Aktuelles

30. November 2016

Warum Spendenwerbung für gemeinnützige Organisationen notwendig ist

„Spendenwerbung ist notwendig, richtig und wichtig“, sagt Arne Peper. Als Geschäftsführer des Deutschen Fundraising Verbandes weiß er, dass in der Medienwelt von heute nur beachtet wird, wer auf sich aufmerksam macht. Deshalb müsse auch für die gute Sache geworben werden dürfen, bricht er für die vielen Spendenaufrufe dieser Wochen die Lanze. „Nur wenige Menschen wachen morgens auf und sagen: Für dieses Projekt spende ich jetzt“, erläutert er. Im Umfeld herkömmlicher Konsumwerbung würde speziell in der Vorweihnachtszeit „die gute Sache“ ohne Briefe und Kampagnen schlichtweg untergehen.
>> weitere Informationen

28. November 2016

Deutscher Engagementpreis 2016: Sechs Preisträgerinnen und Preisträger werden ausgezeichnet

Am 5. Dezember verleiht das Bündnis für Gemeinnützigkeit den Deutschen Engagementpreis 2016 im Deutschen Theater in Berlin.
>> weitere Informationen

28. November 2016

Goethe-Institut freut sich über Deutschen Kulturförderpreis 2016 für „Beirut Short Stories“

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. hat am 24. November den Deutschen Kulturförderpreis 2016 an das Projekt „Beirut Short Stories“ der KfW Stiftung vergeben. Der Geschäftsführer der KfW Stiftung, Dr. Bernd Siegfried, nahm gemeinsam mit dem Generalsekretär des Goethe-Instituts, Johannes Ebert, und Anita Djafari, Geschäftsführerin von Litprom, den Preis im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Frankfurt entgegen. Die KfW Stiftung gewann den Preis in der Kategorie für große Unternehmen mit mehr als 2.000 Beschäftigten. Der Deutsche Kulturförderpreis wird in den drei Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen vergeben. In diesem Jahr hatten sich rund 90 Unternehmen und Unternehmensstiftungen beworben.
>> weitere Informationen

28. November 2016

eupinions Trend: Brexit lässt die Zustimmung zur Europäischen Union deutlich steigen

Der Brexit hat der EU ein Umfragehoch beschert. Seitdem sich die Briten per Volksentscheid gegen einen Verbleib in der EU ausgesprochen haben, sind die Zustimmungswerte für die EU fast überall gestiegen – auch in Großbritannien. Das zeigt eine Teilauswertung der "eupinions", die regelmäßig und repräsentativ für die EU und die sechs größten Mitgliedsstaaten ein Stimmungsbild zur EU abfragt. "Der drohende Brexit scheint die beste Werbung für die EU zu sein. Leider erkennen viele Briten erst erst jetzt die Vorteile eines vereinten Europas. Nun müssen sich beide Seiten auf klare Spielregeln für die Zukunft verständigen, denn ein Europa 'à la carte' wird es nicht geben", sagt der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung Aart De Geus.
>> weitere Informationen

28. November 2016

Menschen stärken Menschen: Trailer des BMFSFJ

Am 10. November 2016 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) einen vierminütigen Trailer zum Patenschaftsprogramm »Menschen stärken Menschen« ins Web gestellt. Mit dem Bundesprogramm »Menschen stärken Menschen« werden Patenschaften zwischen geflüchteten und hier lebenden Menschen gefördert und unterstützt.
>> weitere Informationen

28. November 2016

Neue Website: Vernetzung der Flüchtlingsforschung in Deutschland

Dem Thema „Flucht“ gelten spätestens seit 2015 zahllose politische und öffentliche Diskussionen. Wissenschaftler in Deutschland setzen sich bereits seit langer Zeit mit dem Thema auseinander: Sie untersuchen Fluchtursachen und -wege, sich verändernde rechtliche, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Erwartungen und Erfahrungen von Geflüchteten sowie Herausforderungen der Integration. Die Website des Projektes „Flucht: Forschung und Transfer“ des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück und des Bonner Friedens- und Konfliktforschungszentrums BICC zeigt nun erstmals in einer interaktiven Landkarte die Vielfalt der Forschungslandschaft zum Thema Flucht in Deutschland auf.
>> weitere Informationen

