Aktuelles

8. März 2016

Aktuelle "Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen" erschienen

In der aktuellen Ausgabe der Zeitung Politik & Kultur 02/2016 ist die 22. Rote Liste der bedrohten Kultureinrichtungen erschienen. Strukturen der kulturellen Schulbildung, ein Atelier, ein englischsprachiges sowie ein jüdisches Theater wurden neu auf die Rote Liste gesetzt.
>> weitere Informationen

8. März 2016

Wer sich sozial engagiert, lebt und stirbt zufriedener – Neue Studie der Humboldt-Universität

In den letzten Jahren vor dem Tod nimmt das Wohlbefinden häufig stark ab. Doch wer mit mehr sozialen Werten in die letzte Phase des Lebens geht und auch bei einem schlechten Gesundheitszustand sozial aktiv bleibt, dem geht es besser, besagt eine neue Studie. Häufig beginnt das Wohlbefinden von Menschen bereits einige Jahre vor ihrem Tod rapide abzunehmen. Warum hierbei jedoch große Unterschiede zwischen den Betroffenen bestehen, ist bislang wissenschaftlich nicht genau geklärt. Dass der Gesundheitszustand für das Wohlbefinden gerade am Ende des Lebens zentral ist, ist offensichtlich. Weniger klar war bisher jedoch, welche Rolle psychosoziale Faktoren spielen. Wissenschaftler des Instituts für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) untersuchten in einer Studie, die in Kooperation mit der Längsschnittstudie Sozio-ökonomisches Panel (SOEP) entstand, den Zusammenhang zwischen sozialem Engagement und Wohlbefinden im letzten Lebensabschnitt. Die Ergebnisse wurden nun in der Fachzeitschrift Psychology and Aging veröffentlicht.
>> weitere Informationen

7. März 2016

Prof. Klaus Schwab erhält Reinhard Mohn Preis 2016

Der diesjährige Reinhard Mohn Preis geht an Prof. Klaus Schwab, den Gründer und Vorsitzenden des Weltwirtschaftsforums. Mit der Preisvergabe würdigt die Bertelsmann Stiftung dessen Engagement für verantwortungsvolles Unternehmertum. Klaus Schwab wird den mit 200.000 Euro dotierten Preis am 16. Juni in Gütersloh entgegennehmen.
>> weitere Informationen

7. März 2016

Malu Dreyer und Brigitte Mohn überreichen Jugend-Engagement-Preis 2015

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Staatskanzlei in Mainz haben die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann Stiftung, 30 Projekte mit dem Jugend-Engagement-Preis 2015 ausgezeichnet. Die Auszeichnung fand zum zweiten Mal statt und stand wieder unter dem Motto "Sich einmischen – was bewegen". Das dazugehörige "jugendforum rlp" und der Preis selbst sind Teile des Projektes "jungbewegt" der Bertelsmann Stiftung.
>> weitere Informationen

7. März 2016

Netzwerk startet neues Wildnis-Portal

Das neue Portal www.wildnis-in-deutschland.de ist eine Website mit allem, was man zu Wildnis in unserem Land wissen muss. Das Portal wendet sich an diejenigen, die das Thema „Wildnis“ in Deutschland voranbringen wollen und gibt ihnen Argumente, Hintergründe und Material an die Hand. Partner des Projektes wildnis-in-deutschland.de sind: BUND, Deutsche Umwelthilfe, EuroNatur, EUROPARC Deutschland, Greenpeace e. V., Gregor Louisoder Umweltstiftung, GRÜNE LIGA, Heinz Sielmann Stiftung, NABU, NABU-Stiftung Nationales Naturerbe, Naturstiftung DAVID, Stiftung Naturlandschaften Brandenburg, Michael Succow Stiftung, Vogelschutz-Komitee und WWF Deutschland. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) koordiniert die Aktivitäten. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) fördert das Projekt mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
>> weitere Informationen

7. März 2016

BMW: Neue Stiftung entsteht

Die BMW AG hat auf ihrer Pressekonferenz aus Anlass ihres 100 jährigen Jubiläums bekannt gegeben, dass sie ihr gesellschaftliches Engagement mit besonderem Fokus auf die Unternehmensstiftungen stärken und ausbauen will: Die beiden Unternehmensstiftungen der BMW Group, die BMW Stiftung Herbert Quandt und die Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG schließen sich zu einer Organisation zusammen. Die beiden Unternehmensstiftungen der BMW Group werden künftig gemeinschaftlich als BMW Stiftung Herbert Quandt auftreten. Die neue Stiftung nimmt die Gründungsanliegen, Kompetenzen, Erfahrungen, Netzwerke und Arbeitsweisen der beiden bisherigen Stiftungen und der in ihnen gewürdigten Persönlichkeiten auf und verbindet sie zu einer Organisation, die gemeinsam mehr erreichen will. Das Vermögen der neuen Stiftung wird um 50 Mio. € auf 100 Mio. € erhöht. Die Stiftung soll außerdem jährliche Spenden von der Stifterin zur Ausweitung ihrer Projekte erhalten – 2016 zusätzliche 5 Mio. Euro.
>> weitere Informationen

