Aktuelles

8. Mai 2017

Gute Ideen verbreiten, Projekttransfer begleiten

Mit dem „Hello Accelerator“ setzt Ashoka das Engagement für die Integration von Geflüchteten fort. Unterstützt werden 10 Partnerschaften zwischen internationalen Fellow-Projekten und lokalen Organisationen. Der Projekttransfer soll es ermöglichen, effizienter auf aktuelle Problemstellungen zu reagieren – getreu dem Motto "Das Rad nicht neu erfinden". Der „Hello Accelerator“ ist ein partnerschaftliches Projekt von Ashoka, Zalando und Boehringer Ingelheim, die den Projektgruppen mit Expertise und Ressourcen zur Seite stehen.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

Umgang mit "Hate Speech": "Journalisten brauchen mehr rechtliche Unterstützung"

Wie können Journalisten mit Angriffen und Anfeindungen umgehen? Welche Strategien gegen "Hate Speech" im Netz gibt es? Und welche Unterstützung wünschen sich Medienschaffende? Der MEDIENDIENST hat Journalisten und Experten zu einem Pressegespräch in Berlin eingeladen und die Ergebnisse in einem Artikel zusammengefasst.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

Junge Europäer: EU ist eher Wirtschaftsraum als Wertegemeinschaft/ Fragile Zustimmung zu Projekt Europa

Für drei von vier jungen Europäern sind nicht gemeinsame Werte, sondern die wirtschaftliche Zusammenarbeit der Kern der Europäischen Union. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Europäischen Jugendstudie, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag der TUI Stiftung erstellt hat. So sehen 76 Prozent der Befragten die EU als wirtschaftliches Bündnis und nur 30 Prozent als Bündnis von Ländern mit gemeinsamen kulturellen Werten.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

NRW mauert: Informationsfreiheitsgesetz gilt nicht für Stiftungsbehörden

Artikel von Matthias Holland-Letz.
>> zum Artikel

8. Mai 2017

Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ 2017: Die PreisträgerInnen stehen fest!

Der diesjährige Preis der Initiative Kultur öffnet Welten honoriert neue Formen der Zusammenarbeit kultureller Akteur*innen mit Partner*innen aus der Zivilgesellschaft. Am 26.4. verlieh Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters im Schauspielhaus Düsseldorf den Preis an das Jugend- und Kulturzentrum Demokratiebahnhof Anklam, die Initiative New Hamburg aus dem Hamburger Stadtteil Veddel und das Projekt Musik schafft Perspektive aus Potsdam-Drewitz.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

Stiftungsreport 2017: Was leisten deutsche Stiftungen im Ausland?

1.766 deutsche Stiftungen sind gemäß der Datenbank Deutscher Stiftungen im weitesten Sinne in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Das heißt, dass diese Stiftungen Entwicklungszusammenarbeit als Zweck in der Satzung verankert haben, in der Beschreibung ihrer Aktivitäten darauf abstellen, in Mittel- und Südamerika oder Afrika tätig zu sein, oder in einem Entwicklungsland zu operieren. Über die Arbeit dieser Stiftungen in der Entwicklungszusammenarbeit war bislang aber wenig bekannt.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

„Die Rechtsform nicht beliebig machen“: Zehn Jahre Zweckänderungsvorbehalt im schweizerischen Stiftungsrecht

Mit der Teilrevision des schweizerischen Stiftungsrechts, die Anfang 2006 in Kraft trat, wurde unter anderem ein neuer Artikel 86b des Zivilgesetzbuchs eingeführt. Dieser besagt, dass eine Stifterperson – sofern in der Stiftungsurkunde festgeschrieben – frühestens nach zehn Jahren den Zweck einer Stiftung ändern kann. Im Interview erklärt Prof. Dr. Georg von Schnurbein, Direktor des Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel, die Chancen und Risiken des Zweckänderungsvorbehalts.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

VORSCHLÄGE ZU G20 UND ZIVILGESELLSCHAFT

In einem neuen Policy Paper im Vorfeld des G20 Gipfels präsentiert Helmut K. Anheier, Präsident und Professor für Soziologie an der Hertie School of Governance, seine Gedanken zu zivilgesellschaftlichem Engagement und den G20. Er und seine Co-Autoren definieren drei Bereiche, die eine unabhängige Expertenkommission zur besseren Vernetzung der G20 mit der Zivilgesellschaft analysieren sollte.
>> weitere Informationen

8. Mai 2017

EFC members speak out in support of NGOs in Hungary

More than 60 members of the EFC – including major philanthropic organisations from across Europe and the United States – have joined a larger coalition in issuing a statement in support of Hungarian civil society in this challenging moment. The statement is being widely disseminated in the social media. EFC has posted it on its website, on Twitter and Linked-In.
>> more information

8. Mai 2017

Stellungnahme des Bundesverbandes zur EU-Geldwäscherichtlinie

Am 24. April hat der Finanzausschuss des Bundestages zum Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen getagt. Der Gesetzesentwurf enthält eine Vielzahl unklarer Regelungen Stiftungen betreffend sowie Handlungsverpflichtungen, die für Stiftungen einen erheblichen Verwaltungsmehraufwand bedeuten. Aus diesem Grund hatte der Bundesverband bereits im Vorfeld den Mitgliedern der Finanzausschüsse von Bundestag und Bundesrat seine Stellungnahme zukommen lassen und seine Einwände gegen den Gesetzesentwurf in einem Brief an die Bundeskanzlerin, den Bundesfinanzminister und den Bundesjustizminister bekräftigt.
>> weitere Informationen

Seite 12 von 74

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

RT @BBE_Info: Aktuelles aus dem Nonprofit-Sektor im neuen BBE-Newsletter! Jetzt lesen unter https://t.co/iaTGQedBFJ #Ehrenamt #Engagement

Bei #Maecenata ist eine Stelle als stud. Hilfskraft zu besetzen! ✍️ https://t.co/5TZ7N0qKt5

RT @ZivilGes030: Zivilgesellschaft in Veränderung? Ergebnisse des #ZiviZ-Survey 2017 > https://t.co/QtoiA2VIAS | 19.9. Colloquium @maecenat

RT @venro_eV: So sind die Ziele der #Agenda2030 kaum zu erreichen. Blogbeitrag zum #SDG-Report von @LuiseSteinwachs: https://t.co/hrxHsvQPo…