Aktuelles

28. Juni 2017

„Ungarns Bürger müssen das Recht haben, über öffentliche Akteure informiert zu sein“

Laut der Venedig-Kommission ist es für eine Demokratie absolut legitim, Transparenz von NGOs einzufordern, die Unterstützung aus dem Ausland erhalten, verteidigt Ungarns Regierungssprecher in der Kabinettskanzlei des Premierministers Zoltán Kovács das neue ungarische NGO-Gesetz. Kovács reagiert darin auf das kürzlich bei EURACTIV erschienene Interview zum neuen NGO-Gestetz in Ungarn mit Heather Grabbe, Direktorin des Open Society European Policy Institute. 
>> weitere Informationen

27. Juni 2017

Deutscher Kulturrat: Forderungen zur Bundestagswahl 2017

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, formuliert die nachfolgenden Forderungen an die Bundeskulturpolitik für die Wahlperiode 2017 bis 2021. In den kommenden vier Jahren gilt es, die kulturpolitischen Weichen für das nächste Jahrzehnt zu stellen.
>> weitere Informationen

27. Juni 2017

Türkische Wissenschaftler: Welche Hilfsangebote gibt es für geflohene Forscher?

Seit dem Putschversuch vor einem Jahr sind Schätzungen zufolge mehr als 8.000 Hochschulangestellte in der Türkei entlassen worden. Viele von ihnen fliehen aus Angst vor Verfolgung nach Deutschland. Welche Hilfsangebote gibt es hier für sie? Sind die Hochschulen vorbereitet? Und was müsste noch verbessert werden? Der MEDIENDIENST INTEGRATION stellt Projekte in einem Artikel vor.
>> weitere Informationen

27. Juni 2017

Eröffnung: Beratungsstelle für Betroffene antisemitischer Gewalt in Berlin

Das "Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment" der "Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland" eröffnet am Samstag in Berlin eine neue Beratungsstelle. Angeboten werden individuelle und gruppenbezogene Beratungen für Betroffene antisemitischer Gewalt. Gleichzeitig sollen bereits bestehende Beratungsstellen anderer Träger dabei unterstützt werden, ihre Arbeit für jüdische Zielgruppen zugänglicher zu machen.
>> weitere Informationen

27. Juni 2017

Impulspapier der Bertelsmann Stiftung: Populismus bekämpfen durch gute Bürgerbeteiligung

Wütende Bürger – das muss nicht sein. Wo Menschen sich frühzeitig einbringen und mitentscheiden können, wächst auch das Vertrauen in die Demokratie. Wir haben daher im bundesweiten Netzwerk "Allianz Vielfältige Demokratie" Vorschläge für neue Formen von Bürgerbeteiligung erarbeitet.
>> weitere Informationen

27. Juni 2017

Film (ARTE): Die Revolution der Selbstlosen

Selbstbezogenheit, Materialismus und Geldgier beherrschen unsere moderne Gesellschaft. Aber gehört es nicht vielleicht doch zur menschlichen Natur, selbstlos zu sein, also uneigennützig im Interesse von anderen zu handeln? Seit rund 20 Jahren widerlegen Forschungsergebnisse – wie etwa die des Katastrophenforschungszentrums von Delaware – die These von einem universellen Egoismus. Psychologen, Neurowissenschaftler und Primatenforscher fanden heraus, dass sogenanntes prosoziales Verhalten wie Mitgefühl, Altruismus, Hilfsbereitschaft und die Fähigkeit zur Kooperation zu den fundamentalen Eigenschaften des Menschen zählen.
>> weitere Informationen

23. Juni 2017

Globale Herausforderungen im Blick: Europäische Stiftungen geben Impulse für internationale Forschung

Klima, Migration, globale Gesundheit – Gemeinsame Initiative "Europe and Global Challenges" von VolkswagenStiftung, Wellcome Trust und Riksbankens Jubileumsfond bewilligt 5 Mio. Euro an grenzüberschreitende, interdisziplinäre Projekte aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.
>> weitere Informationen

22. Juni 2017

Neue Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Projekte: Ecocrowd

EcoCrowd heißt die neu gestartete Crowdfunding-Plattform der Deutschen Umweltstiftung. Die Seite hat ihren Fokus auf dem Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Projekte, die auf EcoCrowd Gelder sammeln, werden von der Deutschen Umweltstiftung anhand eigens entwickelter Kriterien geprüft und persönlich beraten. Durch den Austausch mit der Crowd können die vorgestellten Projekte nicht nur finanziert, sondern auch weiterentwickelt werden. So sollen kontinuierlich neue Ideen entstehen und Nachhaltigkeit zu einem erlebbaren Konzept werden.
>> weitere Informationen 

22. Juni 2017

Helmut K. Anheier policy brief submitted to G20

Helmut K. Anheier policy brief submitted to G20
>> more information

22. Juni 2017

Global Forum on Migration and Development in Berlin

Ende Juni findet in Berlin das Global Forum on Migration and Development (GFMD) unter dem Vorsitz von Deutschland und Marokko statt. Das Forum eröffnet der Zivilgesellschaft eine Chance, sich in die Diskussion um Migration und Entwicklung einzubringen und den eigenen Forderungen Gehör zu verschaffen - sowohl gegenüber der deutschen Regierung als auch international. Informationen zu der Veranstaltung vom 28. Juni bis 1. Juli 2017 finden Sie auf unserer Website. Dort können Sie auch das aktuelle Positionspapier "Migration rechtebasiert & entwicklungsorientiert gestalten" mit Forderungen an die Bundesregierung herunterladen.
>> weitere Informationen

Seite 12 von 81

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @WZB_Berlin: Wieder Geist in Thomas Manns Villa: @AuswaertigesAmt u @Bundeskultur nominieren 5 Fellows, dabei Jutta #Allmendinger https:…

RT @ENGAGIERTinNRW: Die Landesregierung #NRW unterstützt Ehrenamt bei der Feuerwehr mit 2,4 Mio. Euro | ENGAGIERT in NRW https://t.co/s3rL0…

RT @BePhilanthropy: Michael Alberg-Seberich walks us through #Canada's #philanthropy support landscape https://t.co/xPJFtbFoZn https://t.co…

RT @malteserDE: Nur wer nichts tut, macht etwas falsch! Passt nicht nur zu dem Urteil in Essen, sondern auch zur #wochederwiederbelebung ht…

RT @erstefoundation: 29.09. @forumalpbach Talks: Wenn der Friede siegt - Nobelpreisträgerin @LeymahRGbowee im Gespräch https://t.co/UUtsBWs…