27. November 2016

Spendentipps zum 1. Advent und #GivingTuesday

Zum Auftakt des Advents, der wichtigsten Spendenzeit im Jahr, hat das Deutsche Zentral­institut für soziale Fragen (DZI) jetzt sein neues Spendenmagazin 2016 veröffentlicht und seine viel beachteten Spendentipps aktualisiert. „Im Jahr 2015 erreichte die Spenderquote in Deutschland dem jüngsten World Giving Index zufolge mit 58 Prozent einen Rekordwert. Wir möchten mit unseren Spendentipps sowie den Berichten und Interviews im Spendenmagazin den Menschen in Deutschland die Spendenentscheidung erleichtern, sie über die Wirksamkeit von Spenden informieren und so das Vertrauen in die vielen seriös arbeitenden Spendenorganisationen stärken“, sagt Burkhard Wilke, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des DZI.
>> weitere Informationen

23. November 2016

Gewerkschaft für Ehrenamt und Freiwillige Arbeit (GEFA) gegründet

Aus Protest gegen den Rückzug des Staates aus seinen vielfälltigen sozialen Verantwortlichkeiten, insbesondere im Kontext der Versorgung sozial Schwacher und geflüchteter Menschen, haben sich einige Freiwilligeninitiativen zur Gründung einer Gewerkschaft entschlossen. In deren Selbstdarstellung heißt es: "Die GEFA ist eine Vereinigung von ehrenamtlich Tätigen und freiwillig Engagierten. Denn es ist ihnen keine Ehre, Aufgaben des Sozialstaats zu übernehmen! Die GEFA will die Stimme erheben für all diejenigen Freiwilligen die sich mit ihrem Engagement alleingelassen fühlen, und für die mehr Unterstützung, Anerkennung und politischer Rücksichtsnahme kämpfen wollen. Die Engagierten wollen nicht zum Lückenfüller eines untätigen Minimalstaates werden, schließlich übernehmen Freiwillige auch viele Aufgaben, die eigentlich in sozialstaatlicher Verantwortung liegen. Durch die gewerkschaftliche Arbeit wollen sie verhindern, dass sie durch ihr freiwilliges Engagement den Handlungsdruck auf Seiten des Staates senken, damit dieser sich klammheimlich aus der Afäre ziehen kann."
>> weitere Informationen

22. November 2016

Refugee Law Clinic Cologne bietet Asylsuchenden kostenfreie Rechtsberatung

Die Refugee Law Clinic Cologne wurde im Februar 2013 von dreizehn Studierenden der Universität zu Köln als gemeinnütziger eingetragener Verein gegründet. Auf der Website des Vereins heißt es: "Wir hatten das Bedürfnis, etwas Ehrenamtliches zu leisten und gleichzeitig unsere juristischen Kenntnisse effektiv einzusetzen – für etwas Sinnvolles. Asylbewerber*innen und Flüchtlinge sind unsere Zielgruppe, weil wir dort zunehmenden Hilfsbedarf, aber auch viele Hilfsmöglichkeiten sehen. Uns vereint die Motivation, diese Menschen mit ihren vielfältigen Hintergründen kennenzulernen und zu unterstützen, und gleichzeitig unsere juristischen Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen."
>> weitere Informationen

22. November 2016

Birgitta Wolff neu im Stiftungsrat der Schader-Stiftung

Professor Dr. Birgitta Wolff ist neues Mitglied im Stiftungsrat der Schader-Stiftung. Die Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main wurde einstimmig in das Gremium gewählt. Der Stiftungsrat als Aufsichtsorgan der Schader-Stiftung verantwortet die wirtschaftliche Stabilität, die strategische Orientierung und die Gesamtentwicklung der Stiftung.
>> weitere Informationen

Seite 52 von 98

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @stiftungswoche: Zum Abschluss des 1.Tages, heute 18h: @maecenata diskutiert „Die Zukunft der Zivilgesellschaft. Einflussfaktoren und Ra…

RT @stiftungswoche: Dienstag, 18.4., 19h: Die Berliner Stiftungsrunde lädt ein zur Auftaktveranstaltung der @stiftungswoche "Alles im Fluss…

RT @protestinstitut: Das Protestinstitut ist ein Ort für selbstorganisierte Forschung. Das zu ermöglichen kostet Geld. Um Luft für neue Fin…

RT @BBE_Info: BBE Europa-Nachrichten: #Zivilgesellschaft und #Korruption. Wie sich Initiativen in europäischen Ländern gegen Korruption eng…

RT @sjb_ev: Lust aus Neues? Wir suchen Unterstützung im Programmbereich Partizipation in Schule! 📢🙌😊 Projektleitung mit 29h/w und eine st…