Aktuelles

13. April 2017

Kurzprotokoll der öffentlichen 31. Sitzung des Unterausschusses ,,Bürgerschaftliches Engagement" des Deutschen Bundestages

Das Kurzprotokoll der öffentlichen 31. Sitzung des Unterausschusses „Bürgerschaftliches Engagement“ des Deutschen Bundestages vom 22. März 2017 ist im Internet verfügbar.
>> zum Kurzprotokoll (PDF)

13. April 2017

Aktuelle Europa-Umfrage: Zweifel oder Zuversicht?

Das »europäische Projekt« steckt in der wohl tiefsten Krise seiner 60-jährigen Geschichte. Wie blicken die Deutschen in dieser kritischen Phase auf Europa? Hat die EU noch eine Zukunft? Eine aktuelle Umfrage der Körber-Stiftung gibt Antworten.
>> weitere Informationen

6. April 2017

Sieben Regionen gewinnen MINT-Förderwettbewerb

Stifterverband und Körber-Stiftung fördern sieben MINT-Regionen in Deutschland. Mit dem Programm treiben sie den Aufbau regionaler Netzwerke in den Bildungsbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) voran. Die Gewinner des Förderwettbewerbs erhalten jeweils 30.000 Euro zum Ausbau der MINT-Aktivitäten vor Ort.
>> weitere Informationen

6. April 2017

Mehr Teilhabe durch offene Daten

Auf Initiative von Code for Hamburg, der Open Knowledge Foundation und der Körber-Stiftung trafen sich bundesweit erstmalig Softwareentwickler, Datenaktivisten, Verwaltungsexperten und interessierte Bürgerinnen und Bürger zum FORUM Offene Stadt. Gefragt wurde, wie offene Daten den Alltag erleichtern und mehr Teilhabe ermöglichen können.
>> weitere Informationen

6. April 2017

Rückblick Münchner Stiftungsfrühling „Stecken Sie nicht den Kopf in den Sand“

Der Münchner Stiftungsfrühling (MSF) 2017 ist vorbei, die Stiftungsarbeit geht weiter. So lässt sich der Tenor kurz zusammenfassen. Bunt wollte sie sein, die Veranstaltungswoche, die vom 24. bis 30. März in der bayerischen Landeshauptstadt stattfand. Und das war sie dann auch: eine Vielzahl an Besuchern tummelten sich auf über 200 Veranstaltungen – von Vorträgen über Filmvorführungen bis hin zu Workshops und Podiumsdiskussionen. Insgesamt präsentierten sich über 100 Stiftungen...
>> weitere Informationen

6. April 2017

Stellungnahme: Zum vorgelegten Entwurf des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes

Das Justizministerium hat einen Entwurf für ein Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken (Netzwerkdurchsetzungsgesetzt - NetzDG) vorgelegt. Hintergrund ist die Debatte über den Umgang mit online Hate Speech. Als Mitglied der "Task Force gegen Hassinhalte im Internet" hat die Amadeu Antonio Stiftung eine kritische Stellungnahme zum Gesetzesentwurf veröffentlicht.
>> weitere Informationen

6. April 2017

Aus "Netz gegen Nazis" wird "Belltower News"

Das Internetportal "Netz gegen Nazis" kriegt einen neuen Namen und eine neue Konzeption: "Belltower.News - Netz für digitale Zivilgesellschaft". Weiterhin wird es um Rechtsextremismus gehen, aber nicht nur: Facetten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Strategien und Argumentationsmuster, aber auch digitale Gewalt und Kommunikationskultur: "Wir wollen berichten, wie etwa Rassismus und Islamfeindlichkeit in Deutschland befeuert werden - auch, wenn dies nicht aus der rechtsextremen Ecke geschieht", so Chefredakteurin Simone Rafael. http://www.belltower.news ging am 3. April, online.

