Ausschreibung Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik

Die Ludwig-Erhard-Stiftung vergibt alljährlich den "Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik". Zusammen mit dieser Auszeichnung wird ein Förderpreis verliehen.

Der Förderpreis ist für Journalistinnen und Journalisten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Angehörige anderer Berufe bestimmt, die jünger als 35 Jahre sind. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury; das Preisgeld beträgt 5000 Euro.

Die Jury berücksichtig Presseartikel, Arbeiten der wissenschaftlichen Publizistik sowie Hörfunk- und Fernsehbeiträge, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2014 im In- oder Auslandverbreitet wurden und in enger Beziehung zur Sozialen Marktwirtschaft stehen. Ausgezeichnet werden Beiträge, die sich beschreibend, analysierend oder kommentierend mit Themen der Wirtschaft, der Wirtschaftsordnung oder -politik unter ordnungspolitischen Vorzeichen befassen.

 

Bewerbung

Bewerbungen oder Vorschläge Dritter müssen der Stiftung zusammen mit einem kurzen Lebenslauf bis zum 1. Februar 2015 zugehen.

Beiträge und Vorschläge bitte an:

Ludwig-Erhard-Stiftung
Johanniterstraße 8
53113 Bonn

 

Hintergrund

Die Ludwig-Erhard-Stiftung hat die Aufgabe, die Idee der Sozialen Marktwirtschaft nicht nur zu erhalten, sondern auch aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Um dieser Aufgabe nachkommen zu können, vergibt die Stiftung den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik sowie die Ludwig-Erhard-Medaille für Verdienste um die Soziale Marktwirtschaft. Entscheidungen über die Preisvergabe werden durch eine Jury, die Verleihung der Medaille durch die Mitgliederversammlung getroffen.

Die Gewinner des vergangenen Jahrs:
Ludwig-Erhard-Preis 2014: Wolfgang Clement, Prof. Dr. Werner Plumpe
Förderpreis 2014: Patrick Bernau

> zur Homepage

 

 

Ansprechpartner

Andreas Schirmer
Johanniterstraße 8
53113 Bonn
Tel: 0228 53988-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

Spenden aus Deutschland für den Wiederaufbau von #NotreDame in #Paris sind steuerlich absetzbar, wenn sie zweckgebu… https://t.co/5Iwfklc9V5

RT @cha_germany: Spannendes Gespräch mit @RalfSuedhoff, aufgezeichnet von @Kulturradio_rbb, über seinen persönlichen Hintergrund als #Human

RT @stiftungstweet: Was kann (m)eine #Stiftung zur Förderung der #Demokratie tun? Dr. Rupert Graf Strachwitz, Vorstandsvorsitzender der @ma

RT @AllBrightGer: Obwohl der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der Börsenunternehmen inzwischen bei 30,2 % liegt, rekrutieren sie kaum Fra…