Aktuelles

13. Juli 2016

CORRECTIV startet erste Regionalredaktion im Ruhrgebiet

Das Recherchezentrum CORRECTIV startet ab Montag, 11. Juli 2016, eine Regionalredaktion in Nordrhein-Westfalen. Unter der Internet-Adresse correctiv.ruhr wird die Redaktion mit Blick auf die kommende Landtagswahl im Mai 2017 über die wichtigsten Themen des Ruhrgebiets berichten und dabei neben klassischem Journalismus auch neue Erzählformen probieren. CORRECTIV-Reporter werden durch das Revier reisen und Missständen vor Ort nachspüren. Einen Schwerpunkt der Arbeit wird die Berichterstattung über den Landtags-Wahlkampf bilden. Weiter sollen die wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen im Ruhrgebiet beobachtet werden.
>> weitere Informationen

13. Juli 2016

Fußballstiftungen geben Anstoß für Integration

Knapp jede zehnte Stiftung in Deutschland widmet sich dem Sport, zeigte der vom Bundesverband Deutscher Stiftungen 2015 vorgelegte StiftungsReport "Stark im Geben: Stiftungen im Sport". Rund 90 Stiftungen in Deutschland nennen Fußball sogar ganz konkret in der Satzung oder in den Aktivitäten. Über Sport wird häufig Gleichberechtigung, Integration oder Gesundheit gefördert. Kein Wunder, dass sich viele Fußballspieler in Stiftungen engagieren. "Die EM ist auch ein Anlass, das Engagement vieler Fußballer für unsere Gesellschaft zu würdigen", so Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
>> weitere Informationen

6. Juli 2016

Konferenz der ISTR in Stockholm – Eröffnungsrede von Annette Zimmer

Annette Zimmer, Professorin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Präsidentin der International Society for Third-Sector Research (ISTR) eröffnete die vom 28. Juni bis 1. Juli 2016 in Stockholm stattfindende ISTR-Konferenz mit einer Rede über aktuelle Entwicklungen der Zivilgesellschaft und Zivilgesellschaftsforschung. 
>> zur Rede  

6. Juli 2016

Das Zentrum Moderner Orient wird Leibniz-Institut

Zum 1. Januar 2017 wird das Zentrum Moderner Orient (ZMO) in Berlin Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Dies hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz heute entschieden. Als einzige Forschungseinrichtung Deutschlands befasst sich das ZMO interdisziplinär und in historisch-vergleichender Perspektive mit den Gesellschaften des Nahen Ostens, Afrikas und Asiens. Mit seinem internationalen Profil sowie dem Fokus auf außereuropäische Entwicklungen und Perspektiven ergänzt das ZMO die Arbeit der Leibniz-Gemeinschaft im Hinblick auf globale Fragen. Der Aufnahme ging eine positive Stellungnahme durch den Senat der Leibniz-Gemeinschaft und eine positive Evaluierung durch den Wissenschaftsrat voraus.
>> weitere Informationen
>> zur Pressemitteilung des ZMO

6. Juli 2016

Landesverrats-Affäre: Letzte Ermittlungen im Fall Netzpolitik.org eingestellt

Die Affäre um Netzpolitik.org und den angeblichen Landesverrat schlug Wellen. Mittlerweile sind die Ermittlungen gegen die Quelle der Blogger eingestellt - die entsprechende Anzeige hatte auf Abgeordnete gezielt.
>> zum Artikel (Spiegel Online)

5. Juli 2016

Katherine Maher ist neue Chefin der Wikimedia Foundation

Die Interim-Chefin bleibt: Nach der Führungskrise zum Jahreswechsel hat sich die Wikimedia Foundation nun dauerhaft für die ehemalige Kommunikations-Chefin entschieden. Auf der Konferenz Wikimania in Norditalien hat Jimmy Wales, Gründer der Wikimedia Foundation, am Freitag überraschend die Ernennung von Katherine Maher zur neuen Chefin der US-Stiftung bekannt gegeben. Die ehemalige Kommunikationschefin hatte das Amt bereits provisorisch inne.
>> weitere Informationen

5. Juli 2016

Roth: "Freiwilligensurveys in der Zwickmühle"

Eine kurze Antwort auf die Replik des DZA-Teams zu seinen Anmerkungen zum »Deutschen Freiwilligensurvey 2014« (FWS 2014) im BBE-Newsletter gibt in seinem Gastbeitrag Prof. Dr. Roland Roth, Mitglied der Expertengruppe des 2. Freiwilligensurveys von 2004 und Mitbegründer von »DESI - Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration«. Die Antwort lässt für ihn die entstandene Zwickmühle erkennen: »Wie wir es auch drehen und wenden, die Tradition der Freiwilligensurveys und der in diesem Kontext geführten Engagementdebatten ist fürs Erste unterbrochen. Ob es sich bei dem Beitrag des DZA um eine ›kreative Zerstörung‹ im Sinne Schumpeters handelt, wird die weitere Debatte zeigen.«
>> weitere Informationen


5. Juli 2016

Die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern zieht Bilanz

Nach einem Jahr Stiftungsarbeit zieht die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern in einer Broschüre Bilanz und gibt einen Überblick über ihr Wirken. »Die Angebote der Stiftung werden von den Ehrenamtlichen und Engagierten im ganzen Land sehr gut angenommen«, so Hannelore Kohl, Vorstandsvorsitzende der Stiftung. »Die Stiftung unterstützt mit Hilfe zur Selbsthilfe und trifft damit offensichtlich genau den Bedarf vor Ort.«
>> weitere Informationen

5. Juli 2016

»Zukunft des Engagements in Berlin«: Ergebnisse

Von Anfang März bis Ende April 2016 hatten alle interessierten BerlinerInnen die Möglichkeit, online ihre Ideen und Vorstellungen zur »Zukunft des Engagements in Berlin« beizutragen und zu diskutieren: Welche Rolle spielen die vielen Engagierten in Berlin? Wird ein Haus des Engagements oder sogar eine jährliche Konferenz benötigt? Das Onlineverfahren war dabei ein Baustein eines mehrstufigen Prozesses zur Zukunft des Engagements in Berlin. Die Ergebnisse wurden am 13. Juni 2016 im Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement im Berliner Abgeordnetenhaus vorgestellt und von den Ausschussmitgliedern diskutiert. Die Ergebnispräsentation steht online zu Verfügung.
>> weitere Informationen

30. Juni 2016

Neues Online-Angebot von VENRO: Kindesschutz konkret

Mit dem neuen Online-Angebot „Kindesschutz konkret“ will VENRO Mitgliedsorganisationen und andere Nichtregierungsorganisationen mit praktischen Hinweisen bei der Erarbeitung und Einführung einer Kindesschutz-Policy unterstützen.
>> weitere Informationen

Seite 81 von 116

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @cha_germany: Das Publikum der #CHA Auftaktveranstaltung muss sich bei Dilemmata der humanitären Prinzipien im Publikumsvoting entscheid…

RT @RalfSuedhoff: Looking forward to a special night for us! Keep fingers crossed all goes well and be one of the first followers of our ju…

RT @campact: Das Urteil des @bfh_bund gegen #Attac hat auch für uns dramatische Folgen: Wir stellen vorsorglich keine Spendenbescheinigunge…

RT @sven_giegold: Das ist ein Alarmsignal für die Demokratie! Nach #Attac droht nun #Campact der Entzug der Gemeinnützigkeit. #Campact stel…