Aktuelles

21. November 2016

Spendenaufkommen erzielt zweitbestes Ergebnis der letzten zehn Jahre

Die Deutschen haben von Januar bis September 2016 rund 3,1 Milliarden Euro gespendet. Das ist das zweitbeste Ergebnis der letzten zehn Jahre. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der durch die Erdbeben in Nepal und die Flüchtlingswelle geprägt war, ist ein Minus von 9,9 Pro-zent zu verzeichnen. Das sind Ergebnisse einer aktuellen GfK-Analyse im Auftrag des Deutschen Spendenrats.
>> weitere Informationen

21. November 2016

Für ein gutes Gefühl am GivingTuesday: Der Deutscher Fundraising Verband gibt Tipps zum sicheren Spenden

Am Freitag gibt es Rabatte, am Montag wird im Internet gespart, da kommt dann der Tag des Spendens am Dienstag gerade richtig. Mittlerweile hat dieser „GivingTuesday“ als internationaler Tag des Gebens seinen Platz direkt nach dem „Black Friday“ und dem „Cyber Monday“ verteidigt. Am Dienstag kommender Woche (29. November) werden weltweit zahlreiche Kampagnen von gemeinnützigen Organisationen zu diesem großen Spendentag veranstaltet. „Ursprünglich als Gegenkampagne zu den kommerziellen Rabatt-Aktionen an den Tagen zuvor ins Leben gerufen, ist der GivingTuesday ist ein schöner Anlass, darüber nachzudenken, welches soziale Projekt mit einer Geldspende unterstützen werden könnte.“ sagt dazu Arne Peper, Geschäftsführer des Deutschen Fundraising Verbands. Die meisten der rund 600.000 gemeinnützigen Vereine und Organisationen in Deutschland leisten großartige Arbeit und gehen mit eingenommenen Spenden äußerst verantwortungsbewusst um, weiß er dabei. Wer sich dennoch unsicher fühlt, und für den „GivingTuesday“ sowie die beginnende Adventszeit doch noch einige Anregungen zum Spenden benötigt, sollte auf der Suche nach dem passenden Projekt die folgenden Ratschläge berücksichtigen.
>> weitere Informationen

21. November 2016

Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung beschließt 29 Mio. Euro für neue Projekte

Der Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung hat neue Programme für das Wirtschaftsjahr 2017 beschlossen. Zunächst fließen in einer ersten Tranche 29 Mio. Euro in Projekte aus Forschung, Bildung sowie Gesellschaft und Kultur. Neben bestehenden Programmen, wie dem Baden-Württemberg-STIPENDIUM, legt die Stiftung u.a. Schwerpunkte auf lebenswissenschaftliche Forschungsprojekte, die Unterstützung bedrohter Wissenschaftler und die Resozialisierung jugendlicher Straftäter.
>> weitere Informationen

21. November 2016

Geflüchtete: Ein Schönheitssalon als Begegnungsort

Wer in Deutschland zum Frisör geht, den erwartet zumeist nur Smalltalk. Ganz anders im „Grand Beauty Salon“, den die Künstlerin Frauke Frech initiiert hat: Hier arbeiten Schönheitsexperten, die aus unterschiedlichsten Krisenregionen geflohen sind – und mit ihren Gästen über ganz zentrale Fragen ins Gespräch kommen.
>> weitere Informationen

17. November 2016

Social Reporting Champ Deutschland gekürt

Das Heilpädagogische Zentrum Krefeld - Kreis Viersen gGmbH (HPZ) ist erster Social Reporting Champ Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kam eine fünfköpfige Fachjury nach Durchsicht von 28 Jahresberichten, die nach dem Social Reporting Standard (SRS) verfasst wurden. Das HPZ bietet an neun Standorten individuell angepasste Arbeitsplätze und Förderangebote für ca. 2.000 behinderte und psychisch kranke Menschen. Zugleich werden regionale Unternehmen dabei begleitet, betriebsintegrierte Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten. Gestiftet wird das Preisgeld von 5.000 Euro vom Social Reporting Initiative e.V., der seit 2011 die Verbreitung und Weiterentwicklung des wirkungsorientierten Berichtsrahmens SRS vorantreibt.
>> weitere Informationen

