Contradictions is a new journal, based in Prague, which aims to critically revive and update Central and Eastern European traditions of radical thought, bringing them to bear on the historical present and bringing them into international discussions of the theoretical problems involved in emancipatory social change. In the 2019 volume of Contradictions we add to our standing call for papers (see below “About Contradictions”) a call on authors to critically examine the notion of civil society, calling attention not only to what the notion holds up as its goal, but also to what it presupposes and what it may exclude and conceal. Send submissions until September 28, 2018.
>> weiterführende Informationen

 

Innovation in Politics Award

Der Innovation in Politics Award geht in die zweite Runde. Gesucht werden wieder innovativen Formaten, mutigen PolitikerInnen und zukunftsgerichteten Projekten. Bis zum 15. Juli 2018 können innovative politische Initiativen und Projekte nominiert werden und auch die 1000-köpfige Jury ist noch nicht voll besetzt. Die Preisvergabe findet am 17. November 2018 in Wien statt. Das Progressive Zentrum ist in diesem Jahr Partner des Innovation in Politics Institutes. 
>> weiterführende Informationen

Call for Papers: „Demokratie und Zivilgesellschaft im ländlichen Raum“

Wie hängen Strukturbedingungen, soziale Ungleichheit, und regionale Prägungen der politischen Kultur zusammen mit dem gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort, mit Diskriminierung, Vorurteilen, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus? Zahlreiche Demokratie- und Bildungsprojekte beschäftigen sich bundesweit mit „stadtfernen“ Regionen. Ein neues Bundesministerium widmet sich unter dem umkämpften Begriff „Heimat“ schwerpunktmäßig der Stärkung des ländlichen Raumes. Auch in der (inter)nationalen Forschung richtet sich das Interesse in unterschiedlichen Disziplinen auf den ländlichen Raum, den rural areas. Das Schwerpunktheft „Demokratie und Zivilgesellschaft im ländlichen Raum“ der Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie“ (WsD) fasst regionale und globale Debatten, aktuelle Forschungsbeiträge und Erfahrungen der zivilgesellschaftlichen Praxis zusammen. Papereinsendungen sind herzlich willkommen! Falls Sie Interesse an einer Einreichung eines Beitrags zu diesen Themen haben, senden Sie bitte bis zum 30.06.2018 ein Abstract im Umfang von max. 300 Wörtern an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
>> weitere Informationen

Seite 2 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @Kulturerbejahr: u.a. mit Markus Hilgert (@textcultures ), Cem Alacam, Costa Carras, Mamoun Fansa, Hebatallah Fathy, Eleftherios Ikonomo…

RT @Kulturerbejahr: Das Kulturerbe im Mittelmeerraum steht noch bis 18.00 im Fokus der von der @maecenata Stiftung Diskussion der Bayerisch…

RT @BundesKultur: Diese Woche findet das #EuropeanHeritageSummit in Berlin und Potsdam statt. Es ist eine der zentralen europäischen Verans…

RT @GesinesJobtipps: Maecenata Stiftung: Direktor/in Centre for Humanitarian Action, 25.6. @maecenata https://t.co/dfatplmf28

RT @NetworkTGE: Of more than €60 billion in philanthropic funds per year, only a fraction in the double-digit millions makes it across bord…