Aktuelles

4. April 2018

Der Oxfam-Skandal in Haiti – Welche Bedeutung hat er für Stiftungswirken?

In vielen Presseartikeln und in den sozialen Netzwerken herrscht Fassungslosigkeit über die Missbrauchsvorfälle von Oxfam in Haiti, die über die New York Times Anfang Februar in der Öffentlichkeit bekannt wurden. Im Zuge dessen veröffentlichten auch Ärzte ohne Grenzen Vorfälle sexuellen Missbrauchs in ihrer Organisation. Der U2 Sänger Bono entschuldigte sich für Vorfälle von Mobbing und Missbrauch in der Organisation One, die er mitgegründet hatte. Mehrere Menschen kündigten ihre Rolle als Oxfam-Botschafter, unter anderem die Schauspielerin Minnie Driver, der Friedensnobelpreisträger Desmond Tito und der Sänger Baaba Maal. Haiti suspendierte Oxfam für zwei Monate während das Land Untersuchungen zu den Vorfällen durchführte und einige Organisationen sowie zahlreiche Privatspender stoppten vorerst ihre Finanzmittelzuwendungen. Der Skandal weitet sich zunehmend auch auf andere Organisationen aus.
>> weitere Informationen

19. März 2018

Humanitarian crisis management benefits from new technologies

Weather alert systems, real-time communication and debit cards for refugees: the use of new technologies make humanitarian aid more effective, Commissioner Christos Stylianides said in an interview.  EURACTIV’s partner Euroefe reports.
>> more information

19. März 2018

Schweigen ist Rechtgeben

Auf einer Podiumsdiskussion vor der Leipziger Buchmesse trug der Schriftsteller und Deutscher Buchpreisträger Uwe Tellkamp seine Phobien vor einer Einwanderung von Flüchtlingen in die deutschen Sozialsysteme vor. Und garnierte seine Ansichten mit der Feststellung, dass es einen „Gesinnungskorridor zwischen gewünschter und geduldeter Meinung“ gäbe. Seine Meinung sei „geduldet, erwünscht ist sie nicht.“
>> weitere Informationen

16. März 2018

Volk und Vertreter

Der Bundestag soll das ganze Volk repräsentieren. Doch eine Datenauswertung zeigt: Etliche Bevölkerungsgruppen kommen im Parlament zu kurz - ein Problem für die Demokratie.
>> weitere Informationen

16. März 2018

Transparenz in der Zivilgesellschaft — gesetzliche Regulierung oder freiwillige Selbstverpflichtung?

Wer für das Gemeinwohl tätig ist, sollte die Öffentlichkeit informieren, welche Ziele die Organisation anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Mit dieser Forderung hat Transparency Deutschland zusammen mit einem Trägerkreis von Dachverbänden und Fachorganisationen vor sieben Jahren die Initiative Transparente Zivilgesellschaft ins Leben gerufen.
>> weitere Informationen (S.22)

16. März 2018

Richtig auf die DSGVO vorbereiten

Am 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Während der Stichtag immer näher rückt, müssen sich die Verantwortlichen durch eine Flut an Informationen kämpfen. Auch Stiftungen müssen sich die neuen Regeln unbedingt anschauen.
>> weitere Informationen

16. März 2018

Dona Carmen wieder gemeinnützig – Finanzamt nimmt nach 30 Monaten Fehlentscheidung zurück

Analog zum Fall ATTAC hatte vor 30 Monaten das Finanzamt Frankfurt/Main dem »Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten Dona Carmen« die Gemeinnützigkeit entzogen, unter anderem, weil seine Aktivität politisch und das mit der Gemeinnützigkeit nicht vereinbar sei. Ohne Anhörung sollte der Verein zudem sein Vermögen an einen anderen gemeinnützigen Verein abführen. Richtigstellungen seitens des Vereins wurden mit neuen Vorwürfen seitens des Finanzamts beantwortet. Erst eine Klagebegründung eines Fachanwalts hat das Finanzamt zum Einlenken gebracht, das nach 30 Monaten die Gemeinnützigkeit des Vereins wieder herstellte. Bei der Allianz Rechtssicherheit für politische Willensbildung heißt es dazu: »Der Bundestag könnte solche Verfahren vermeiden, indem er die Liste gemeinnütziger Zwecke angemessen erweitert und das Verfahren klarer regelt. Bereits bei der ersten Anerkennung der Gemeinnützigkeit verzweifeln viele Initiativen an den Kompliziertheiten des Verfahrens.«
>> weitere Informationen

16. März 2018

Sylvie Goulard: Putting an end to the abuse of power

In honour of International Women’s Day, Sylvie Goulard talks about women and their place in Europe in an interview with EURACTIV.fr. After being an MEP from 2009 to 2017, Sylvie Goulard is now deputy governor of France’s central bank, where human resources are trying to bring in more women in a very male-dominated sector.
>> weitere Informationen

16. März 2018

Zahlen und Fakten: Welche Parteien haben Menschen aus Einwandererfamilien gewählt?

Bei der Bundestagswahl 2017 haben 35 Prozent der Türkeistämmigen in Deutschland die SPD gewählt, während 27 Prozent der Russlanddeutschen für die CDU/CSU stimmten. Das geht aus einer kürzlich erschienenen Untersuchung der Universitäten Duisburg-Essen und Köln hervor. Erhebliche Unterschiede zeigt die Studie bei den Parteipräferenzen von Doppeltstaatlern und von Menschen, die nur die deutsche Staatsangehörigkeit haben.
>> weitere Informationen

16. März 2018

Die Bedürftigkeit entscheidet

Die Essener Tafel hat angekündigt, ab sofort keine weiteren Flüchtlinge für die Lebensmittelausgabe zuzulassen. Neu aufgenommen werden bis auf weiteres nur Menschen mit deutschem Pass. Da die Berliner Tafel sehr viele Anfragen hierzu erhalten hat, nimmt Sabine Werth, Vorsitzende der Berliner Tafel, nochmal Stellung: Wir in Berlin haben wie alle anderen Tafeln in Deutschland die Grundsätze des Bundesverbandes unterschrieben, darunter auch dieser Satz: „Die Tafeln helfen allen Menschen, die der Hilfe bedürfen.“
>> weitere Informationen

Seite 14 von 109

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @stefandt: Auch ein Aspekt bei Debatte #DritteOption ist: #Gemeinnützigkeit. #Engagement für #Gleichberechtigung von #Mann & #Frau ist #g

RT @foldenburg: Moment mal. #Stitungen, sind das nicht die Guten? Zur Debatte von @ZEITstiftung @thorstenbenner um #Soros #TheMovement #ste

RT @Reinhard51: Neues Messinstrument füllt Forschungslücke - Soziale Dienstleistungsarbeit besser bewerten! Ergebnisse eines Forschungspr…

RT @HelloEuromat: Im Kleinen Großes bewirken! Mach’ Politik, mit über 500 Bürgern via https://t.co/bIkbEVeJhL von #PulseOfEurope: „Soll EU…

RT @Kulturerbejahr: Am Internationalen #Friedenstag, den 21.9., sind alle Glockenbesitzer aufgerufen, für 15 Minuten ihre Glocken erklingen…