Aktuelles

7. April 2016

Wächterpreis für Matthias Meisner

Für seine Reportage über die Betreiber der Initiative „Straßengezwitscher“, die den alltäglichen Rassismus in Sachsen auf Twitter dokumentieren, hat der Tagesspiegel-Redakteur nun den mit 6000 Euro dotierten „Wächterpreis der Tagespresse“ bekommen. Er teilt sich den zweiten Platz mit Alexander Schneider, Tobias Wolf und Ulrich Wolf von der „Sächsischen Zeitung“, für die er in den Neunzigerjahren als Parlamentskorrespondent tätig war.
>> weitere Informationen

4. April 2016

Deutscher Fundraising-Preis 2016: Sonderpreis des Vorstandes geht an die Stadt Passau und die Initiative „Passau verbindet“

Passau und seine Bürger haben gezeigt, dass eine Stadt zusammenstehen kann und anpackt, wenn es notwendig ist. Statt über die Flüchtlinge zu diskutieren, sind die Menschen dort in Passau als Anlaufstelle und Drehkreuz flüchtender Menschen mit ihrer Hilfsbereitschaft ein Vorbild für alle Menschen in Deutschland geworden. Aus diesem Grund wird der Deutsche Fundraising Verband (DFRV) aus Berlin der Stadt sowie der Initiative „Passau verbindet“ den Vorstandspreis 2016 zusprechen.
>> weitere Informationen

2. April 2016

BMW-Erbin: Susanne Klatten plant Millionenspenden

Die reichste Frau Deutschlands will nach SPIEGEL-Informationen in den nächsten Jahren bis zu hundert Millionen Euro für wohltätige Zwecke spenden. Davon soll unter anderem die Katastrophenhilfe profitieren.
>> zum Artikel (Spiegel Online)

31. März 2016

Land Berlin verstärkt Förderung für bürgerschaftliches Engagement

1,5 Millionen Euro für das stadtweite Programm "Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften". Neben der Förderung im Rahmen des Programms Soziale Stadt stellt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt seit 16 Jahren den Bezirken Mittel für die Unterstützung gesellschaftlicher Initiativen engagierter Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Die Mittel des Programms "Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften (FEIN)" sind für Sachausgaben bestimmt, die bei ehrenamtlichen Aktivitäten zur Aufwertung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur erforderlich sind. Dazu zählt zum Beispiel die Renovierungen von Schulen und Kindertagesstätten und die Pflege und Aufwertung von Grünanlagen. Mit dem Doppelhaushalt 2016/2017 gelang es, das stadtweite Programm "Freiwilliges Engagement In Nachbarschaften" um eine halbe Millionen Euro auf 1,5 Millionen Euro zu erhöhen Die Sachmittel stehen den Bezirken ab sofort zur Verfügung, um das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern zu fördern.
>> weitere Informationen

30. März 2016

Johannes Ebert als Generalsekretär des Goethe-Instituts bestätigt

Das Präsidium des Goethe-Instituts hat Johannes Ebert in seiner Sitzung am 18. März 2016 einstimmig für eine weitere Amtszeit als Generalsekretär gewählt. Seine Wahl wurde durch das Auswärtige Amt umgehend bestätigt. Johannes Ebert hat das Amt 2012 übernommen. Die neue Amtszeit beginnt im März 2017 und endet im Februar 2022. Der 52-jährige Islam- und Politikwissenschaftler arbeitet seit 1991 für das Goethe-Institut und war unter anderem als Institutsleiter in Kiew und als Regionalleiter in Kairo und Moskau tätig. Einen Schwerpunkt setzte Johannes Ebert auf ein verstärktes Engagement in Krisenregionen und Ländern des Umbruchs, z.B. in der Ukraine, Nordafrika und dem Nahen Osten. Ein großes Anliegen war es ihm, mit Kultur- und Bildungsprojekten in den Nachbarländern Syriens und in Deutschland Flüchtlinge zu unterstützen.
>> weitere Informationen

