Ausschreibungen

Call for Papers: Philanthropy in the spotlight?

In recent years the public profile of philanthropy has increased. Across Europe (and beyond) philanthropic actors take the lead in addressing societal issues and the contribution of philanthropy is being (re)discovered by public actors. While philanthropy is not a new phenomenon, its heightened visibility has raised questions about the background and motives of philanthropic organizations and donors, the place of philanthropy within (European) welfare states, and the relationship of philanthropy to other actors that aim to solve societal issues and/or put issues on the societal agenda. An increase invisibility seems to call for more transparency and a better understanding of the achievements, impacts and limitations of philanthropy: we should look the philanthropic gift horse in the mouth.
Submission deadlines:
Abstracts: February 10, 2019
Notification of acceptance: March 10, 2019
Full papers: June 9, 2019
>> PDF

Stipendienprogramm Civil Academy sucht eine Praktikantin/einen Praktikanten

Die BBE Geschäftsstelle gGmbH sucht zum 1. September 2018 für das Stipendienprogramm Civil Academy für 3 Monate eine Praktikantin/ einen Praktikanten für die Aufgabenbereiche Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit. Die Civil Academy ist ein gemeinsames Qualifizierungsprogramm der BP Europa SE und des BBE für junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren, die ihre Idee für ein gesellschaftliches Engagement zu einem umsetzungsreifen Projekt weiterentwickeln wollen. Das Programm besteht aus drei aufeinander aufbauenden Wochenendseminaren mit zwei Durchgängen pro Jahr sowie einem jährlichen Vernetzungstreffen der Absolventinnen und Absolventen. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung praxisbezogener Kompetenzen für das gesellschaftliche Engagement.
>> weitere Informationen

Globale Herausforderungen – Integration unterschiedlicher Perspektiven zu Sozialer Ungleichheit

Die Ausschreibung ist Teil des internationalen Förderprogramms "Global Issues – Integrating different Perspectives", das darauf abzielt, neue Erkenntnisse zu bisher wenig erforschten Herausforderungen globaler Relevanz zu generieren. Formal werden unter diesem Förderangebot verschiedene Ausschreibungen zusammengefasst, die zwar unterschiedlicher thematischer Ausrichtung sind, sich jedoch alle an Themen orientieren, die im Rahmen der "Sustainable Development Goals" der Vereinten Nationen als globale Herausforderungen mit besonderem Handlungsbedarf charakterisiert wurden. Mit dem Programm "Global Issues" möchten die Stiftungen internationale Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Regionen der Welt stimulieren und stärken. Dabei sollen auch neue Kooperationsbeziehungen etabliert und Netzwerke erschlossen werden. Bewerbung bis zum 30. Oktober 2018.
>> weitere Informationen

Ausschreibung Medienpreis Parlament 2019

Seit 1993 vergibt der Deutsche Bundestag den Medienpreis. Mit der Auszeichnung werden herausragende publizistische Arbeiten – sei es in Tages- oder Wochenzeitungen, in regionalen oder überregionalen Medien, in Printmedien, Online-Medien oder in Rundfunk und Fernsehen – gewürdigt, die zur Beschäftigung mit Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Abläufe, Arbeitsweisen und Themen beitragen. Um der mit der Preisvergabe verbundenen Zielsetzung bereits im Titel Ausdruck zu verleihen, wird die Auszeichnung ab dem jetzigen Preisverfahren in „Medienpreis Parlament“ (bisher „Medienpreis Politik“) umbenannt. Der Medienpreis Parlament ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Präsidenten des Deutschen Bundestages verliehen. Der eingereichte Beitrag muss zwischen dem 1. Oktober 2017 und dem 30. September 2018 erschienen sein. Einsendeschluss ist der 5. Oktober 2018.
>> weitere Informationen

Projektförderung Jugendbildung 2019

Ihr seid eine Gruppe von jungen Leuten und plant ein größeres Projekt zusammen? Dann stellt uns euer Projekt vor! Die Rosa-Luxemburg-Stiftung unterstützt Projekte politischer Jugendbildung mit Geld, Ideen und Wissen. Das Angebot muss bis zum 1. Oktober 2018 bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung vorliegen.
>> weitere Informationen