6. April 2017

Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ – Nominierte stehen fest

Engagement verdient Anerkennung. Aus diesem Grund hat die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, für das Jahr 2017 den Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ ausgelobt. Jede Nominierung ist mit einer Prämie von 2.500 Euro verbunden, die drei Preisträger erhalten jeweils 10.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 26. April 2017 im Schauspielhaus Düsseldorf statt. Vorher stellen sich die nominierten Projekte bei zahlreichen Einzelveranstaltungen vor, die ab dem 5. April in den verschiedenen Bundesländern stattfinden. Alle InteressentInnen sind eingeladen, auf einer Reise durch Deutschland die nominierten Projekte kennenzulernen. Der Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ wird bereits zum zweiten Mal vergeben. Mit dem diesjährigen Preis werden herausragende kulturell-künstlerische Projekte gewürdigt, die neue Formen der Zusammenarbeit zwischen AkteurenInnen aus der Kultur mit PartnerInnen aus anderen zivilgesellschaftlichen Bereichen erproben.
>> weitere Informationen

6. April 2017

Das Rome Manifesto: eine neue Vision für Europa

Am Donnerstag, dem 23. März 2017, wurde das Projekt "The Rome Manifesto" der Villa Vigoni in der Villa Almone, Residenz der Deutschen Botschafterin in Rom, vorgestellt. Die Veranstaltung war Teil der Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge. Das Projekt wurde von der italienischen Regierung als offizielles Event im Rahmen der Feierlichkeiten ausgewählt. Mit dem Rome Manifesto hat die Villa Vigoni, in Kooperation mit ihrer Partnerorganisation United Europe (Hamburg), eine Gruppe exzellenter junger europäischer WissenschaftlerInnen und Berufstätiger zusammengestellt, die einen ambitionierten Vorschlag für die Erneuerung des europäischen Projektes, welches jüngst durch das Brexit Votum, den Aufstieg des Populismus, Fremdenfeindlichkeit und nationalistische Parteien erschüttert wurde, vorgelegt haben. Die 18 Autorinnen und Autoren haben sich in drei Arbeitsgruppen jeweils in Bologna, Berlin und Brüssel getroffen und an drei verschiedenen Themen gearbeitet: An einem neuen europäischen Narrativ, an Europas Institutionen und Entscheidungsprozessen und an einer europäischen Identität. Diese Arbeitsgruppen wurden von Peer Steinbrück (ehemaliger deutscher Finanzminister), Filippo Taddei (Chef-Ökonom der PD, der italienischen Demokratischen Partei) und Sylvie Goulard (französische Abgeordnete des Europäischen Parlaments) als Schirmherren begleitet.
>> weitere Informationen

6. April 2017

Zahl der Stiftungen in Deutschland steigt auf 21.806

Trotz der verschärften Ertragssituation setzt sich das Stiftungswachstum weiter fort. 582 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts wurden 2016 errichtet. Damit ist die Zahl der Stiftungen in Deutschland auf 21.806 angestiegen. Die Wachstumsquote liegt bundesweit bei 2,4 Prozent. Besonders die östlichen Bundesländer zeigen sich dynamisch: In Brandenburg (5,5 Prozent), Sachsen (3,7 Prozent) und Thüringen (2,9 Prozent) liegt die Wachstumsquote über dem Durchschnitt. "Stiften bleibt beliebt. Die hohe Zahl an Neugründungen, jede Woche sind es im Durchschnitt 11 neue Stiftungen, zeigt: Bürgerinnen und Bürger setzen sich weiterhin aktiv für die Weiterentwicklung und Mitgestaltung der Gesellschaft ein", so Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes.
>> weitere Informationen

Seite 2 von 62

@twitter

Folgen Sie ZG Info:

Europa nach dem #BREXIT – Was hält uns zusammen? Heute Abend, 18 Uhr, BBAW, Berlin. https://t.co/yIm7aqakKp https://t.co/XBWtKAgrOh

RT @stiftungstweet: Für Studis und Absolventen: Informationsveranstaltung „Arbeitsmarkt Stiftungen“ am 25. April ab 16.00 Uhr https://t.co/…

RT @StiftungLesen: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt Schirmherrschaft über Stiftung Lesen. Wir bedanken uns! https://t.co/6…

RT @MDIntegration: Wie stimmten türkische Wahlberechtigte in Europa beim #Türkei- #Referendum ab? Zahlen dazu gibt es bei uns: https://t.co…