30. März 2016

Bauen für Geflüchtete: Neue Wohnkonzepte

Deutsche Behörden stehen vor der Aufgabe, Flüchtlingen geeignete Unterkünfte bereitzustellen. Ideen und Entwürfe zeigen, wie passender Wohnraum schnell geschaffen und nachhaltig genutzt werden kann.
>> weitere Informationen

24. März 2016

Stellungnahme von VENRO zu den Erwartungen an die deutsche G20-Präsidentschaft

VENRO und das Forum Umwelt und Entwicklung haben ihre Erwartungen an die deutsche G20-Präsidentschaft formuliert und fordern ausreichende Beteiligungsmöglichkeiten, sich in die Arbeits- und Entscheidungsprozessen der G20 einzubringen.
>> weitere Informationen

24. März 2016

Woche des bürgerschaftlichen Engagements: Engagementkalender online

Der Engagementkalender der Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist online: Veranstaltungen, die in der 12. Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 16. bis 25. September 2016 stattfinden, können ab jetzt eingetragen werden. Alle BürgerInnen, Initiativen, Vereine, Stiftungen, Verbände und Unternehmen sind herzlich eingeladen, ihre Veranstaltungen - seien es ein Tag der offenen Tür, eine Diskussionsveranstaltung, eine Lesung, ein Workshop, freiwillige Arbeitseinsätze, Ausflüge oder etwa Sportveranstaltungen - im Engagementkalender zu registrieren. Die Veranstaltungen können ganz einfach mit Termin und kurzer Beschreibung eingetragen werden. Über die verschiedenen Suchfunktionen des Kalenders können die Veranstaltungen dann einfach gefunden werden.
>> weitere Informationen

23. März 2016

Karl Kübel Preis 2016 an Peter Maffay

Auf ihrer Jahrespressekonferenz hat die Karl Kübel Stiftung den Karl Kübel Preisträger 2016 bekanntgegeben. Peter Maffay wird in diesem Jahr den mit 25000 Euro dotierten Preis für sein außergewöhnliches und vielfältiges Engagement für traumatisierte Kinder erhalten. Seit 2000 kümmert sich Peter Maffay mit seiner gleichnamigen Stiftung in verschiedenen Ländern um benachteiligte und traumatisierte Kinder und nennt dies "eine Herzensangelegenheit". Die Stiftung bietet den Kindern und Jugendlichen Schutzräume, denn: "Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden. Wir helfen Kindern, die in Not geraten sind", sagt der Musiker.
>> weitere Informationen

21. März 2016

Prof. Udo Di Fabio hält die Berliner Stiftungsrede

Prof. Dr. Udo di Fabio zählt zu den profiliertesten Kennern rechts- und verfassungspolitischer Fragen. Von 1999 bis 2011 war er Richter am Bundesverfassungsgericht. Die Berliner Stiftungsrunde hat ihn gebeten, mit der diesjährigen Stiftungsrede seine Sicht zu den aktuellen Aspekten des Schwerpunktthemas darzulegen. Denn der Würde des Menschen räumt unser Grundgesetz wie keinem anderen Gut einen besonderen Schutz ein. Udo di Fabio spricht dazu über das Thema "Von der Würde des Menschen in einer offenen Welt".
>> weitere Informationen

Seite 55 von 81

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @WZB_Berlin: Wieder Geist in Thomas Manns Villa: @AuswaertigesAmt u @Bundeskultur nominieren 5 Fellows, dabei Jutta #Allmendinger https:…

RT @ENGAGIERTinNRW: Die Landesregierung #NRW unterstützt Ehrenamt bei der Feuerwehr mit 2,4 Mio. Euro | ENGAGIERT in NRW https://t.co/s3rL0…

RT @BePhilanthropy: Michael Alberg-Seberich walks us through #Canada's #philanthropy support landscape https://t.co/xPJFtbFoZn https://t.co…

RT @malteserDE: Nur wer nichts tut, macht etwas falsch! Passt nicht nur zu dem Urteil in Essen, sondern auch zur #wochederwiederbelebung ht…

RT @erstefoundation: 29.09. @forumalpbach Talks: Wenn der Friede siegt - Nobelpreisträgerin @LeymahRGbowee im Gespräch https://t.co/UUtsBWs…