FAIRWANDLER-Preis 2018/19

Bis zum 15. August 2018 können sich wieder junge engagierte Menschen mit ihren ehrenamtlichen Initiativen für den FAIRWANDLER-Preis bewerben. Die bundesweite Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-Jährige, die für längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative für eine gerechtere Welt engagieren. Der von der Karl Kübel Stiftung initiierte Preis wird seit 2016 ausgeschrieben und am Welttag der sozialen Gerechtigkeit (20. Februar) verliehen. Der Preis umfasst eine finanzielle Förderung in Höhe von 2.500 Euro (je Kategorie), die Teilnahme am FAIRWANDLER-Vernetzungsworkshop sowie individuelle Unterstützungsangebote durch ehrenamtliche PatInnen. Die Schirmherrschaft trägt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
>> weitere Informationen

openTransfer Accelerator

Der openTransfer Accelerator ist Deutschlands erstes Skalierungsstipendium für soziale Organisationen. Bereits seit sechs Jahren unterstützt openTransfer Engagierte beim Wissens- und Projekttransfer. Nun suchen sie zum vierten Mal zehn innovative Organisationen, die ihre Projekte in andere Städte und Regionen verbreiten möchten.
>> weitere Informationen

Future Lab Kooperationsgovernance

Wie gelingen Kooperationen in Forschung, Lehre und Transfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft? Der Stifterverband und die Heinz Nixdorf Stiftung möchten diese Frage gemeinsam mit sechs Hochschulen sowie Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik bearbeiten. Bewerbungsschluss ist der 30. Juli 2018.
>> weitere Informationen

Gesucht: Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Diskriminierung

Bis zum 31. August 2018 suchet Phineo gemeinnützige Projekte, die junge Menschen für demokratische Teilhabe und gegen Diskriminierung starkmachen – ob kleiner ehrenamtlicher Verein oder eine große mit Hauptamtlichen arbeitende gemeinnützige Organisation. – Phineo will die Bandbreite des Engagements aufzeigen, sichtbar machen und auszeichnen!
>> weitere Informationen

10. Ausschreibung des Wissenschaftlichen Förderpreises des Botschafters der Republik Polen

Mit dem Wissenschaftlichen Förderpreis des Botschafters der Republik Polen werden herausragende Dissertationen und Masterarbeiten aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften zur polnischen Geschichte und Kultur sowie den deutsch-polnischen Beziehungen ausgezeichnet. Der Preis dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und soll Studierende und Promovierende an deutschen Hochschulen zur Beschäftigung mit Polen und deutsch-polnischen Themen anregen. Im Rahmen der öffentlichen Preisverleihung wird das intensive wissenschaftliche Engagement junger Menschen gewürdigt. Der Bewerbungsschluss für den Wissenschaftlichen Förderpreis 2018 ist der 10. September 2018.
>> weitere Informationen

Seite 1 von 6

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @BundesKultur: Während die #KulturWM und die #wm2018 heute zu Ende gehen, läuft das Europäische Kulturerbejahr noch bis zum Ende des Jah…

RT @eikepaulun: .@linn_la_s begrüßt die Teilnehmer des Stakeholder-Forums Europa-Kommunikation, veranstaltet vom #NetzwerkEBD in Kooperatio…

Wir freuen uns sehr - gestern konnte offiziell die Gründung des Centre for Humanitarian Action (CHA) bekannt gegebe… https://t.co/9bqaf1Aobv

RT @transparency_de: Pressefrühstück mit @MonaKueppers vom Deutschen @Frauenrat, der sich als 1.000ste gemeinnützige Organisation der Initi…

RT @Kulturerbejahr: u.a. mit Markus Hilgert (@textcultures ), Cem Alacam, Costa Carras, Mamoun Fansa, Hebatallah Fathy, Eleftherios Ikonomo…