17. November 2016

Endspurt COP22 Weltklimakonferenz in Marrakesch

Am vorletzten Tag der Weltklimakonferen ringt die Staatengemeinschaft um konkrete Vereinbarungen, Dr. Barbara Hendricks die deutsche Delegierte und Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hatte eine schwierige Ausgangsposition, es wird sich zeigen in wie fern Deutschland weiterhin Zugpferd in Sachen globale Klimaschutz bleibt. Es ist die erste Klimakonferenz nach dem Durchbruch von Paris im Dezember 2015. In der französischen Hauptstadt war es der Staatengemeinschaft gelungen, einen rechtsverbindlichen Weltklimavertrag abzuschließen. In Marrakesch sollen die Weichen für eine ambitionierte Umsetzung des Abkommens gestellt werden, damit unser Klima wirksam geschützt wird. Das Paris-Abkommen gibt die großen Linien für ein zukünftiges Klimaschutzregime vor. In Marrakesch sollen jetzt die nächsten Verhandlungsschritte konkret vereinbart werden. Bei den Verhandlungen ist es das Ziel Deutschlands und der EU, mehr Klarheit über die einzelnen Elemente des Paris-Abkommens zu gewinnen. Wichtige Details müssen noch geklärt und Anreize definiert werden, damit alle Staaten ihre Klimaanstrengungen erhöhen.
>> weitere Informationen

14. November 2016

Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht im Mittelpunkt des 72. Deutschen Juristentages

Das Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrecht wird im Mittelpunkt des 72. Deutschen Juristentages stehen, der 2018 in Leipzig stattfindet. Dies gab Vorstandsmitglied Prof. Dr. Peter Rawert bei den diesjährigen Hamburger Tagen des Stiftungs- und Nonprofitrechts bekannt. Zum ersten Mal seit fast 50 Jahren wird dieses Themenfeld somit wieder in den Mittelpunkt des größten Juristenkongresses gerückt, an dem 2.500 - 3.000 Delegierte teilnehmen und von dem immer wichtige Impulse für die Rechtsentwicklung in Deutschland ausgehen. Die Teilnahme ist jedoch nicht auf Juristen beschränkt; alle Teilnehmer genießen auch Rederecht.
>> weitere Informationen

14. November 2016

Förderpreis "Opus Primum" für Buch über Indianer-Missionierung

Dr. Manuel Menrath erhält für sein Buch "Mission Sitting Bull: Die Geschichte der katholischen Sioux" den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis Opus Primum der VolkswagenStiftung.
>> weitere Informationen

14. November 2016

Deutscher Fundraising Verband begrüßt Rückgabe der Gemeinnützigkeit an attac

Durch das Urteil des hessischen Finanzgerichts vom 10. November hat attac den Status als gemeinnützige Organisation zurückerhalten. Ein Urteil, das der Deutsche Fundraising Verband (DFRV) sehr begrüßt. Das Finanzamt Frankfurt hatte die Arbeit von attac im Jahr 2014 als zu politisch eingestuft und der Organisation daraufhin die Gemeinnützigkeit aberkannt. Arne Peper, Geschäftsführer des Deutschen Fundraising Verbands, sieht dies als einen Beweis dafür, dass das Gemeinnützigkeitsrecht einer Reform bedarf: „Ein Finanzamt ist eine Behörde zur Verwaltung von Steuergeldern. Ein Finanzbeamter ist nicht die richtige Person, um die inhaltliche Arbeit einer Organisationen dahingehend zu beurteilen, ob sie zu politisch agiert.“ Wobei zivilgesellschaftliches Engagement nach Arne Pepers Auffassung automatisch immer auch eine politische Komponente hat.
>> weitere Informationen

14. November 2016

Preis: Verein(t) für gute Schule

30 Projekte waren in diesem Jahr nominiert, in denen Fördervereine die Schulen unterstützen. Sie alle fördern kulturelle Verständigung, Toleranz und Anerkennung – und gestalten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Veränderungen an ihrer Schule. Vier Projekte haben die Jury besonders überzeugt. Sie erhielten den Förderpreis "Verein(t) für gute Schule" 2016 bzw. den Sonderpreis "Grenzüberschreitende Willkommenskultur und Vielfalt".
>> weitere Informationen

Seite 53 von 98

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @stiftungswoche: Zum Abschluss des 1.Tages, heute 18h: @maecenata diskutiert „Die Zukunft der Zivilgesellschaft. Einflussfaktoren und Ra…

RT @stiftungswoche: Dienstag, 18.4., 19h: Die Berliner Stiftungsrunde lädt ein zur Auftaktveranstaltung der @stiftungswoche "Alles im Fluss…

RT @protestinstitut: Das Protestinstitut ist ein Ort für selbstorganisierte Forschung. Das zu ermöglichen kostet Geld. Um Luft für neue Fin…

RT @BBE_Info: BBE Europa-Nachrichten: #Zivilgesellschaft und #Korruption. Wie sich Initiativen in europäischen Ländern gegen Korruption eng…

RT @sjb_ev: Lust aus Neues? Wir suchen Unterstützung im Programmbereich Partizipation in Schule! 📢🙌😊 Projektleitung mit 29h/w und eine st…