Attac Unterschriftenaktion. Gelebte Demokratie ist gemeinnützig!

Berlin, 05.01.2015. Nach der Aberkennung des Gemeinnützigkeitsstatus durch das Finanzamt Frankfurt im Oktober 2014, wehrt sich das globalisierungskritische Netzwerk Attac weiter gegen das Argument, es handle zu politisch, um gemeinnützig zu sein. Attac beruft sich darauf, wichtige Bildungs- und Aufklärungsarbeit zu leisten. Organisationen wie Attac werden von Zehntausenden Menschen getragen und gehören zu einer lebendigen Zivilgesellschaft. Sie wirken als notwendiges Korrektiv, indem sie das Gemeinwohl gegenüber Einzelinteressen aus Wirtschaft und Politik verteidigen. Beispiele sind der Einsatz für eine Finanztransaktionssteuer oder die Skandalisierung von Steuertricks international agierender Konzerne.

Mit einer gerade gestarteten Unterschriftenaktion „Gelebte Demokratie ist gemeinnützig!“ möchte Attac die eigene Gemeinnützigkeit bekräftigen. Der Appell richtet sich an die Hessische Oberfinanzdirektion mit der Forderung, den Bescheid über den Gemeinnützigkeitsentzug zurückzunehmen. Damit zivilgesellschaftliche Organisationen dauerhaft Rechtssicherheit bekommen, wird außerdem gefordert, das Gemeinnützigkeitsrecht auf Bundesebene zu modernisieren.

> zum Appel

> mehr über die Attac-Gemeinnützigkeits-Kampagne

> zur Meldung "Finanzamt zweifelt Gemeinnützigkeit von Attac an"

 

Kontakt

Dörthe Krohn
Attac Bundesbüro
Tel.:  0173 6515025
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

Erste umfassende Studie zu #FridaysForFuture vom Institut für Protest- und Bewegungsforschung:… https://t.co/U0rdkrHKwZ

Der Staatspräsident Jair behauptet die Brände im #Amazonas seien von Umwelt-NGOs angezündet, um seine Regierung in… https://t.co/CAKrqSSRBW

RT @msf_de: Seit mehr als einer Woche kreuzt die #OceanViking zwischen Lampedusa und Malta. Mit 356 Geretteten an Bord, ohne sicheren Hafen…

Türkische Polizisten verhindern gewaltsam #zivilgesellschaftliche Proteste gegen die Entlassungen kurdischer Bürger… https://t.co/N65YjUZan4

RT @CIVICUSMonitor: Joint statement by @CIVICUSalliance and 4 other CSOs calling on #HongKong authorities to de-escalate the violence, resp…