3. März 2016

Zukunft der Berliner Engagementlandschaft: Mischen Sie sich ein!

Interessierte Berlinerinnen und Berliner können sich ab sofort noch stärker an der Gestaltung der Berliner Engagementlandschaft beteiligen. Vom 01.03. bis zum 30.04.2016 haben alle Interessierten die Möglichkeit, online ihre Ideen und Vorstellungen zur „Zukunft der Berliner Engagementlandschaft“ einzubringen. „Die Engagementlanschaft in Berlin ist so vielfältig und bunt wie unsere Stadt selbst. Mit vielen aktiven Bürgerinnen und Bürgern wollen wir nun der Frage nachgehen, wie wir künftig in dieser Vielfalt zusammen wirken wollen“, so Frau Hella Dunger-Löper. Bereits im Herbst 2015 startete die Beauftragte des Berliner Senats für Bürgerschaftliches Engagement, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, gemeinsamen mit dem unabhängigen Analyse- und Beratungshaus PHINEO, den umfangreichen Beteiligungsprozess in Sachen Engagement mit einem Experten-Workshop.
>> weitere Informationen

3. März 2016

Neue Website ermöglicht Ideen- und Erfahrungsaustausch bei der Integration von Geflüchteten

„Tue Gutes und rede darüber!“: Zum Thema Prävention und Integration ist das jetzt online möglich und sogar ausdrücklich erwünscht: Seit dem 1. März ist das Informations- und Kommunikationsportal www.pufii.de freigeschaltet. Pufii.de (Präventive Unterstützung für Integrations-Initiativen) ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Präventionstages, des Landespräventionsrates Niedersachsen und des Deutsch-Europäischen Forums für Urbane Sicherheit. Pufii.de bietet allen, die sich im Bereich Integration und Prävention engagieren, die Möglichkeit, Projekte und Projektideen mit den Themenschwerpunkten Prävention, Integration und Inklusion vorzustellen und diese anderen Fachkräfte zugänglich zu machen.

3. März 2016

Jean Améry-Preis für europäische Essayistik

Der Jean Améry-Preis ist eine zur Erinnerung an Jean Améry gestiftete Auszeichnung für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des zeitkritischen, aufklärerischen Essays. Der Preis wird mit Unterstützung der Allianz Kulturstiftung und des Klett-Cotta Verlages künftig europaweit ausgeschrieben. 2016 geht der Jean Améry-Preis an den polnischen Dichter und Essayisten Adam Zagajewski. Die feierliche Übergabe erfolgt am 02. März im Kreis von Freunden und Kollegen.
>> weitere Informationen

3. März 2016

BMFSFJ: Studie bestärkt Wichtigkeit des Ehrenamts

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlasten und unterstützen die Hauptamtlichen bei ihrer Arbeit. Das ist ein zentrales Ergebnis der Studie "Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in Pflege, Sport und Kultur", die das Bundesfamilienministerium in Auftrag gegeben hat und deren Ergebnisse am 26. Januar während einer Tagung mit dem Schwerpunkt Flüchtlingshilfe vorgestellt wurden.
>> weitere Informationen

Seite 88 von 112

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @martin_quack: Humanitäre Hilfe und der Ansatz des Centre for Humanitarian Action #CHA. Vortrag von @echellemondiale: 11. Oktober/19.00…

RT @hh_edition: 18.10.1865: Louise Otto-Peters & Auguste Schmid gründen den Allgemeinen Deutschen Frauenverein, „Geburtsstunde der organisi…

RT @echellemondiale: Full house at the book and croissant l(a)lunch on “Based on need Alone?” #impartiality #humanitarian #UlrichsCafe. @cr

RT @claudia_meier: Congratulations CHA, nice to have additional humanitarian thinkers in Berlin! The @GPPi piece on H.A. inequities @martin

RT @STARKgemacht: Sagt es laut. Sagte es klar. Menschen sind #unteilbar ! https://t.co/HndZJeWApe